logo
 

This site no longer hosts any data. The file you are looking for is probably available on the official Legilux website by clicking on this link.

Ce site n'héberge plus aucune donnée. Le fichier que vous cherchez est probablement accessible sur le site officiel Legilux en cliquant sur ce lien.

Diese Seite nicht mehr Gastgeber keine Daten. Die Datei, die Sie suchen ist wahrscheinlich auf der offiziellen Legilux Website, indem Sie auf diesen link verfügbar.

L

U X E M B O U R G

MEMORIAL

Journal Officiel

du Grand-Duché de

Luxembourg

MEMORIAL

Amtsblatt

des Großherzogtums

Luxemburg

R E C U E I L   D E S   S O C I E T E S   E T   A S S O C I A T I O N S

Le présent recueil contient les publications prévues par la loi modifiée du 10 août 1915 concernant les sociétés commerciales

et par la loi modifiée du 21 avril 1928 sur les associations et les fondations sans but lucratif.

C — N° 1945

10 août 2013

SOMMAIRE

402 Consulting S.à r.l.  . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93316

Accendo Capital  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93315

Accession Fund Holding Beta S.à r.l.  . . . . .

93318

ADB Luxembourg S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . .

93318

ADP I Luxembourg II S.à r.l.  . . . . . . . . . . . .

93317

AEIF LH Sub 02 S.à r.l.  . . . . . . . . . . . . . . . . .

93317

Aida S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93320

Alphabet S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93319

Alpha I VC Sicar S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93316

Altec S.à r.l.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93324

Ardagh Group S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93318

Aria Structured Investments S.à r.l.  . . . . .

93316

Art Conseil  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93317

Asgard Hall Invest S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . .

93356

Ashton Moss Holdings S.à r.l. . . . . . . . . . . . .

93317

Associated Dexia Technology Services  . . .

93316

Ateliers de Décoration François Dumont

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93316

Atlas SICAV - FIS  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93318

Atlas SICAV - FIS  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93317

Belvaux Lotissement S.A.  . . . . . . . . . . . . . . .

93360

Dreamspace S.A. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93320

Earlybird Luxembourg Management S.A.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93320

ECommerce Holding I S.à r.l.  . . . . . . . . . . .

93325

Ecotank S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93360

Ecotrade Commodities S.A.  . . . . . . . . . . . .

93360

Ektornet Latvia S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93360

Elvira Investments S.àr.l. . . . . . . . . . . . . . . . .

93320

Enovos Luxembourg S.A.  . . . . . . . . . . . . . . .

93319

Eurocharter S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93321

FedEx International Holdings Limited (Lu-

xembourg) S.C.S.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93353

Imperial Financing S.à r.l.  . . . . . . . . . . . . . . .

93350

Samir S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93314

Sartos Investments S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . .

93314

Solaica Power Holding S.à r.l.  . . . . . . . . . . .

93314

SPT Energy (Luxembourg) S.à r.l.  . . . . . . .

93315

Stanislas S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93315

TA Reinsurance S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93321

Team Industries International . . . . . . . . . . .

93314

Team Industries International . . . . . . . . . . .

93322

Telematica Bedrijven S.A.  . . . . . . . . . . . . . .

93321

Tengizchevroil Finance Company S.à r.l.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93321

Texlam S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93322

Textil Project S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93319

The Building Block Equity Fund S.A., SI-

CAR  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93315

Theta Phi S.à r.l.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93319

TK Aluminum Luxembourg Finance S.à r.l.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93324

TK Aluminum U.S. S.à r.l.  . . . . . . . . . . . . . .

93322

TK SEI Luxembourg S.à r.l.  . . . . . . . . . . . . .

93324

Tracol Renovation S.à r.l.  . . . . . . . . . . . . . . .

93323

Tuskar  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93319

TYproduction S.àr.l.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93322

Um Kläppchen S.à.r.l.  . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93323

Valfrais-Lux S.A.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93323

Vecotrade S.A. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93324

Vesalius Biocapital Partners S.à r.l.  . . . . . .

93323

Vicari S.A., SPF  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

93323

Vie Key Consulting S.à r.l.  . . . . . . . . . . . . . .

93320

93313

L

U X E M B O U R G

Solaica Power Holding S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Capital social: EUR 32.812.675,00.

Siège social: L-1931 Luxembourg, 13-15, avenue de la Liberté.

R.C.S. Luxembourg B 148.699.

Les comptes annuels au 31 décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 21 juin 2013.

Hille-Paul Schut
<i>Mandataire

Référence de publication: 2013082795/12.
(130101997) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Team Industries International, Société Anonyme.

Siège social: L-2557 Luxembourg, 18, rue Robert Stümper.

R.C.S. Luxembourg B 158.415.

Les comptes annuels au 31 décembre 2011 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 22 avril 2013.

Pour extrait conforme
Signature
<i>Un mandataire

Référence de publication: 2013082854/13.
(130101818) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Sartos Investments S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-8030 Strassen, 163, rue du Kiem.

R.C.S. Luxembourg B 136.975.

<i>Extrait du Procès-verbal de la réunion du Conseil d'Administration tenue au siège social, en date du 20 juin 2013

<i>Résolution unique

Le Conseil d'Administration prend acte de la démission de Monsieur Christophe BLONDEAU avec effet au 06 juin

2013, de sa fonction d'Administrateur et de Président du Conseil d'administration au sein de la société et décide de
coopter, avec effet au 06 juin 2013, Monsieur Philippe RICHELLE, demeurant professionnellement au 163, rue du Kiem,
L-8030 Strassen, au poste d'Administrateur et de Président du Conseil d'Administration. Monsieur Philippe RICHELLE
terminera le mandat de son prédécesseur.

Référence de publication: 2013082804/14.
(130102143) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Samir S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-2449 Luxembourg, 25C, boulevard Royal.

R.C.S. Luxembourg B 52.890.

Il résulte du procès-verbal de l'Assemblée Générale Extraordinaire de la société tenue en date du 1 

er

 juin 2013, que:

- Le siège social de la société a été transféré, avec effet immédiat, du 18, rue Robert Stümper, L-2557 Luxembourg au

25C, Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 7 juin 2013.

Pour extrait conforme
Signature
<i>Un Mandataire

Référence de publication: 2013082802/15.
(130101802) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

93314

L

U X E M B O U R G

Stanislas S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-1931 Luxembourg, 11, avenue de la Liberté.

R.C.S. Luxembourg B 90.613.

Il résulte d'une assemblée générale ordinaire en date du 06/03/2013 que les mandats des administrateurs et du com-

missaire aux comptes sont prolongés et se termineront lors de l'assemblée générale qui se tiendra en l'an 2018:

- Madame Elena Kolesnikova (Bakhtina), administrateur,
- Madame Monique Miny, administrateur,
- S-Presso S.àr.l., administrateur,
- G.T. Experts Comptables S.àr.l., commissaire aux comptes
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 24 juin 2013.

G.T. Experts Comptables S.àr.l.
Luxembourg

Référence de publication: 2013082796/17.
(130101996) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

SPT Energy (Luxembourg) S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-1855 Luxembourg, 46A, avenue J.F. Kennedy.

R.C.S. Luxembourg B 142.360.

Le Bilan et l'affectation du résultat au 31 Décembre 2011 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés

de Luxembourg.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 20 Juin 2013.

SPT Energy (Luxembourg) S.à r.l.
Manacor (Luxembourg) S.A.
<i>Manager

Référence de publication: 2013082825/14.
(130101660) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

The Building Block Equity Fund S.A., SICAR, Société Anonyme sous la forme d'une Société d'Investisse-

ment en Capital à Risque.

Siège social: L-1471 Luxembourg, 412F, route d'Esch.

R.C.S. Luxembourg B 140.004.

Les comptes annuels au 31/12/2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.
Référence de publication: 2013082840/10.
(130101759) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Accendo Capital, Société Anonyme sous la forme d'une SICAV - Fonds d'Investissement Spécialisé.

Siège social: L-1855 Luxembourg, 33A, avenue J.F. Kennedy.

R.C.S. Luxembourg B 136.618.

Les comptes annuels au 31 décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

<i>Pour Accendo Capital
UBS Fund Services (Luxembourg) S.A.
Guillaume André / Benjamin Wacker
<i>Director / Associate Director

Référence de publication: 2013082947/13.
(130103303) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

93315

L

U X E M B O U R G

Aria Structured Investments S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-1528 Luxembourg, 2, boulevard de la Foire.

R.C.S. Luxembourg B 130.148.

Le bilan au 31 décembre 2010, tel qu’approuvé par l’associé unique, a été déposé au registre de commerce et des

sociétés de Luxembourg.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Pour le fonds
Signature
<i>Un mandataire

Référence de publication: 2013082967/13.
(130102375) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

Alpha I VC Sicar S.A., Société Anonyme sous la forme d'une Société d'Investissement en Capital à Risque.

Siège social: L-1445 Strassen, 4, rue Thomas Edison.

R.C.S. Luxembourg B 117.122.

Der Jahresabschluss vom 31. Dezember 2012 wurde beim Handels- und Gesellschaftsregister von Luxemburg hinter-

legt.

Zwecks Veröffentlichung im Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

<i>Für Alpha I VC SICAR S.A.
DZ PRIVATBANK S.A.

Référence de publication: 2013082958/12.
(130103223) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

402 Consulting S.à r.l., Société à responsabilité limitée unipersonnelle.

Siège social: L-3373 Leudelange, 16, Domaine Schmiseleck.

R.C.S. Luxembourg B 115.137.

Les comptes annuels au 31 décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Signature.

Référence de publication: 2013082904/10.
(130101958) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Ateliers de Décoration François Dumont, Société à responsabilité limitée unipersonnelle.

Capital social: EUR 13.000,00.

Siège social: L-1456 Luxembourg, 1, rue de l'Egalité.

R.C.S. Luxembourg B 91.578.

Les comptes annuels au 31 décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.
Référence de publication: 2013082973/9.
(130102865) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

"ADTS" ou "DTS", Associated Dexia Technology Services, Société Anonyme.

Siège social: L-8070 Bertrange, 23, Z.I. Bourmicht.

R.C.S. Luxembourg B 119.041.

Le bilan et le compte de profits et pertes ainsi que les annexes de l’exercice 2012 ont été déposés au registre de

commerce et des sociétés de Luxembourg.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.
Référence de publication: 2013082972/10.
(130103311) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

93316

L

U X E M B O U R G

Art Conseil, Société Anonyme.

Siège social: L-7307 Steinsel, 50, rue Basse.

R.C.S. Luxembourg B 143.535.

J'ai l'honneur, par la présente, de vous informer de ma décision de démissionner du mandat d'administrateur qui m'a

été confiée auprès d'ART CONSEIL, qui prendra effet à compter de la date de réception de la présente lettre.

Le 11 Juin 2013.

GILLES LEWALLE.

Référence de publication: 2013082970/10.
(130102389) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

Ashton Moss Holdings S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-2550 Luxembourg, 52-54, avenue du X Septembre.

R.C.S. Luxembourg B 112.458.

Le Bilan du 1 

er

 juin 2011 au 31 mai 2012 a été déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Signature.

Référence de publication: 2013082971/10.
(130103165) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

Atlas SICAV - FIS, Société Anonyme sous la forme d'une SICAV - Fonds d'Investissement Spécialisé.

Siège social: L-1653 Luxembourg, 2-8, avenue Charles de Gaulle.

R.C.S. Luxembourg B 127.148.

Les Comptes Annuels consolidés au 25 juin 2013 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Lu-

xembourg.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 25 juin 2013.

Référence de publication: 2013082975/11.
(130103000) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

AEIF LH Sub 02 S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-2180 Luxembourg, 6, rue Jean Monnet.

R.C.S. Luxembourg B 132.299.

Les comptes annuels au 31 décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 24 juin 2013.

<i>Pour la société
Un mandataire

Référence de publication: 2013082987/12.
(130102682) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

ADP I Luxembourg II S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-1331 Luxembourg, 65, boulevard Grande-Duchesse Charlotte.

R.C.S. Luxembourg B 167.403.

Les comptes annuels au 31 décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

<i>Pour ADP I Luxembourg II S.à r.l.
Intertrust Luxembourg S.A.

Référence de publication: 2013082982/11.
(130103271) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

93317

L

U X E M B O U R G

Accession Fund Holding Beta S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-1653 Luxembourg, 2-8, avenue Charles de Gaulle.

R.C.S. Luxembourg B 103.163.

Les comptes annuels au 30 septembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

À Luxembourg, le 10 juin 2013.

Référence de publication: 2013082980/10.
(130103015) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

ADB Luxembourg S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-2522 Luxembourg, 6, rue Guillaume Schneider.

R.C.S. Luxembourg B 176.823.

EXTRAIT

En date du 14 juin 2013, le conseil d'administration de la Société a pris les résolutions suivantes:
- de nommer Monsieur Christian ONSELAERE, administrateur de catégorie A de la Société, en tant que président du

conseil d'administration de la Société avec effet immédiat.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 24 juin 2013.

ADB Luxembourg S.A.
Signature

Référence de publication: 2013082981/15.
(130102583) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

Atlas SICAV - FIS, Société Anonyme sous la forme d'une SICAV - Fonds d'Investissement Spécialisé.

Siège social: L-1653 Luxembourg, 2-8, avenue Charles de Gaulle.

R.C.S. Luxembourg B 127.148.

Suite à l'assemblée générale ordinaire du 25 juin 2013, les actionnaires de la société d'investissement à capital variable

'Atlas SICAV-FIS' ont pris les résolutions suivantes:

- renouvelé les mandats des administrateurs jusqu'à la date de la prochaine assemblée générale des actionnaires qui

aura lieu en 2014. Le Conseil d'Administration est composé comme suit:

Bodo DEMISCH, Henry KELLY, Rolf MEINDERS.
- reconduit le mandat de réviseur d'entreprise de Ernst &amp; Young jusqu'à la date de la prochaine assemblée générale

ordinaire de 2014.

Luxembourg, le 25 juin 2013.

Référence de publication: 2013082974/15.
(130102999) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

Ardagh Group S.A., Société Anonyme Soparfi.

Siège social: L-2134 Luxembourg, 56, rue Charles Martel.

R.C.S. Luxembourg B 53.248.

Statuts coordonnés déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 19 juin 2013.

Pour copie conforme
<i>Pour la société
Maître Carlo WERSANDT
<i>Notaire

Référence de publication: 2013082966/14.
(130103134) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

93318

L

U X E M B O U R G

Theta Phi S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Capital social: USD 30.000,00.

Siège social: L-1857 Luxembourg, 5, rue du Kiem.

R.C.S. Luxembourg B 171.639.

Les comptes annuels au 31 décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 21 juin 2013.

Signature
<i>Un mandataire

Référence de publication: 2013082842/12.
(130101571) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Enovos Luxembourg S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-1445 Strassen, 2, rue Thomas Edison.

R.C.S. Luxembourg B 44.683.

Les comptes annuels au 31.12.2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.
Référence de publication: 2013083169/9.
(130102456) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

Textil Project S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-1219 Luxembourg, 17, rue Beaumont.

R.C.S. Luxembourg B 60.922.

Les comptes au 31 décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

TEXTIL PROJECT S.A.
Alexis DE BERNARDI / Régis DONATI
<i>Administrateur / Administrateur

Référence de publication: 2013082861/12.
(130101675) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Alphabet S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-1746 Luxembourg, 1, rue Joseph Hackin.

R.C.S. Luxembourg B 133.414.

Les comptes annuels au 31 décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Signatures.

Référence de publication: 2013083000/10.
(130103057) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

Tuskar, Société à responsabilité limitée.

Capital social: EUR 12.500,00.

Siège social: L-1610 Luxembourg, 42-44, avenue de la Gare.

R.C.S. Luxembourg B 132.462.

Les comptes annuels au 31 décembre 2011 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Extrait sincère et conforme
TUSKAR S.À R.L.

Référence de publication: 2013082843/11.
(130101511) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

93319

L

U X E M B O U R G

Dreamspace S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-1449 Luxembourg, 18, rue de l'Eau.

R.C.S. Luxembourg B 105.022.

Le bilan et l'annexe au 31 décembre 2011 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

<i>Pour la société
Un administrateur

Référence de publication: 2013083142/11.
(130103240) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

Earlybird Luxembourg Management S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-1420 Luxembourg, 7, avenue Gaston Diderich.

R.C.S. Luxembourg B 169.090.

Les comptes annuels au 31 décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

<i>Pour Earlybird Luxembourg Management S.A.
United International Management S.A.

Référence de publication: 2013083144/11.
(130102422) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

Elvira Investments S.àr.l., Société à responsabilité limitée.

Capital social: EUR 100.000,00.

Siège social: L-2540 Luxembourg, 15, rue Edward Steichen.

R.C.S. Luxembourg B 113.806.

Les comptes annuels au 31 décembre 2009 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Pour extrait conforme

Référence de publication: 2013083146/10.
(130103156) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

Vie Key Consulting S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-1219 Luxembourg, 17, rue Beaumont.

R.C.S. Luxembourg B 124.763.

Le bilan au 31 décembre 2012 a été déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 24 juin 2013.

<i>Un mandataire

Référence de publication: 2013082877/11.
(130102101) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Aida S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-2520 Luxembourg, 33, allée Scheffer.

R.C.S. Luxembourg B 60.114.

Par  la  présente,  je  soussigné,  Christian  FALTOT,  demeurant  au  45  rue  François  Emile  Babeuf,  F-54190  Villerupt,

démissionne avec effet immédiat de mon poste d'administrateur et d'administrateur-délégué dans la société AIDA S.A.,
ayant son siège social domicilié au 33 Allée Scheffer L-2520 Luxembourg, R.C.S. Luxembourg B60.114.

Luxembourg, le 20.06.2013.

Christian FALTOT.

Référence de publication: 2013082993/11.
(130103237) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

93320

L

U X E M B O U R G

TA Reinsurance S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-2229 Luxembourg, 1A, rue du Nord.

R.C.S. Luxembourg B 97.825.

<i>Extrait du procès-verbal de l'assemblée générale ordinaire des actionnaires tenue le 16 mai 2013

L'assemblée  générale  ordinaire  a  réélu  Monsieur  Henrik  Thorlacius-Ussing,  Monsieur  Flemming  Larsen,  Monsieur

Hans-Jorgen Bruno Hansen, Monsieur Lars Hem Simonsen et Monsieur Kristian Kristensen comme administrateurs jus-
qu'à l'assemblée générale ordinaire qui se tiendra en 2014.

L'assemblée générale ordinaire a élu Deloitte S.A. comme réviseur d'entreprises jusqu'à l'assemblée générale ordinaire

qui se tiendra en 2014.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 19 juin 2013.

<i>Pour TA REINSURANCE S.A.

Référence de publication: 2013082844/16.
(130102019) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Telematica Bedrijven S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-2449 Luxembourg, 25C, boulevard Royal.

R.C.S. Luxembourg B 62.724.

Il résulte du procès-verbal de l'Assemblée Générale Extraordinaire de la société tenue en date du 1 

er

 juin 2013, que:

- Le siège social de la société a été transféré, avec effet immédiat, du 18, rue Robert Stümper, L-2557 Luxembourg au

25C, Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 7 juin 2013.

Pour extrait conforme
Signature
<i>Un mandataire

Référence de publication: 2013082857/15.
(130101805) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Tengizchevroil Finance Company S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-1855 Luxembourg, 46A, avenue J.F. Kennedy.

R.C.S. Luxembourg B 101.866.

Le Bilan et l'affectation du résultat au 31 Décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés

de Luxembourg.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 20 Juin 2013.

Tengizchevroil Finance Company S.à r.l.
TMF Luxembourg S.A.
<i>Agent Domiciliataire

Référence de publication: 2013082858/14.
(130101672) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Eurocharter S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-2320 Luxembourg, 104, boulevard de la Pétrusse.

R.C.S. Luxembourg B 36.834.

Les comptes annuels au 31.10.2011 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.
Référence de publication: 2013083178/9.
(130102749) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

93321

L

U X E M B O U R G

Team Industries International, Société Anonyme.

Siège social: L-2449 Luxembourg, 25C, boulevard Royal.

R.C.S. Luxembourg B 158.415.

Il résulte du procès-verbal de l'Assemblée Générale Extraordinaire de la société tenue en date du 1 

er

 juin 2013, que:

- Le siège social de la société a été transféré, avec effet immédiat, du 18, rue Robert Stümper, L-2557 Luxembourg au

25C, Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 7 juin 2013.

Pour extrait conforme
Signature
<i>Un mandataire

Référence de publication: 2013082855/15.
(130102238) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Texlam S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-4011 Esch-sur-Alzette, 73, rue de l'Alzette.

R.C.S. Luxembourg B 92.428.

Il résulte de l'assemblée générale extraordinaire tenue en date du 04 juin 2013 la résolution suivante:
L'assemblée générale décide de renouveler le mandat de l'administrateur unique de Madame Nancy LAMPSON ainsi

que le mandat du commissaire de Monsieur Thierry LAMPSON pour une durée de six ans pour prendre fin à l'assemblée
générale en 2018.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

<i>Pour la société
Fiduciaire WBM s.à r.l.
<i>Experts comptables et fiscaux

Référence de publication: 2013082860/15.
(130102217) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

TYproduction S.àr.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-7635 Ernzen, 2, rue Hansgoergerfeld.

R.C.S. Luxembourg B 91.009.

Les comptes annuels au 31.12.2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 24/06/2012.

G.T. Experts Comptables Sàrl
Luxembourg

Référence de publication: 2013082870/12.
(130102318) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

TK Aluminum U.S. S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Capital social: EUR 237.400,00.

Siège social: L-1273 Luxembourg, 19, rue de Bitbourg.

R.C.S. Luxembourg B 88.955.

Le bilan de la société au 31/12/2012 a été déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg.

<i>Pour la société
Un mandataire

Référence de publication: 2013082864/12.
(130101886) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

93322

L

U X E M B O U R G

Tracol Renovation S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-5773 Weiler-la-Tour, Schlammestee.

R.C.S. Luxembourg B 168.077.

Le bilan au 31.12.2012 a été déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 21 juin 2013.

Pour ordre
EUROPE FIDUCIAIRE (Luxembourg) S.A.
Boîte Postale 1307
L – 1013 Luxembourg

Référence de publication: 2013082867/14.
(130102091) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Um Kläppchen S.à.r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-4910 Hautcharage, 22, rue de Bascharage.

R.C.S. Luxembourg B 109.159.

Les comptes annuels au 31.12.2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Signature.

Référence de publication: 2013082871/10.
(130102380) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Vesalius Biocapital Partners S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-1445 Strassen, 1B, rue Thomas Edison.

R.C.S. Luxembourg B 132.072.

Les comptes annuels au 31 décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

MAZARS ATO

Référence de publication: 2013082876/10.
(130101762) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Valfrais-Lux S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-9861 Roullingen, 14, Am Duerf.

R.C.S. Luxembourg B 82.304.

Les comptes annuels au 31/12/2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Signature.

Référence de publication: 2013082880/10.
(130101613) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Vicari S.A., SPF, Société Anonyme - Société de Gestion de Patrimoine Familial.

Siège social: L-1371 Luxembourg, 7, Val Sainte Croix.

R.C.S. Luxembourg B 172.877.

Les comptes annuels au 31 Décembre 2012 ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Signature.

Référence de publication: 2013082885/10.
(130101654) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

93323

L

U X E M B O U R G

TK Aluminum Luxembourg Finance S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Capital social: EUR 12.500,00.

Siège social: L-1273 Luxembourg, 19, rue de Bitbourg.

R.C.S. Luxembourg B 88.976.

Le bilan de la société au 31/12/2012 a été déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg.

<i>Pour la société
Un mandataire

Référence de publication: 2013082863/12.
(130101841) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

TK SEI Luxembourg S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Capital social: USD 500.000,00.

Siège social: L-1114 Luxembourg, 3, rue Nicolas Adames.

R.C.S. Luxembourg B 140.522.

Le bilan de la société au 31/12/2012 a été déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg.

<i>Pour la société
Un mandataire

Référence de publication: 2013082865/12.
(130101948) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Vecotrade S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-9709 Clervaux, 6, rue Brooch.

R.C.S. Luxembourg B 80.474.

<i>Auszug aus dem Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 4. Juni 2013

Die Jahreshauptversammlung nimmt die Adressenänderung des Verwaltungsratsmitgliedes, Frau Astrid KÖNIGS, zur

Kenntnis. Frau KÖNIGS ist nunmehr wohnhaft in L-9990 Weiswampach, Duarrefstrooss 14.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Weiswampach, le 24 juin 2013.

<i>Pour VECOTRADE S.A.
Société Anonyme
FIDUNORD S.à r.l.

Référence de publication: 2013082882/15.
(130101875) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 24 juin 2013.

Altec S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-8025 Strassen, 3, rue de l'Eglise.

R.C.S. Luxembourg B 155.490.

<i>Extrait des résolutions prises lors de l'assemblée générale extraordinaire du 27 mai 2013

Il ressort d'une assemblée générale extraordinaire tenue en date du 27 mai 2013, que les associés de la société «Altec

Sàrl» sise L-8010 STRASSEN, 210, route d'Arlon, ont pris unanimement la décision de transférer le siège social à compter
du 1 

er

 juin 2013 à l'adresse L-8025 STRASSEN, 3 rue de l'Eglise.

Pour extrait conforme et sincère
Signature

Référence de publication: 2013083003/13.
(130102812) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

93324

L

U X E M B O U R G

ECommerce Holding I S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Siège social: L-2324 Luxembourg, 7, avenue Pescatore.

R.C.S. Luxembourg B 177.434.

<i>Die englische Version ist im Mémorial C-No 1944 vom 10. August 2013 veröffentlicht.

Es folgt die deutsche Übersetzung des vorangehenden Textes:

Im Jahre zweitausenddreizehn, am sechsundzwanzigsten Juli.
Vor uns, dem unterzeichnenden Notar Paul Bettingen, mit Amtssitz in Niederanven, Großherzogtum Luxemburg,

SIND ERSCHIENEN:

1. Rocket Internet GmbH, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, nach deutschem Recht, eingetragen im Han-

delsregister des Amtsgerichts Charlottenburg, Deutschland, unter der Nummer HRB 109262 B, mit Sitz in Johannisstraße
20, 10117 Berlin, Deutschland („Rocket Internet"),

hier vertreten durch Alix van der Wielen, maître en droit, geschäftsansässig in Luxemburg, gemäß einer Vollmacht

vom 24. Juli 2013, ausgestellt in Berlin, und

2. Bambino 53. V V UG (haftungsbeschränkt), eine Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) nach deutschem

Recht, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg, Deutschland, unter der Nummer HRB 126893
B, mit Sitz in Johannisstraße 20, 10117 Berlin, Deutschland („Bambino 53. V V"),

hier vertreten durch Alix van der Wielen, maître en droit, geschäftsansässig in Luxemburg, gemäß einer Vollmacht

vom 24. Juli 2013, ausgestellt in Berlin, und

3.  HV  Holtzbrinck  Ventures  Fund  V  GmbH  &amp;  Co.  KG,  eine  Kommanditgesellschaft  nach  deutschem  Recht,  mit

satzungsmäßigem Sitz in München, Deutschland, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München, Deutschland,
unter der Nummer HRA 98863, mit Geschäftssitz in Kaiserstraße 14b, 80801 München, Deutschland (der „Neue Inves-
tor"), ausschließlich für die Punkte 4 ff. teilnähme- und stimmberechtigt,

hier vertreten durch Alix van der Wielen, maître en droit, geschäftsansässig in Luxemburg, gemäß einer Vollmacht

vom 23. Juli 2013, ausgestellt in München.

Besagte Vollmachten, welche von den erschienenen Parteien und dem Notar ne varietur paraphiert wurden, werden

der vorliegenden Urkunde beigefügt, um mit ihr zusammen hinterlegt zu werden.

Die Parteien 1 und 2 (die „Bestehenden Gesellschafter") sind alle Gesellschafter der ECommerce Holding I S.à r.l. (die

„Gesellschaft"), eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (société à responsabilité limitée), gegründet und bestehend
unter dem Recht des Großherzogtums Luxemburg, mit Sitz in 7, avenue Pescatore, L-2324 Luxembourg, eingetragen im
Luxemburger Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer B 177.434, gegründet am 7. Mai 2013 gemäß einer
Urkunde des Notars, Henri Hellinckx mit Amtssitz in Luxemburg, veröffentlicht im Mémorial C, Recueil des Sociétés et
Associations, Nummer 1651, am 10. Juli 2013.

Da die Bestehenden Gesellschafter das gesamte Gesellschaftskapital vertreten und auf jegliche Ladungsformalitäten

verzichtet haben, ist die Gesellschafterversammlung ordnungsgemäß zusammengekommen und kann wirksam über die
folgende Tagesordnung verhandeln, wobei der Neue Investor ausschließlich für Punkt 4 ff. teilnahme- und stimmberechtigt
ist:

<i>Tagesordnung

1. Beschluss über die der Schaffung von zwei (2) Anteilsklassen, unterteilt in Stammanteile (die „Stammanteile") und

Anteile der Serie A (die „Anteile der Serie A") und über die Umwandlung ohne Einziehung von Anteilen, der bestehenden
zwölftausendfünfhundert (12.500) Anteile mit einem Nominalwert von einem Euro (EUR 1) pro Anteil, in zwölftausend-
fünfhundert (12.500) Stammanteile mit einem Nominalwert von einem Euro (EUR 1) pro Anteil.

2. Aufnahme von HV Holtzbrinck Ventures Fund V GmbH &amp; Co. KG, eine Kommanditgesellschaft nach deutschem

Recht, mit satzungsmäßigem Sitz in München, Deutschland, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München,
Deutschland, unter der Nummer HRA 98863, mit Geschäftssitz in Kaiserstraße 14b, 80801 München, Deutschland (der
„Neue Investor"), als neuer Gesellschafter der Gesellschaft.

3. Erhöhung des Gesellschaftskapitals der Gesellschaft von seinem derzeitigen Betrag von zwölftausendfünfhundert

Euro (EUR 12.500) um einen Betrag von eintausendzweihundertfünfzig Euro (EUR 1.250) auf einen Betrag von dreizehn-
tausendsiebenhundertfünfzig Euro (EUR 13.750) durch die Ausgabe von eintausendzweihundertfünfzig (1.250) Anteilen
der Serie A1 mit einem Nominalwert von einem Euro (EUR 1) pro Anteil.

4. Anschließende Änderung von Artikel fünf (5) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

93325

L

U X E M B O U R G

„ Art. 5. Gesellschaftskapital.
5.1 Das Gesellschaftskapital der Gesellschaft beträgt dreizehntausendsiebenhundertfünfzig Euro (EUR 13.750), beste-

hend aus (i) zwölftausendfünfhundert (12.500) Stammanteilen (die „Stammanteile") und (ii) eintausendzweihundertfünfzig
(1.250) Anteilen der Serie A (die „Anteile der Serie A") mit einem Nominalwert von einem Euro (EUR 1) pro Anteil.

Die mit den Anteilen verbundenen Rechte und Pflichten sind identisch, es sei denn, es wird in dieser Satzung oder

durch das Gesetz von 1915 etwas Gegenteiliges bestimmt.

5.2 Das Gesellschaftskapital kann durch einen Beschluss der Gesellschafterversammlung, welcher in und mit der für

eine Satzungsänderung erforderlichen Form und Mehrheit gefasst wird, erhöht oder herabgesetzt werden."

5. Anschließende Einfügung des Artikels sechs Punkt fünf (6.5) in die Satzung der Gesellschaft, welcher wie folgt lautet:
„6.5 Die Gesellschaft kann als Gegenleistung Einlagen ohne Ausgabe von Anteilen oder anderen Sicherheiten annehmen

und diese einer oder mehreren ausschüttbaren Rücklagen zuführen. Entscheidungen bezüglich der Verwendung solcher
ausschüttbarer Rücklagen werden gegebenenfalls von dem(den) Gesellschafter(n) oder Geschäftsführer(n) unter Berück-
sichtigung des Gesetzes von 1915 und dieser Satzung getroffen."

6. Anschließende Änderung von Artikel sieben (7) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 7. Anteilsregister - Übertragung von Anteilen.
7.1 Am Sitz der Gesellschaft wird ein Anteilsregister geführt, welches von jedem Gesellschafter eingesehen werden

kann. Dieses Anteilsregister enthält alle vom Gesetz von 1915 vorgeschriebenen Informationen. Auf Ersuchen und auf
Kosten des betreffenden Gesellschafters kann die Gesellschaft Zertifikate über die Eintragung ausgeben.

7.2 Die Gesellschaft erkennt lediglich einen Inhaber pro Anteil an. Sofern ein Anteil von mehreren Personen gehalten

wird, müssen diese eine einzelne Person benennen, welche sie im Verhältnis zur Gesellschaft vertritt. Die Gesellschaft
ist berechtigt, die Ausübung aller Rechte im Zusammenhang mit einem derartigen Anteil auszusetzen, bis eine Person als
Vertreter der Inhaber gegenüber der Gesellschaft bezeichnet worden ist.

7.3 Die Anteile sind zwischen den Gesellschaftern frei übertragbar.
7.4 Inter vivos dürfen die Anteile neuen Gesellschaftern nur vorbehaltlich der Zustimmung von Gesellschaftern, die

mindestens drei Viertel des Gesellschaftskapitals halten und vorbehaltlich der Bestimmungen von Gesellschafterverein-
barungen zwischen den Gesellschaftern, sofern vorhanden, insbesondere hinsichtlich Vorkaufsrechten, Bezugsrechten
oder  Mitverkaufsrechten-  oder  pflichten  aus  Gesellschaftervereinbarungen  zwischen  den  Gesellschaftern  übertragen
werden. Sofern eine solche Zustimmung erteilt wurde, ist jeder Verkauf, jede Übertragung, jede Abtretung oder jede
andere Veräußerung oder Belastung, insbesondere die Veräußerung oder Verpfändung von Anteilen oder von Teilen
dieser Anteile der Gesellschaft ohne die Zustimmung der Rocket Internet GmbH und der HV Holtzbrinck Ventures Fund
V GmbH &amp; Co. KG (die „Investoren"; jeweils ein „Investor") ungültig. Eine Zustimmung der Investoren zur Übertragung
von Anteilen im Sinne des vorstehenden Satzes ist nicht erforderlich:

a) bei jedem Verkauf, jeder Übertragung, jeder Abtretung oder jeder anderen Veräußerung durch einen Investor an

eine mit dem betreffenden Investor verbundene Gesellschaft im Sinne der §§ 15 ff. des deutschen Aktiengesetzes (AktG);

b) bei der Übertragung von Anteilen eines Investors an eine Gesellschaft,
- welche direkt oder indirekt (i) diesen Investor oder (ii) einen oder mehrere direkte oder indirekte Gesellschafter

des betreffenden Investors Kontrolliert, von diesem Kontrolliert wird, oder unter der gemeinsamen Kontrolle von diesem
steht (jeweils ein „Verbundenes Unternehmen"), wobei die Worte „Kontrolle" oder „Kontrolliert" oder „Kontrolliert
werden" die direkte oder indirekte Beherrschung der Gesellschaft bezeichnet, durch (a) die Leitung der Gesellschaft
durch einen geschäftsführenden Gesellschafter, (b) das Halten der Mehrheit der Anteile oder (c) das Halten der Mehrheit
der Stimmrechte durch eine vertragliche Stimmvereinbarung, oder

- in welcher der betreffende Investor oder einer oder mehrere Gesellschafter dieses Investors eine direkte oder

indirekte Mehrheitsbeteiligung haben;

c) bei einer Übertragung von Anteilen an einen Dritten, welcher Anteile unter der vereinheitlichten Mitarbeiterbe-

teiligung erwirbt, oder von einem Gesellschafter an die Gesellschaft und/oder einen beliebigen Investor gemäß einer Call-
Option im Zusammenhang mit einer Vesting-Regelung; und

d) bei einer Übertragung von Anteilen, von HV Holtzbrinck Ventures Fund V GmbH &amp; Co. KG an eine Gesellschaft,

deren Geschäfte von HV Holtzbrinck Ventures Adviser GmbH geführt werden. Die Geschäftsführung, wie in dem ersten
Satz dieses Absatzes enthalten, umfasst jegliche Form der Verwaltung der Geschäfte, einschließlich jeder direkten oder
indirekten Art der Geschäftsführung und/oder Beratung, basierend auf der Stellung als Gesellschafter, Organ, oder damit
verbundener vertraglicher Beziehungen.

7.5 Sofern eine Übertragung von Anteilen gemäß Artikel 7.4 nicht der Zustimmung der Investoren bedarf, gelten weder

Verpflichtungen zu Verkaufsangeboten, noch Vorkaufsrechte, Bezugsrechte oder Mitverkaufsrechte- oder pflichten zu-
gunsten anderer Gesellschafter.

7.6 Jede Übertragung von Anteilen wird gegenüber der Gesellschaft und Dritten gemäß Artikel 1690 des Code Civil

wirksam, nachdem die Gesellschaft von der Übertragung in Kenntnis gesetzt wurde oder der Übertragung zugestimmt
hat.

93326

L

U X E M B O U R G

7.7 Im Todesfall dürfen die Anteile des verstorbenen Gesellschafters nur an neue Gesellschafter übertragen werden,

wenn die überlebenden Gesellschafter einer solchen Übertragung mit einer Dreiviertelmehrheit des Gesellschaftskapitals
zustimmen. Eine derartige Zustimmung ist nicht erforderlich, wenn die Anteile an Eltern, Nachkommen oder den/die
überlebende/n Ehepartner/in oder jeden anderen gesetzlichen Erben des verstorbenen Gesellschafters übertragen wer-
den."

7. Anschließende Änderung von Artikel acht (8) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 8. Rückkauf von Anteilen.
8.1 Die Gesellschaft kann ihre eigenen Anteile zurückkaufen.
8.2 Anteile eines Gesellschafters können ohne Zustimmung eines solchen zurückgekauft werden, wenn:
a) ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Gesellschafters eröffnet wird oder die Eröffnung eines Insolvenz-

verfahrens mangels Masse abgelehnt wird;

b) ein Anteil des Gesellschafters gepfändet wurde oder Vollstreckungsverfahren anderweitig gegen diesen Anteil ein-

geleitet wurden und diese Verfahren nicht innerhalb von zwei (2) Monaten vollständig eingestellt sind.

8.3 Wird der Anteil von mehreren Personen gehalten, ist das Vorliegen eines Grundes zum Rückkauf in Bezug auf eine

Person ausreichend.

8.4 Ein Rückkauf kann durch den Rat der Geschäftsführer erklärt werden. Die Rückkaufserklärung wird wirksam, sobald

der betreffende Gesellschafter die Erklärung erhält und ein entsprechender Gesellschafterbeschluss gefasst wird (außer
im Falle von Artikel 8.2 dieser Satzung, in welchem keine Erklärung des Gesellschafters und kein entsprechender Gesell-
schafterbeschluss erforderlich sind).

8. Anschließende Änderung von Artikel neun (9) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 9. Ausgleichzahlung für den Rückkauf.
9.1 Der Rückkauf erfolgt gegen eine Ausgleichszahlung.
9.2 Die Ausgleichszahlung besteht aus einem Gesamtbetrag, welcher dem Marktwert der zurückgekauften Anteile

entspricht. Als Stichtag des Inkrafttretens gilt der Tag vor dem Rückkaufsbeschluss.

9.3 Die Ausgleichszahlung für den Rückkauf ist unmittelbar mit dem Rückkauf der Anteile fällig und zahlbar.
9.4 Der ausscheidende Gesellschafter ist nicht dazu befugt, von der Gesellschaft Sicherheiten für ausstehende Beträge

zuzüglich Zinsen zu verlangen.

9.5 Bei Streitigkeiten hinsichtlich des Betrags der zu zahlenden Ausgleichszahlung ist dieser Betrag von einem Wirt-

schaftsprüfer  in  der  Eigenschaft  als  Schiedsgutachter,  der  von  den  Gesellschaftern  gemeinschaftlich  ernannt  wird,
festzulegen. Wird über die Ernennung des Schiedsgutachters keine Einigung erzielt, so wird dieser auf Ersuchen eines
Gesellschafters oder der Gesellschaft vom Vorsitzenden des Bezirksgerichts (Tribunal d'Arrondissement) bestimmt. Die
Entscheidung des Schiedsgutachters ist bindend. Die Kosten für das Gutachten werden von der Gesellschaft und dem
betreffenden Gesellschafter zu gleichen Teilen getragen."

9. Anschließende Änderung von Artikel zehn (10) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 10. Abtretung anstelle von Rückkauf.
10.1 Die Gesellschaft kann verlangen, dass der betreffende Gesellschafter anstelle des Rückkaufs die Anteile an eine

von der Gesellschaft benannte Person (einschließlich eines anderen Gesellschafters) zu übertragen hat, auch im Falle eines
Teilrückkaufs oder einer Teilabtretung des Anteils an die Gesellschaft oder an eine von der Gesellschaft benannte Person.

10.2 Der vorliegende Artikel 10 gilt mit der Maßgabe, dass, wie in Artikel 9 dieser Satzung vorgesehen, die Ausgleichs-

zahlung für die abzutretenden Anteile durch die die Anteile erwerbende Person geschuldet ist und dass die Gesellschaft
als Garant haftet."

10. Anschließende Änderung von Artikel elf (11) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 11. Gemeinsame Entscheidungen der Gesellschafter.
11.1 Die Gesellschafterversammlung ist mit allen Rechten ausgestattet, welche ihr durch das Gesetz und diese Satzung

ausdrücklich übertragen wurden.

11.2 Jeder Gesellschafter darf unabhängig von der Anzahl seiner Anteile an gemeinsamen Entscheidungen teilnehmen.
11.3  Falls  und  solange  die  Gesellschaft  nicht  mehr  als  fünfundzwanzig  (25)  Gesellschafter  hat,  dürfen  gemeinsame

Entscheidungen, welche ansonsten der Gesellschafterversammlung vorbehalten wären, schriftlich gefasst werden. In die-
sem Fall erhält jeder Gesellschafter den Text der ausformulierten vorgeschlagenen Beschlüsse und übt sein Stimmrecht
schriftlich aus.

11.4 Gesellschafterbeschlüsse werden in Versammlungen gefasst. Sofern nicht zwingende gesetzliche Vorschriften eine

andere Form vorschreiben, können sie auch außerhalb von Versammlungen in schriftlicher Form (einschließlich E-Mail
oder Fax) oder durch telefonische Abstimmung gefasst werden, sofern ein solches Verfahren von einem Gesellschafter
ersucht wird und kein anderer Gesellschafter innerhalb von zwei (2) Wochen in schriftlicher Form Widerspruch gegen
dieses Verfahren gegenüber dem Rat der Geschäftsführer der Gesellschaft einlegt. Wird innerhalb von zwei (2) Wochen
kein Widerspruch gemäß dem vorstehenden Satz eingelegt, so werden die Stimmen der nicht an der Abstimmung teil-

93327

L

U X E M B O U R G

nehmenden Gesellschafter als Enthaltungen gewertet. Schriftliche Beschlüsse sind von jedem Gesellschafter zu unter-
zeichnen und die Niederschrift ist jedem Gesellschafter unverzüglich zuzusenden. Beschlüsse, welche nicht in schriftlicher
Form gefasst wurden, sind schriftlich zu bestätigen. Eine solche Bestätigung hat ausschließlich feststellende Bedeutung.

11.5 Von jedem Beschluss, der in Gesellschafterversammlungen gefasst wurde, ist unverzüglich eine Niederschrift

anzufertigen (als Nachweis, nicht als Voraussetzung für die Wirksamkeit), die das Datum und die Form des gefassten
Beschlusses, den Inhalt des Beschlusses und die abgegebenen Stimmen zu enthalten hat, es sei denn, die Gesellschafter-
beschlüsse wurden notariell beurkundet. Die Niederschrift muss jedem Gesellschafter unverzüglich in schriftlicher Form
zugesendet werden.

11.6 Im Falle eines Alleingesellschafters, übt dieser die Befugnisse der Gesellschafterversammlung nach den Vorschrif-

ten von Abschnitt XII des Gesetzes von 1915 und dieser Satzung aus. In diesem Fall ist jeder Bezug auf die „Gesellschaf-
terversammlung" in der vorliegenden Satzung als Bezug auf den Alleingesellschafter, je nach Zusammenhang und soweit
anwendbar, zu verstehen und die Befugnisse der Gesellschafterversammlung werden vom Alleingesellschafter ausgeübt."

11. Anschließende Änderung von Artikel zwölf (12) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 12. Gesellschafterversammlung.
12.1 Gesellschafterversammlungen finden an dem Ort und zu der Zeit statt, welche in der entsprechenden Einladung

genauer bestimmt werden.

12.2  Die  Gesellschafterversammlung  wird  mittels  Einschreiben  (Zustellung  zu  eigenen  Händen,  Einschreiben  oder

Einschreiben mit Rückschein) an jeden Gesellschafter einberufen und beinhaltet den Ort, das Datum, die Uhrzeit und die
Tagesordnung,  wobei  bei  ordentlichen  Gesellschafterversammlungen  eine  Ankündigungsfrist  von  mindestens  vier  (4)
Wochen und bei außerordentlichen Gesellschafterversammlungen eine Ankündigungsfrist von mindestens zwei (2) Wo-
chen einzuhalten ist. Die Ankündigungsfrist beginnt am Tag nach dem Versand. Der Tag der Gesellschafterversammlung
wird bei der Berechnung der Ankündigungsfrist nicht berücksichtigt.

12.3 Falls alle Gesellschafter in einer Gesellschafterversammlung anwesend oder vertreten sind und auf Einladungs-

formalitäten verzichtet haben, kann die Gesellschafterversammlung auch ohne vorherige Ankündigung abgehalten werden.

12.4 Jeder Gesellschafter ist dazu berechtigt, bei einer Gesellschafterversammlung von einem anderen durch eine

schriftliche Vollmacht dazu berechtigten Gesellschafter oder von einem Anwalt, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer
mit einer Berufsverschwiegenheitspflicht begleitet oder vertreten zu werden.

12.5 Eine Niederschrift hinsichtlich des Ablaufs der Versammlung ist (als Nachweis, nicht als Voraussetzung für die

Wirksamkeit) anzufertigen und hat den Ort und das Datum der Versammlung, die Teilnehmer, die Tagesordnungspunkte,
den Hauptinhalt der Verhandlungen und die Gesellschafterbeschlüsse zu beinhalten, es sei denn, die Verhandlungen der
Gesellschafterversammlungen wurden notariell beurkundet. Die Niederschrift ist von allen bei der Gesellschafterver-
sammlung anwesenden oder vertretenen Gesellschaftern zu unterzeichnen (als Nachweis, nicht als Voraussetzung für die
Wirksamkeit). Jedem Gesellschafter ist eine Kopie der Niederschrift zuzusenden."

12. Anschließende Änderung von Artikel dreizehn (13) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 13. Quorum und Abstimmung.
13.1 Jeder Gesellschafter hat so viele Stimmen, wie er Anteile hält.
13.2 Eine Gesellschafterversammlung ist nur dann beschlussfähig, wenn mindestens 50% des Gesellschaftskapitals ver-

treten sind. Vorbehaltlich anderer Regelungen dieser Satzung oder des Gesetzes von 1915, die ein höheres Mehrheits-
verhältnis vorsehen, bedürfen gemeinsame Entscheidungen der Gesellschafter der Zustimmung von Gesellschaftern, die
mehr als die Hälfte des Gesellschaftskapitals halten. Bei Beschlussunfähigkeit ist unverzüglich im Einklang mit Artikel 12.2
eine neue Gesellschafterversammlung mit derselben Tagesordnung einzuberufen. Diese Gesellschafterversammlung ist
dann unabhängig von dem vertretenen Gesellschaftskapital beschlussfähig, sofern darauf in der die Versammlung einbe-
rufenden Ladung hingewiesen wurde und Beschlüsse werden mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst."

13. Anschließende Änderung von Artikel vierzehn (14) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„  Art. 14. Änderung der Nationalität.  Die  Gesellschafter  können die  Nationalität der  Gesellschaft nur einstimmig

ändern."

14. Anschließende Änderung von Artikel fünfzehn (15) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 15. Änderung der Satzung. Eine Änderung dieser Satzung erfordert die Zustimmung (i) einer zahlenmäßigen

Mehrheit der Gesellschafter, (ii) die auch eine Qualifizierte Mehrheit (mindestens drei Viertel) bilden."

15. Anschließende Änderung von Artikel sechzehn (16) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 16. Beschlüsse, die eine bestimmte Mehrheit erfordern.
16.1 Beschlüsse hinsichtlich der folgenden Angelegenheiten erfordern eine Mehrheit von mindestens drei Vierteln des

Gesellschaftskapitals:

a) Veräußerung des gesamten Gesellschaftsvermögens oder eines beträchtlichen Anteils des Gesellschaftsvermögens

oder des gesamten oder eines beträchtlichen Anteils des Vermögens direkter oder indirekter Tochtergesellschaften der
Gesellschaft einschließlich des Beschlusses hinsichtlich der Abwicklung der Gesellschaft;

93328

L

U X E M B O U R G

b) Beschlüsse hinsichtlich der Verschmelzung, Ausgliederung und Umwandlung der Gesellschaft;
c) Verwendung des Jahresergebnisses; Zahlungen von Gewinnen in Kapitalreserven oder der Gewinnvortrag solcher

Gewinne auf neue Rechnung: Erhöhung oder Herabsetzung von Reserven sowie Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln;

d) Abschluss von stillen Beteiligungen;
e) Genehmigung des Jahresplans, insbesondere des Haushaltsplans für jedes folgende Jahr und des Jahresabschlusses.
16.2 Beschlüsse hinsichtlich der folgenden Angelegenheiten erfordern eine Mehrheit von mindestens drei Vierteln des

Gesellschaftskapitals und die vorherige Zustimmung aller Investoren:

a) Ausschluss von Bezugsrechten im Falle von Kapitalerhöhungen
b) Erwerb eigener Anteile der Gesellschaft, mit Ausnahme der Erwerbe gemäß Artikel 8.2 und Übertragungen gemäß

Artikel 10.1 dieser Satzung."

16. Anschließende Änderung von Artikel siebzehn (17) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 17. Befugnisse des alleinigen Geschäftsführers - Zusammensetzung und Befugnisse des Rates der Geschäftsführer.
17.1 Die Gesellschaft wird durch einen oder mehrere Geschäftsführer geleitet. Falls die Gesellschaft mehrere Ge-

schäftsführer hat, bilden diese den Rat der Geschäftsführer.

17.2 Falls die Gesellschaft von einem einzelnen Geschäftsführer geleitet wird und soweit der Begriff „alleiniger Ge-

schäftsführer" nicht ausdrücklich verwendet wird, ist jeder Verweis in dieser Satzung auf den „Rat der Geschäftsführer"
als Verweis auf den alleinigen Geschäftsführer auszulegen.

17.3 Der Rat der Geschäftsführer verfügt über die weitestgehenden Befugnisse, im Namen der Gesellschaft zu handeln

und alle Handlungen vorzunehmen, die zur Erfüllung des Gesellschaftszwecks notwendig oder nützlich sind, mit Ausnahme
der durch das Gesetz von 1915 oder durch diese Satzung der Gesellschafterversammlung vorbehaltenen Befugnisse."

17. Anschließende Änderung von Artikel achtzehn (18) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 18. Ernennung, Abberufung und Amtszeit von Geschäftsführern.
18.1 Der bzw. die Geschäftsführer werden durch die Gesellschafterversammlung gewählt, welche ihre Bezüge und

Amtszeit festlegt.

18.2 Geschäftsführer können jederzeit und ohne Grund durch einen Beschluss von Gesellschaftern, die mehr als die

Hälfte des Gesellschaftskapitals vertreten, ernannt oder abberufen werden.

18.3 Die Gesellschafterversammlung kann, über die Ernennung von Geschäftsführern zwei (2) unterschiedlicher Ka-

tegorien  beschließen,  nämlich  Geschäftsführer  der  Kategorie  A  und  Geschäftsführer  der  Kategorie  B.  Eine  solche
Klassifizierung der Geschäftsführer muss ordnungsgemäß in der Niederschrift der betreffenden Gesellschafterbeschlüsse
festgehalten werden und die Geschäftsführer sind der Kategorie zuzuordnen, der sie angehören."

18. Anschließende Änderung von Artikel neunzehn (19) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 19. Vakanz einer Geschäftsführerstelle.
19.1  Scheidet  ein  Geschäftsführer  durch  Tod,  Geschäftsunfähigkeit,  Insolvenz,  Rücktritt  oder  aus  einem  anderem

Grund aus seinem Amt aus, so kann die unbesetzte Stelle durch die übrigen Geschäftsführer vorübergehend für einen
die ursprüngliche Amtszeit nicht überschreitenden Zeitraum bis zur nächsten Gesellschafterversammlung ausgefüllt wer-
den, welche im Einklang mit den anwendbaren gesetzlichen Vorschriften über die endgültige Ernennung entscheidet.

19.2  Für  den  Fall, dass der alleinige Geschäftsführer  aus  seinem Amt  ausscheidet, muss die  frei  gewordene  Stelle

unverzüglich durch die Gesellschafterversammlung neu besetzt werden."

19. Anschließende Änderung von Artikel zwanzig (20) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 20. Einladung zu Sitzungen des Rates der Geschäftsführer.
20.1 Der Rat der Geschäftsführer versammelt sich aufgrund Einberufung eines beliebigen Geschäftsführers. Die Si-

tzungen des Rates der Geschäftsführer finden, soweit in der Einladung nichts anderes bestimmt ist, am Sitz der Gesellschaft
statt.

20.2  Die  Geschäftsführer  werden  mindestens  vierundzwanzig  (24)  Stunden  vor  dem  für  die  Sitzung  anberaumten

Datum zu jeder Sitzung des Rates der Geschäftsführer schriftlich geladen, außer in dringenden Fällen, wobei die Gründe
der Dringlichkeit in der Einladung zu bezeichnen sind. Eine solche Einladung kann unterbleiben, falls alle Geschäftsführer
schriftlich, per Faxschreiben, E-Mail oder mittels eines vergleichbaren Kommunikationsmittels ihre Zustimmung abgege-
ben haben, wobei eine Kopie des Einverständnisses ein hinreichender Nachweis ist. Eine Einladung zu Sitzungen des Rates
der Geschäftsführerist nicht erforderlich, wenn Zeit und Ort in einem vorausgehenden Beschluss des Rates der Ge-
schäftsführer bestimmt worden sind, welcher allen Geschäftsführern übermittelt wurde.

20.3 Eine Einladung ist nicht erforderlich, wenn alle Geschäftsführer anwesend oder vertreten sind und diese alle

Einladungsvoraussetzungen abbedingen oder im Fall von schriftlichen Umlaufbeschlüssen, wenn alle Mitglieder des Rates
der Geschäftsführer diesen zugestimmt haben und sie unterzeichnen."

20. Anschließende Änderung von Artikel einundzwanzig (21) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt

lautet:

93329

L

U X E M B O U R G

„ Art. 21. Rat der Geschäftsführer.
21.1 Der Rat der Geschäftsführer kann unter seinen Mitgliedern einen Vorsitzenden auswählen. Der Rat der Ge-

schäftsführer kann auch einen Schriftführer ernennen, der nicht notwendigerweise ein Geschäftsführer sein muss und der
für die Protokollführung der Sitzungen des Rates der Geschäftsführer verantwortlich ist.

21.2 Sitzungen des Rates der Geschäftsführer werden, falls vorhanden, durch den Vorsitzenden des Rates der Ge-

schäftsführer geleitet. In dessen Abwesenheit kann der Rat der Geschäftsführer einen anderen Geschäftsführer durch
einen Mehrheitsbeschluss der anwesenden oder vertretenen Mitglieder als Vorsitzenden pro tempore ernennen.

21.3 Jeder Geschäftsführer kann an einer Sitzung des Rates der Geschäftsführer teilnehmen, indem er einen anderen

Geschäftsführer schriftlich, oder durch Faxschreiben, per E-Mail oder durch ein anderes vergleichbares Kommunika-
tionsmittel bevollmächtigt, wobei eine Kopie der Bevollmächtigung als hinreichender Nachweis dient. Ein Geschäftsführer
kann einen oder mehrere, aber nicht alle anderen Geschäftsführer vertreten.

21.4 Eine Sitzung des Rates der Geschäftsführer kann auch mittels Telefonkonferenz, Videokonferenz oder durch ein

anderes Kommunikationsmittel abgehalten werden, welches es allen Teilnehmern ermöglicht, einander durchgängig zu
hören und tatsächlich an der Sitzung teilzunehmen. Eine Teilnahme an einer Sitzung durch solche Kommunikationsmittel
ist gleichbedeutend mit einer persönlichen Teilnahme an einer solchen Sitzung und die Sitzung gilt als am Sitz der Ge-
sellschaft abgehalten.

21.5 Der Rat der Geschäftsführer kann nur dann wirksam handeln und abstimmen, wenn zumindest eine Mehrheit der

Geschäftsführer in der Sitzung anwesend oder vertreten ist.

21.6 Beschlüsse werden mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen der an der Sitzung des Rates der Geschäftsführer

teilnehmenden oder vertretenen Geschäftsführer gefasst. Der Vorsitzende des Rates der Geschäftsführer, falls vorhanden,
hat im Falle von Stimmgleichheit nicht die entscheidende Stimme. Sofern die Gesellschafterversammlung unterschiedliche
Kategorien von Geschäftsführern ernannt hat (nämlich Geschäftsführer der Kategorie A und Geschäftsführer der Kate-
gorie B), werden Beschlüsse des Rates der Geschäftsführer nur dann wirksam gefasst, wenn sie von der Mehrheit der
Geschäftsführer einschließlich mindestens eines Geschäftsführers der Kategorie A und eines Geschäftsführers der Kate-
gorie B (oder deren Vertreter) gefasst werden.

21.7 Der Rat der Geschäftsführer kann einstimmig Beschlüsse im Umlaufverfahren mittels schriftlicher Zustimmung,

per Faxschreiben, oder per E-Mail oder durch ein vergleichbares Kommunikationsmittel fassen. Jeder Geschäftsführer
kann  seine  Zustimmung  getrennt  erteilen,  wobei  die  Gesamtheit  aller  schriftlichen  Zustimmungen  die  Annahme  des
betreffenden Beschlusses nachweist. Das Datum der letzten Unterschrift gilt als das Datum eines derart gefassten Bes-
chlusses.

21.8 Die Geschäftsführer benötigen die vorherige Zustimmung von Gesellschaftern, die mehr als die Hälfte des Ge-

sellschaftskapitals  halten,  für  die  Rechtsgeschäfte  und  Maßnahmen  der  Gesellschaft,  die  nicht  zu  dem  gewöhnlichen
Geschäftsbetrieb gehören, und - in jedem Fall - für die unten genannten Rechtsgeschäfte und Maßnahmen der Gesellschaft.
Eine Zustimmung ist nicht erforderlich, sofern solche Rechtsgeschäfte und Maßnahmen präzise definiert wurden und im
Voraus von einem bewilligten Haushaltsplan mit der Zustimmung der Gesellschafterversammlung genehmigt wurden:

a) Gründung, Erwerb oder Veräußerung von Unternehmen oder Teil-Gesellschaften;
b) Erwerb, Verkauf und Belastung von Immobilien und ähnlicher Rechte oder Rechte an Immobilien;
c) Einrichtung, Verlegung und Schließung von Niederlassungen;
d) Wesentliche Änderungen der Art der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft und Einstellung eines wesentlichen Ge-

schäftsbetriebs;

e) Übernahme von Bürgschaften, Garantien oder ähnlichen Verpflichtungen, die einen Gesamtbetrag von zweihun-

derttausend Euro (EUR 200.000) überschreiten;

f) Gewährung von Darlehen, die einen Gesamtbetrag von zweihunderttausend Euro (EUR 200.000) überschreiten,

unter Ausschluss von Darlehen zwischen der Gesellschaft und direkten oder indirekten Tochtergesellschaften der Ge-
sellschaft;

g) Eingehen von Verbindlichkeiten, die einen Betrag von fünfhunderttausend Euro (EUR 500.000) im Einzelfall oder

einen Gesamtbetrag von einer Million Euro (EUR 1.000.000) überschreiten;

h) Abschluss und Kündigung von Kredit- und Darlehensverträgen und anderen Finanzverträgen, die einen Gesamtbe-

trag von zweihunderttausend Euro (EUR 200.000) überschreiten und Änderungen des Kreditrahmens, unter Ausschluss
von Verträgen zwischen der Gesellschaft und direkten oder indirekten Tochtergesellschaften der Gesellschaft;

i) Termingeschäfte über Devisen, Sicherheiten und börsengehandelte Waren und Rechte sowie weitere Transaktionen

mit derivaten Finanzinstrumenten, außer Sicherungsgeschäfte, die das Risiko, das sich bei gewöhnlichem Geschäftsbetrieb
ergibt, beschränken;

j) Gewährung, Einführung und Änderung von Versorgungszusagen jeglicher Art;
k) Abschluss, Änderung und Kündigung von Arbeitsverträgen, die ein Jaresgelhalt von dreihunderttausend Euro (EUR

300.000) überschreiten;

l) Abschluss, Änderung oder Kündigung von Unternehmenstarifverträgen, Betriebsvereinbarungen (von erheblicher

Bedeutung) und allgemeinen Richtlinien hinsichtlich der betrieblichen Altersvorsorge der Gesellschaft;

93330

L

U X E M B O U R G

m) Einleitung oder Beendigung von Rechtsstreitigkeiten, insbesondere Schiedsgerichtsverfahren mit einem Streitwert

von über fünfhunderttausend Euro (EUR 500.000) im Einzelfall;

n) Geschäfte der Gesellschaft und ihrer Investoren mit verbundenen juristischen Personen und Einzelpersonen. Als

Gesellschafter werden verbundene Gesellschaften sowie Angehörige direkter oder indirekter Gesellschafter angesehen,
sofern letztere - einzeln oder gemeinsam - direkt oder indirekt eine Mehrheitsbeteiligung halten. Die Zustimmungsverp-
flichtung gemäß dem vorliegenden Buchstaben (n) ist nicht anwendbar, wenn das Geschäft zum gewöhnlichen Geschäfts-
gang der Gesellschaft gehört und marktüblichen Bedingungen (at arm's length) unterliegt;

o) Änderungen an und Kündigung von Unternehmensverträgen (im Sinne der §§ 291 ff. des deutschen Aktiengesetzes

(AktG)); und

p) Ausübung von Stimmrechten und anderen Rechten in einer Gesellschaft, von der die Gesellschaft ein Gesellschafter

ist, sofern diese Ausübung, wenn die Gesellschaft betroffen wäre, die Zustimmung der Gesellschafterversammlung nach
dieser Satzung erfordern würde, d.h. gemäß diesem Artikel 21.8, a) bis o), Artikel 16.1 oder 16.2.

Die vorstehenden Beschränkungen gelten nicht, wenn der Rat der Geschäftsführer nach pflichtgemäßer Beurteilung

der Umstände frei entscheidet, dass eine Transaktion und/oder Maßnahme zur Abwendung unmittelbarer erheblicher
Schäden für die Gesellschaft erforderlich ist. Die Transaktionen und/oder Maßnahmen des Rates der Geschäftsführer
dürfen das für die Beseitigung der Gefahr für die Gesellschaft erforderliche Maß nicht übersteigen. Die Gesellschafter der
Gesellschaft sind über die Art und den Zweck der Maßnahme und deren Gründe unverzüglich schriftlich zu unterrichten.

21.9 Ist die Zustimmung zum Erwerb, zum Verkauf und zur Belastung von Objekten wie oben beschrieben erforderlich,

so ist die Zustimmung ebenfalls für die damit verbundenen vertraglichen Verpflichtungen erforderlich. Die Gesellschaf-
terversammlung kann durch einen Beschluss weitere Transaktionen und Maßnahmen bestimmen, die die Zustimmung der
Gesellschafterversammlung erfordern. Die Gesellschafterversammlung kann ihre Zustimmung für bestimmte Gruppen
und Arten von Transaktionen und Maßnahmen auch im Voraus erteilen.

21.10 Die Gesellschafterversammlung kann durch einen Gesellschafterbeschluss eine Geschäftsordnung für Geschäfts-

führer beschließen, welche durch einen Geschäftsführerbeschluss umgesetzt wird.

21.11 Der Rat der Geschäftsführer hat sicherzustellen, dass die Bestimmungen dieses Artikels, soweit gesetzlich mö-

glich, auf gleiche Weise auf sämtliche verbundene Gesellschaften angewendet werden, an welchen die Gesellschaft direkt
oder indirekt gegenwärtig oder künftig eine Mehrheitsbeteiligung hält."

21. Anschließende Änderung von Artikel zweiundzwanzig (22) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie

folgt lautet:

„ Art. 22. Protokoll von Sitzungen des Rates der Geschäftsführer - Protokoll der Entscheidungen des alleinigen Ge-

schäftsführers.

22.1 Das Protokoll einer Sitzung des Rates der Geschäftsführer wird vom Vorsitzenden des Rates der Geschäftsführer,

falls vorhanden oder, im Falle seiner Abwesenheit, von dem Vorsitzenden pro tempore und dem Protokollführer (falls
vorhanden), oder von zwei (2) beliebigen Geschäftsführern unterzeichnet. Sofern die Gesellschafterversammlung unter-
schiedliche Kategorien von Geschäftsführern ernannt hat (nämlich Geschäftsführer der Kategorie A und Geschäftsführer
der Kategorie B), durch gemeinsame Unterschrift eines (1) Geschäftsführers der Kategorie A und eines (1) Geschäfts-
führer der Kategorie B (oder deren Vertreter). Kopien und Auszüge solcher Protokolle, die in einem Gerichtsverfahren
oder auf sonstige Weise vorgelegt werden können, werden vom Vorsitzenden des Rates der Geschäftsführer, falls vo-
rhanden, oder von zwei (2) beliebigen Geschäftsführern unterzeichnet. Sofern die Gesellschafterversammlung unter-
schiedliche Kategorien von Geschäftsführern ernannt hat (nämlich Geschäftsführer der Kategorie A und Geschäftsführer
der Kategorie B), durch gemeinsame Unterschrift eines (1) Geschäftsführers der Kategorie A und eines (1) Geschäfts-
führer der Kategorie B (oder deren Vertreter).

22.2 Die Entscheidungen des alleinigen Geschäftsführers werden in ein Protokoll aufgenommen, welches vom alleinigen

Geschäftsführer unterzeichnet wird. Kopien und Auszüge solcher Protokolle, die in einem Gerichtsverfahren oder auf
sonstige Weise vorgelegt werden können, werden vom alleinigen Geschäftsführer unterzeichnet."

22. Anschließende Änderung von Artikel dreiundzwanzig (23) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt

lautet:

„  Art. 23. Verpflichtung der Gesellschaft gegenüber Dritten.  Die  Gesellschaft  wird  gegenüber  Dritten  unter  allen

Umständen durch (i) die Unterschrift des alleinigen Geschäftsführers oder, für den Fall, dass die Gesellschaft mehrere
Geschäftsführer hat, durch die gemeinsame Unterschrift von zwei (2) beliebigen Geschäftsführern, wirksam verpflichtet;
sofern die Gesellschafterversammlung unterschiedliche Kategorien von Geschäftsführern ernannt hat (nämlich Geschäfts-
führer der Kategorie A und Geschäftsführer der Kategorie B), wird die Gesellschaft durch die gemeinsame Unterschrift
mindestens eines (1) Geschäftsführers der Kategorie A und eines (1) Geschäftsführers der Kategorie B (oder deren
Vertreter), oder (ii) durch die gemeinsame Unterschrift oder die alleinige Unterschrift jedweder Person(en), der/denen
eine Unterschriftsbefugnis durch den Rat der Geschäftsführerübertragen worden ist, wirksam verpflichtet."

23. Anschließende Änderung von Artikel vierundzwanzig (24) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt

lautet:

93331

L

U X E M B O U R G

„ Art. 24. Beirat.
24.1 Die Gesellschaft hat einen Beirat (der „Beirat"). Dieser besteht aus drei (3) stimmberechtigten Mitgliedern. Die

Gesellschafterversammlung kann durch einen einstimmigen Gesellschafterbeschluss die Anzahl der Mitglieder des Bei-
ratserhöhen oder herabsetzen. Jeder Gesellschafter kann ein nicht stimmberechtigtes Mitglied des Beiratsernennen.

24.2 Die Gesellschafterversammlung kann die Geschäftsordnung des Beirats nur durch einen einstimmigen Gesell-

schafterbeschluss genehmigen oder verändern.

24.3 Die stimmberechtigten Mitglieder des Beirats werden von den Gesellschaftern durch schriftliche Mitteilung an

die Gesellschaft wie folgt ernannt:

a) zwei (2) stimmberechtigte Mitglieder des Beirats werden von dem Gesellschafter Rocket Internet GmbH nach

eigenem Ermessen ernannt (die „Rocket-Mitglieder");

b) ein (1) stimmberechtigtes Mitglied des Beirats wird von dem Gesellschafter HV Holtzbrinck Ventures Fund V GmbH

&amp; Co. KG nach eigenem Ermessen ernannt;

24.4 Der Beirathat einen Vorsitzenden und einen stellvertretenden Vorsitzenden. Eines der Rocket-Mitglieder ist der

Vorsitzende  des  Beirats.  Die  Geschäftsordnung  des  Beiratshat  weitere  Bestimmungen,  insbesondere  hinsichtlich  der
Selbstorganisation des Beirats, zu enthalten.

24.5 Der Beirat hat lediglich eine beratende Funktion in Bezug auf Maßnahmen und Transaktionen der Gesellschaft

und wird nicht in die Geschäftsführung der Gesellschaft eingreifen.

24.6 Die Vergütung der Mitglieder des Beirats wird, sofern vorgesehen, von den Gesellschaftern der Gesellschaft durch

einstimmigen Gesellschafterbeschluss festgelegt."

24. Anschließende Änderung von Artikel fünfundzwanzig (25) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt

lautet:

„ Art. 25. Rechnungsprüfer/Wirtschaftsprüfer.
25.1 Falls und solange die Gesellschaft mehr als fünfundzwanzig (25) Gesellschafter hat, werden die Geschäfte der

Gesellschaft durch einen oder mehrere Rechnungsprüfer beaufsichtigt (commissaire(s)). Die Gesellschafterversammlung
ernennt die Rechnungsprüfer und legt ihre Amtszeit fest.

25.2 Ein Rechnungsprüfer kann jederzeit und ohne Grund von der Gesellschafterversammlung abberufen werden.
25.3 Die Rechnungsprüfer haben ein unbeschränktes Recht auf ständige Überprüfung und Kontrolle aller Geschäfte

der Gesellschaft.

25.4 Wenn die Gesellschafter im Einklang mit den Bestimmungen des Artikels 69 des Gesetzes vom 19. Dezember

2002  betreffend  das  Handelsregister  und  die  Buchhaltung  und  den  Jahresabschluss  von  Unternehmen,  in  der  jeweils
gültigen Fassung, einen oder mehrere unabhängige Wirtschaftsprüfer (réviseurs d'entreprises agréé(sj) ernennen, entfällt
die Funktion des Rechnungsprüfers.

25.5 Ein unabhängiger Wirtschaftsprüfer darf nur aus berechtigtem Grund oder mit seiner Zustimmung durch die

Gesellschafterversammlung abberufen werden."

25. Anschließende Änderung von Artikel sechsundzwanzig (26) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie

folgt lautet:

„ Art. 26. Geschäftsjahr. Das Geschäftsjahr der Gesellschaft beginnt am ersten Januar eines jeden Jahres und endet am

einunddreißigsten Dezember desselben Jahres."

26. Anschließende Änderung von Artikel siebenundzwanzig (27) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie

folgt lautet:

„ Art. 27. Jahresabschluss und Gewinne.
27.1 Am Ende jeden Geschäftsjahres werden die Bücher geschlossen und der Rat der Geschäftsführer erstellt im

Einklang mit den gesetzlichen Anforderungen eine Aufstellung der Aktiva und Passiva, eine Bilanz und eine Gewinn- und
Verlustrechnung.

27.2 Vom jährlichen Nettogewinn der Gesellschaft werden mindestens fünf Prozent (5%) der gesetzlichen Rücklage

der Gesellschaft zugeführt. Diese Zuführung ist nicht mehr verpflichtend, sobald und solange die Gesamtsumme dieser
Rücklage der Gesellschaft zehn Prozent (10%) des Gesellschaftskapitals beträgt.

27.3  Durch  einen  Gesellschafter  erbrachte  Einlagen  in  Rücklagen  können  mit  Zustimmung  dieses  Gesellschafters

ebenfalls der gesetzlichen Rücklage zugeführt werden.

27.4 Im Falle einer Herabsetzung des Gesellschaftskapitals kann die gesetzliche Rücklage verhältnismäßig herabgesetzt

werden, so dass diese zehn Prozent (10%) des Gesellschaftskapitals nicht übersteigt.

27.5 Auf Vorschlag des Rates der Geschäftsführer bestimmt die Gesellschafterversammlung im Einklang mit den ge-

setzlichen Anforderungen und den Regelungen dieser Satzung wie der verbleibende Jahresnettogewinns der Gesellschaft
verwendet werden soll.

27.6 Vorbehaltlich des Artikels 8 erfolgen Ausschüttungen an die Gesellschafter proportional zur Anzahl der von ihnen

an der Gesellschaft gehaltenen Anteile."

93332

L

U X E M B O U R G

27. Anschließende Änderung von Artikel achtundzwanzig (28) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt

lautet:

„ Art. 28 Abschlagsdividenden - Agio und Andere Kapitalreserven.
28.1 Der Rat der Geschäftsführer kann Abschlagsdividenden auf Grundlage von Zwischenabschlüssen zahlen, welche

durch den Rat der Geschäftsführervorbereitet wurden und belegen, dass ausreichende Mittel für eine Abschlagsdividende
zur Verfügung stehen. Der ausschüttbare Betrag soll gegebenenfalls verteilt werden und darf nicht die Summe der seit
dem Ende des vergangenen Geschäftsjahres angefallenen Gewinne, gegebenenfalls erhöht durch vorgetragene Gewinne
und ausschüttbare Rücklagen, beziehungsweise vermindert durch vorgetragene Verluste oder Summen, die nach dieser
Satzung oder dem Gesetz von 1915 einer Rücklage zugeführt werden müssen, übersteigen.

28.2 Das Agio, andere Kapitalreserven oder andere ausschüttbare Rücklagen können, im Einklang mit den Bestim-

mungen des Gesetzes von 1915 und den Regelungen dieser Satzung, frei an die Gesellschafter ausgeschüttet werden."

28. Anschließende Änderung von Artikel neunundzwanzig (29) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie

folgt lautet:

„ Art. 29. Liquidation. Im Falle der Auflösung der Gesellschaft im Einklang mit Artikel 3.2 dieser Satzung wird die

Abwicklung  durch  einen  oder  mehrere  Liquidatoren  ausgeführt,  welche  von  der  Gesellschafterversammlung  ernannt
werden, die über die Auflösung der Gesellschaft beschließt und die Befugnisse und Vergütung der Liquidatoren bestimmt.
Soweit nichts anderes bestimmt wird haben die Liquidatoren die weitestgehenden Rechte für die Verwertung der Ver-
mögenswerte und die Tilgung der Verbindlichkeiten der Gesellschaft."

29. Anschließende Änderung von Artikel dreißig (30) der Satzung der Gesellschaft, welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 30. Anwendbares Recht. Sämtliche in dieser Satzung nicht geregelten Angelegenheiten unterliegen den Bestim-

mungen des Gesetzes von 1915 und jeder Gesellschaftervereinbarung, die die Gesellschafter in der Zwischenzeit mit der
Gesellschaft eingehen und durch die bestimmte Regelungen dieser Satzung ergänzt werden könnten. Sollte ein Artikel
dieser Satzung mit den Bestimmungen einer Gesellschaftervereinbarung in Widerspruch stehen, so ist die Gesellschaf-
tervereinbarung zwischen den Parteien, soweit nach Luxemburger Recht zulässig, maßgebend."

30. Beschluss bezüglich der Änderung und gänzlichen Neufassung der Satzung der Gesellschaft.
31. Verschiedenes.
Nach ordnungsgemäßer Beratung über jeden Tagesordnungspunkt fasst die Gesellschafterversammlung einstimmig die

folgenden Beschlüsse und ersucht den Notar, diese zu beurkunden:

<i>Erster Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, zwei (2) Anteilsklassen zu schaffen, die unterteilt sind in Stammanteile (die

„Stammanteile")  und  Anteile  der  Serie  A  (die  „Anteile  der  Serie  A")  und  die  bestehenden  zwölftausendfünfhundert
(12.500) Anteile mit einem Nominalwert von einem Euro (EUR 1) pro Anteil, ohne Einziehung von Anteilen in zwölftau-
sendfünfhundert (12.500) Stammanteile mit einem Nominalwert von einem Euro (EUR 1) pro Anteil umzuwandeln.

<i>Zweiter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, HV Holtzbrinck Ventures Fund V GmbH &amp; Co. KG, eine Kommanditge-

sellschaft nach deutschem Recht, mit satzungsmäßigem Sitz in München, Deutschland, eingetragen im Handelsregister des
Amtsgerichts  München,  Deutschland,  unter  der  Nummer  HRA  98863,  mit  Geschäftssitz  in  Kaiserstraße  14b,  80801
München, Deutschland, (der „Neue Investor") als neuen Gesellschafter der Gesellschaft aufzunehmen.

<i>Dritter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, das Gesellschaftskapital der Gesellschaft von seinem derzeitigen Betrag von

zwölftausendfünfhundert Euro (EUR 12.500) um einen Betrag von eintausendzweihundertfünfzig Euro (EUR 1.250) auf
einen Betrag von dreizehntausendsiebenhundertfünfzig Euro (EUR 13.750) durch die Ausgabe von eintausendzweihun-
dertfünfzig (1.250) Anteilen der Serie A mit einem Nominalwert von einem Euro (EUR 1) pro Anteil, zu erhöhen.

<i>Zeichnung

Eintausendzweihundertfünfzig (1.250) Anteile der Serie A wurden ordnungsgemäß von HV Holtzbrinck Ventures Fund

V GmbH &amp; Co. KG, vorbenannt, zu einem Preis von eintausendzweihundertfünfzig Euro (EUR 1.250) gezeichnet.

<i>Zahlung

Die vom Neuen Investor, vorbenannt, gezeichneten eintausendzweihundertfünfzig (1.250) Anteile der Serie A wurden

vollständig eingezahlt durch eine Bareinlage in Höhe von eintausendzweihundertfünfzig Euro (EUR 1.250).

Der Nachweis für die Existenz und den Wert der oben bezeichneten Einlage wurde dem unterzeichnenden Notar

erbracht.

Die Einlage in Höhe von eintausendzweihundertfünfzig Euro (EUR 1.250) wird vollständig dem Gesellschaftskapital

zugeführt.

93333

L

U X E M B O U R G

<i>Vierter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung erkennt an, dass HV Holtzbrinck Ventures Fund V GmbH &amp; Co. KG nun der Inhaber

der ausgegebenen eintausendzweihundertfünfzig (1.250) Anteile der Serie A1 geworden ist.

Infolgedessen schließt sich HV Holtzbrinck Ventures Fund V GmbH &amp; Co. KG, stimmberechtigt und hier vertreten

durch Alix van der Wielen, maître en droit, geschäftsansässig in Luxemburg, gemäß einer Vollmacht vom 23. Juli 2013,
ausgestellt in München, für die nachstehenden Beschlüsse der Gesellschafterversammlung an.

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel fünf (5) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher nunmehr

wie folgt lautet:

„ Art. 5. Gesellschaftskapital.
5.1 Das Gesellschaftskapital der Gesellschaft beträgt dreizehntausendsiebenhundertfünfzig Euro (EUR 13.750), beste-

hend aus (i) zwölftausendfünfhundert (12.500) Stammanteilen (die „Stammanteile") und (ii) eintausendzweihundertfünfzig
(1.250) Anteilen der Serie A (die „Anteile der Serie A") mit einem Nominalwert von einem Euro (EUR 1) pro Anteil.

Die mit den Anteilen verbundenen Rechte und Pflichten sind identisch, es sei denn, es wird in dieser Satzung oder

durch das Gesetz von 1915 etwas Gegenteiliges bestimmt.

5.2 Das Gesellschaftskapital kann durch einen Beschluss der Gesellschafterversammlung, welcher in und mit der für

eine Satzungsänderung erforderlichen Form und Mehrheit gefasst wird, erhöht oder herabgesetzt werden."

<i>Fünfter Beschluss

Die  Gesellschafterversammlung  beschließt,  Artikel  sechs  Punkt  fünf  (6.5)  der  Satzung  der  Gesellschaft  zu  ändern,

welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ 6.5. Die Gesellschaft kann als Gegenleistung Einlagen ohne Ausgabe von Anteilen oder anderen Sicherheiten anneh-

men und diese einer oder mehreren ausschüttbaren Rücklagen zuführen. Entscheidungen bezüglich der Verwendung
solcher ausschüttbarer Rücklagen werden gegebenenfalls von dem(den) Gesellschafter(n) oder Geschäftsführer(n) unter
Berücksichtigung des Gesetzes von 1915 und dieser Satzung getroffen."

<i>Sechster Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel sieben (7) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher nunmehr

wie folgt lautet:

„ Art. 7. Anteilsregister - Übertragung von Anteilen.
7.1 Am Sitz der Gesellschaft wird ein Anteilsregister geführt, welches von jedem Gesellschafter eingesehen werden

kann. Dieses Anteilsregister enthält alle vom Gesetz von 1915 vorgeschriebenen Informationen. Auf Ersuchen und auf
Kosten des betreffenden Gesellschafters kann die Gesellschaft Zertifikate über die Eintragung ausgeben.

7.2 Die Gesellschaft erkennt lediglich einen Inhaber pro Anteil an. Sofern ein Anteil von mehreren Personen gehalten

wird, müssen diese eine einzelne Person benennen, welche sie im Verhältnis zur Gesellschaft vertritt. Die Gesellschaft
ist berechtigt, die Ausübung aller Rechte im Zusammenhang mit einem derartigen Anteil auszusetzen, bis eine Person als
Vertreter der Inhaber gegenüber der Gesellschaft bezeichnet worden ist.

7.3 Die Anteile sind zwischen den Gesellschaftern frei übertragbar.
7.4 Inter vivos dürfen die Anteile neuen Gesellschaftern nur vorbehaltlich der Zustimmung von Gesellschaftern, die

mindestens drei Viertel des Gesellschaftskapitals halten und vorbehaltlich der Bestimmungen von Gesellschafterverein-
barungen zwischen den Gesellschaftern, sofern vorhanden, insbesondere hinsichtlich Vorkaufsrechten, Bezugsrechten
oder  Mitverkaufsrechten-  oder  pflichten  aus  Gesellschaftervereinbarungen  zwischen  den  Gesellschaftern  übertragen
werden. Sofern eine solche Zustimmung erteilt wurde, ist jeder Verkauf, jede Übertragung, jede Abtretung oder jede
andere Veräußerung oder Belastung, insbesondere die Veräußerung oder Verpfändung von Anteilen oder von Teilen
dieser Anteile der Gesellschaft ohne die Zustimmung der Rocket Internet GmbH und der HV Holtzbrinck Ventures Fund
V GmbH &amp; Co. KG (die „Investoren"; jeweils ein „Investor") ungültig. Eine Zustimmung der Investoren zur Übertragung
von Anteilen im Sinne des vorstehenden Satzes ist nicht erforderlich:

a) bei jedem Verkauf, jeder Übertragung, jeder Abtretung oder jeder anderen Veräußerung durch einen Investor an

eine mit dem betreffenden Investor verbundene Gesellschaft im Sinne der §§ 15 ff. des deutschen Aktiengesetzes (AktG);

b) bei der Übertragung von Anteilen eines Investors an eine Gesellschaft,
- welche direkt oder indirekt (i) diesen Investor oder (ii) einen oder mehrere direkte oder indirekte Gesellschafter

des betreffenden Investors Kontrolliert, von diesem Kontrolliert wird, oder unter der gemeinsamen Kontrolle von diesem
steht (jeweils ein „Verbundenes Unternehmen"), wobei die Worte „Kontrolle" oder „Kontrolliert" oder „Kontrolliert
werden" die direkte oder indirekte Beherrschung der Gesellschaft bezeichnet, durch (a) die Leitung der Gesellschaft
durch einen geschäftsführenden Gesellschafter, (b) das Halten der Mehrheit der Anteile oder (c) das Halten der Mehrheit
der Stimmrechte durch eine vertragliche Stimmvereinbarung, oder

- in welcher der betreffende Investor oder einer oder mehrere Gesellschafter dieses Investors eine direkte oder

indirekte Mehrheitsbeteiligung haben;

93334

L

U X E M B O U R G

c) bei einer Übertragung von Anteilen an einen Dritten, welcher Anteile unter der vereinheitlichten Mitarbeiterbe-

teiligung erwirbt, oder von einem Gesellschafter an die Gesellschaft und/oder einen beliebigen Investor gemäß einer Call-
Option im Zusammenhang mit einer Vesting-Regelung; und

d) bei einer Übertragung von Anteilen, von HV Holtzbrinck Ventures Fund V GmbH &amp; Co. KG an eine Gesellschaft,

deren Geschäfte von HV Holtzbrinck Ventures Adviser GmbH geführt werden. Die Geschäftsführung, wie in dem ersten
Satz dieses Absatzes enthalten, umfasst jegliche Form der Verwaltung der Geschäfte, einschließlich jeder direkten oder
indirekten Art der Geschäftsführung und/oder Beratung, basierend auf der Stellung als Gesellschafter, Organ, oder damit
verbundener vertraglicher Beziehungen.

7.5 Sofern eine Übertragung von Anteilen gemäß Artikel 7.4 nicht der Zustimmung der Investoren bedarf, gelten weder

Verpflichtungen zu Verkaufsangeboten, noch Vorkaufsrechte, Bezugsrechte oder Mitverkaufsrechte- oder pflichten zu-
gunsten anderer Gesellschafter.

7.6 Jede Übertragung von Anteilen wird gegenüber der Gesellschaft und Dritten gemäß Artikel 1690 des Code Civil

wirksam, nachdem die Gesellschaft von der Übertragung in Kenntnis gesetzt wurde oder der Übertragung zugestimmt
hat.

7.7 Im Todesfall dürfen die Anteile des verstorbenen Gesellschafters nur an neue Gesellschafter übertragen werden,

wenn die überlebenden Gesellschafter einer solchen Übertragung mit einer Dreiviertelmehrheit des Gesellschaftskapitals
zustimmen. Eine derartige Zustimmung ist nicht erforderlich, wenn die Anteile an Eltern, Nachkommen oder den/die
überlebende/n Ehepartner/in oder jeden anderen gesetzlichen Erben des verstorbenen Gesellschafters übertragen wer-
den."

<i>Siebter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel acht (8) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher nunmehr

wie folgt lautet:

„ Art. 8 Rückkauf von Anteilen.
8.1 Die Gesellschaft kann ihre eigenen Anteile zurückkaufen.
8.2 Anteile eines Gesellschafters können ohne Zustimmung eines solchen zurückgekauft werden, wenn:
a) ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Gesellschafters eröffnet wird oder die Eröffnung eines Insolvenz-

verfahrens mangels Masse abgelehnt wird;

b) ein Anteil des Gesellschafters gepfändet wurde oder Vollstreckungsverfahren anderweitig gegen diesen Anteil ein-

geleitet wurden und diese Verfahren nicht innerhalb von zwei (2) Monaten vollständig eingestellt sind.

8.3 Wird der Anteil von mehreren Personen gehalten, ist das Vorliegen eines Grundes zum Rückkauf in Bezug auf eine

Person ausreichend.

8.4 Ein Rückkauf kann durch den Rat der Geschäftsführer erklärt werden. Die Rückkaufserklärung wird wirksam, sobald

der betreffende Gesellschafter die Erklärung erhält und ein entsprechender Gesellschafterbeschluss gefasst wird (außer
im Falle von Artikel 8.2 dieser Satzung, in welchem keine Erklärung des Gesellschafters und kein entsprechender Gesell-
schafterbeschluss erforderlich sind).

<i>Achter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel neun (9) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher nunmehr

wie folgt lautet:

„ Art. 9. Ausgleichzahlung für den Rückkauf.
9.1 Der Rückkauf erfolgt gegen eine Ausgleichszahlung.
9.2 Die Ausgleichszahlung besteht aus einem Gesamtbetrag, welcher dem Marktwert der zurückgekauften Anteile

entspricht. Als Stichtag des Inkrafttretens gilt der Tag vor dem Rückkaufsbeschluss.

9.3 Die Ausgleichszahlung für den Rückkauf ist unmittelbar mit dem Rückkauf der Anteile fällig und zahlbar.
9.4 Der ausscheidende Gesellschafter ist nicht dazu befugt, von der Gesellschaft Sicherheiten für ausstehende Beträge

zuzüglich Zinsen zu verlangen.

9.5 Bei Streitigkeiten hinsichtlich des Betrags der zu zahlenden Ausgleichszahlung ist dieser Betrag von einem Wirt-

schaftsprüfer  in  der  Eigenschaft  als  Schiedsgutachter,  der  von  den  Gesellschaftern  gemeinschaftlich  ernannt  wird,
festzulegen. Wird über die Ernennung des Schiedsgutachters keine Einigung erzielt, so wird dieser auf Ersuchen eines
Gesellschafters oder der Gesellschaft vom Vorsitzenden des Bezirksgerichts (Tribunal d'Arrondissement) bestimmt. Die
Entscheidung des Schiedsgutachters ist bindend. Die Kosten für das Gutachten werden von der Gesellschaft und dem
betreffenden Gesellschafter zu gleichen Teilen getragen."

<i>Neunter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel zehn (10) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher nunmehr

wie folgt lautet:

93335

L

U X E M B O U R G

„ Art. 10. Abtretung anstelle von Rückkauf.
10.1 Die Gesellschaft kann verlangen, dass der betreffende Gesellschafter anstelle des Rückkaufs die Anteile an eine

von der Gesellschaft benannte Person (einschließlich eines anderen Gesellschafters) zu übertragen hat, auch im Falle eines
Teilrückkaufs oder einer Teilabtretung des Anteils an die Gesellschaft oder an eine von der Gesellschaft benannte Person.

10.2 Der vorliegende Artikel 10 gilt mit der Maßgabe, dass, wie in Artikel 9 dieser Satzung vorgesehen, die Ausgleichs-

zahlung für die abzutretenden Anteile durch die die Anteile erwerbende Person geschuldet ist und dass die Gesellschaft
als Garant haftet."

<i>Zehnter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel elf (11) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher nunmehr

wie folgt lautet:

„ Art. 11. Gemeinsame Entscheidungen der Gesellschafter.
11.1 Die Gesellschafterversammlung ist mit allen Rechten ausgestattet, welche ihr durch das Gesetz und diese Satzung

ausdrücklich übertragen wurden.

11.2 Jeder Gesellschafter darf unabhängig von der Anzahl seiner Anteile an gemeinsamen Entscheidungen teilnehmen.
11.3  Falls  und  solange  die  Gesellschaft  nicht  mehr  als  fünfundzwanzig  (25)  Gesellschafter  hat,  dürfen  gemeinsame

Entscheidungen, welche ansonsten der Gesellschafterversammlung vorbehalten wären, schriftlich gefasst werden. In die-
sem Fall erhält jeder Gesellschafter den Text der ausformulierten vorgeschlagenen Beschlüsse und übt sein Stimmrecht
schriftlich aus.

11.4 Gesellschafterbeschlüsse werden in Versammlungen gefasst. Sofern nicht zwingende gesetzliche Vorschriften eine

andere Form vorschreiben, können sie auch außerhalb von Versammlungen in schriftlicher Form (einschließlich E-Mail
oder Fax) oder durch telefonische Abstimmung gefasst werden, sofern ein solches Verfahren von einem Gesellschafter
ersucht wird und kein anderer Gesellschafter innerhalb von zwei (2) Wochen in schriftlicher Form Widerspruch gegen
dieses Verfahren gegenüber dem Rat der Geschäftsführer der Gesellschaft einlegt. Wird innerhalb von zwei (2) Wochen
kein Widerspruch gemäß dem vorstehenden Satz eingelegt, so werden die Stimmen der nicht an der Abstimmung teil-
nehmenden Gesellschafter als Enthaltungen gewertet. Schriftliche Beschlüsse sind von jedem Gesellschafter zu unter-
zeichnen und die Niederschrift ist jedem Gesellschafter unverzüglich zuzusenden. Beschlüsse, welche nicht in schriftlicher
Form gefasst wurden, sind schriftlich zu bestätigen. Eine solche Bestätigung hat ausschließlich feststellende Bedeutung.

11.5 Von jedem Beschluss, der in Gesellschafterversammlungen gefasst wurde, ist unverzüglich eine Niederschrift

anzufertigen (als Nachweis, nicht als Voraussetzung für die Wirksamkeit), die das Datum und die Form des gefassten
Beschlusses, den Inhalt des Beschlusses und die abgegebenen Stimmen zu enthalten hat, es sei denn, die Gesellschafter-
beschlüsse wurden notariell beurkundet. Die Niederschrift muss jedem Gesellschafter unverzüglich in schriftlicher Form
zugesendet werden.

11.6 Im Falle eines Alleingesellschafters, übt dieser die Befugnisse der Gesellschafterversammlung nach den Vorschrif-

ten von Abschnitt XII des Gesetzes von 1915 und dieser Satzung aus. In diesem Fall ist jeder Bezug auf die „Gesellschaf-
terversammlung" in der vorliegenden Satzung als Bezug auf den Alleingesellschafter, je nach Zusammenhang und soweit
anwendbar, zu verstehen und die Befugnisse der Gesellschafterversammlung werden vom Alleingesellschafter ausgeübt."

<i>Elfter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel zwölf (12) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher nunmehr

wie folgt lautet:

„ Art. 12. Gesellschafterversammlung.
12.1 Gesellschafterversammlungen finden an dem Ort und zu der Zeit statt, welche in der entsprechenden Einladung

genauer bestimmt werden.

12.2  Die  Gesellschafterversammlung  wird  mittels  Einschreiben  (Zustellung  zu  eigenen  Händen,  Einschreiben  oder

Einschreiben mit Rückschein) an jeden Gesellschafter einberufen und beinhaltet den Ort, das Datum, die Uhrzeit und die
Tagesordnung,  wobei  bei  ordentlichen  Gesellschafterversammlungen  eine  Ankündigungsfrist  von  mindestens  vier  (4)
Wochen und bei außerordentlichen Gesellschafterversammlungen eine Ankündigungsfrist von mindestens zwei (2) Wo-
chen einzuhalten ist. Die Ankündigungsfrist beginnt am Tag nach dem Versand. Der Tag der Gesellschafterversammlung
wird bei der Berechnung der Ankündigungsfrist nicht berücksichtigt.

12.3 Falls alle Gesellschafter in einer Gesellschafterversammlung anwesend oder vertreten sind und auf Einladungs-

formalitäten verzichtet haben, kann die Gesellschafterversammlung auch ohne vorherige Ankündigung abgehalten werden.

12.4 Jeder Gesellschafter ist dazu berechtigt, bei einer Gesellschafterversammlung von einem anderen durch eine

schriftliche Vollmacht dazu berechtigten Gesellschafter oder von einem Anwalt, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer
mit einer Berufsverschwiegenheitspflicht begleitet oder vertreten zu werden.

12.5 Eine Niederschrift hinsichtlich des Ablaufs der Versammlung ist (als Nachweis, nicht als Voraussetzung für die

Wirksamkeit) anzufertigen und hat den Ort und das Datum der Versammlung, die Teilnehmer, die Tagesordnungspunkte,
den Hauptinhalt der Verhandlungen und die Gesellschafterbeschlüsse zu beinhalten, es sei denn, die Verhandlungen der
Gesellschafterversammlungen wurden notariell beurkundet. Die Niederschrift ist von allen bei der Gesellschafterver-

93336

L

U X E M B O U R G

sammlung anwesenden oder vertretenen Gesellschaftern zu unterzeichnen (als Nachweis, nicht als Voraussetzung für die
Wirksamkeit). Jedem Gesellschafter ist eine Kopie der Niederschrift zuzusenden."

<i>Zwölfter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel dreizehn (13) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher

nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 13. Quorum und Abstimmung.
13.1 Jeder Gesellschafter hat so viele Stimmen, wie er Anteile hält.
13.2 Eine Gesellschafterversammlung ist nur dann beschlussfähig, wenn mindestens 50% des Gesellschaftskapitals ver-

treten sind. Vorbehaltlich anderer Regelungen dieser Satzung oder des Gesetzes von 1915, die ein höheres Mehrheits-
verhältnis vorsehen, bedürfen gemeinsame Entscheidungen der Gesellschafter der Zustimmung von Gesellschaftern, die
mehr als die Hälfte des Gesellschaftskapitals halten. Bei Beschlussunfähigkeit ist unverzüglich im Einklang mit Artikel 12.2
eine neue Gesellschafterversammlung mit derselben Tagesordnung einzuberufen. Diese Gesellschafterversammlung ist
dann unabhängig von dem vertretenen Gesellschaftskapital beschlussfähig, sofern darauf in der die Versammlung einbe-
rufenden Ladung hingewiesen wurde und Beschlüsse werden mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst."

<i>Dreizehnter Beschluss

Die  Gesellschafterversammlung  beschließt,  Artikel  vierzehn  (14)  der  Satzung  der  Gesellschaft  zu  ändern,  welcher

nunmehr wie folgt lautet:

„  Art. 14. Änderung der Nationalität.  Die  Gesellschafter  können die  Nationalität der  Gesellschaft  nur  einstimmig

ändern."

<i>Vierzehnter Beschluss

Die  Gesellschafterversammlung  beschließt,  Artikel  fünfzehn  (15)  der  Satzung  der  Gesellschaft  zu  ändern,  welcher

nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 15. Änderung der Satzung. Eine Änderung dieser Satzung erfordert die Zustimmung (i) einer zahlenmäßigen

Mehrheit der Gesellschafter, (ii) die auch eine Qualifizierte Mehrheit (mindestens drei Viertel) bilden."

<i>Fünfzehnter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel sechzehn (16) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher

nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 16. Beschlüsse, die eine bestimmte Mehrheit erfordern.
16.1 Beschlüsse hinsichtlich der folgenden Angelegenheiten erfordern eine Mehrheit von mindestens drei Vierteln des

Gesellschaftskapitals:

a) Veräußerung des gesamten Gesellschaftsvermögens oder eines beträchtlichen Anteils des Gesellschaftsvermögens

oder des gesamten oder eines beträchtlichen Anteils des Vermögens direkter oder indirekter Tochtergesellschaften der
Gesellschaft einschließlich des Beschlusses hinsichtlich der Abwicklung der Gesellschaft;

b) Beschlüsse hinsichtlich der Verschmelzung, Ausgliederung und Umwandlung der Gesellschaft;
c) Verwendung des Jahresergebnisses; Zahlungen von Gewinnen in Kapitalreserven oder der Gewinnvortrag solcher

Gewinne auf neue Rechnung: Erhöhung oder Herabsetzung von Reserven sowie Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln;

d) Abschluss von stillen Beteiligungen;
e) Genehmigung des Jahresplans, insbesondere des Haushaltsplans für jedes folgende Jahr und des Jahresabschlusses.
16.2 Beschlüsse hinsichtlich der folgenden Angelegenheiten erfordern eine Mehrheit von mindestens drei Vierteln des

Gesellschaftskapitals und die vorherige Zustimmung aller Investoren:

a) Ausschluss von Bezugsrechten im Falle von Kapitalerhöhungen
b) Erwerb eigener Anteile der Gesellschaft, mit Ausnahme der Erwerbe gemäß Artikel 8.2 und Übertragungen gemäß

Artikel 10.1 dieser Satzung."

<i>Sechzehnter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel siebzehn (17) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher

nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 17. Befugnisse des alleinigen Geschäftsführers - Zusammensetzung und Befugnisse des Rates der Geschäftsführer.
17.1 Die Gesellschaft wird durch einen oder mehrere Geschäftsführer geleitet. Falls die Gesellschaft mehrere Ge-

schäftsführer hat, bilden diese den Rat der Geschäftsführer.

17.2 Falls die Gesellschaft von einem einzelnen Geschäftsführer geleitet wird und soweit der Begriff „alleiniger Ge-

schäftsführer" nicht ausdrücklich verwendet wird, ist jeder Verweis in dieser Satzung auf den „Rat der Geschäftsführer"
als Verweis auf den alleinigen Geschäftsführer auszulegen.

93337

L

U X E M B O U R G

17.3 Der Rat der Geschäftsführer verfügt über die weitestgehenden Befugnisse, im Namen der Gesellschaft zu handeln

und alle Handlungen vorzunehmen, die zur Erfüllung des Gesellschaftszwecks notwendig oder nützlich sind, mit Ausnahme
der durch das Gesetz von 1915 oder durch diese Satzung der Gesellschafterversammlung vorbehaltenen Befugnisse."

<i>Siebzehnter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel achtzehn (18) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher

nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 18. Ernennung, Abberufung und Amtszeit von Geschäftsführern.
18.1 Der bzw. die Geschäftsführer werden durch die Gesellschafterversammlung gewählt, welche ihre Bezüge und

Amtszeit festlegt.

18.2 Geschäftsführer können jederzeit und ohne Grund durch einen Beschluss von Gesellschaftern, die mehr als die

Hälfte des Gesellschaftskapitals vertreten, ernannt oder abberufen werden.

18.3 Die Gesellschafterversammlung kann, über die Ernennung von Geschäftsführern zwei (2) unterschiedlicher Ka-

tegorien  beschließen,  nämlich  Geschäftsführer  der  Kategorie  A  und  Geschäftsführer  der  Kategorie  B.  Eine  solche
Klassifizierung der Geschäftsführer muss ordnungsgemäß in der Niederschrift der betreffenden Gesellschafterbeschlüsse
festgehalten werden und die Geschäftsführer sind der Kategorie zuzuordnen, der sie angehören."

<i>Achtzehnter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel neunzehn (19) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher

nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 19. Vakanz einer Geschäftsführerstelle.
19.1 Soweit es nach Luxemburger Recht zulässig ist, scheidet ein Geschäftsführer durch Tod, Geschäftsunfähigkeit,

Insolvenz, Rücktritt oder aus einem anderem Grund aus seinem Amt aus, so kann die unbesetzte Stelle durch die übrigen
Geschäftsführer vorübergehend für einen die ursprüngliche Amtszeit nicht überschreitenden Zeitraum bis zur nächsten
Gesellschafterversammlung ausgefüllt werden, welche im Einklang mit den anwendbaren gesetzlichen Vorschriften über
die endgültige Ernennung entscheidet.

19.2  Für  den  Fall, dass der alleinige  Geschäftsführer aus  seinem Amt ausscheidet,  muss  die frei gewordene Stelle

unverzüglich durch die Gesellschafterversammlung neu besetzt werden."

<i>Neunzehnter Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel zwanzig (20) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher nun-

mehr wie folgt lautet:

„ Art. 20. Einladung zu Sitzungen des Rates der Geschäftsführer.
20.1 Der Rat der Geschäftsführer versammelt sich aufgrund Einberufung eines beliebigen Geschäftsführers. Die Si-

tzungen des Rates der Geschäftsführer finden, soweit in der Einladung nichts anderes bestimmt ist, am Sitz der Gesellschaft
statt.

20.2  Die  Geschäftsführer  werden  mindestens  vierundzwanzig  (24)  Stunden  vor  dem  für  die  Sitzung  anberaumten

Datum zu jeder Sitzung des Rates der Geschäftsführer schriftlich geladen, außer in dringenden Fällen, wobei die Gründe
der Dringlichkeit in der Einladung zu bezeichnen sind. Eine solche Einladung kann unterbleiben, falls alle Geschäftsführer
schriftlich, per Faxschreiben, E-Mail oder mittels eines vergleichbaren Kommunikationsmittels ihre Zustimmung abgege-
ben haben, wobei eine Kopie des Einverständnisses ein hinreichender Nachweis ist. Eine Einladung zu Sitzungen des Rates
der Geschäftsführerist nicht erforderlich, wenn Zeit und Ort in einem vorausgehenden Beschluss des Rates der Ge-
schäftsführer bestimmt worden sind, welcher allen Geschäftsführern übermittelt wurde.

20.3 Eine Einladung ist nicht erforderlich, wenn alle Geschäftsführer anwesend oder vertreten sind und diese alle

Einladungsvoraussetzungen abbedingen oder im Fall von schriftlichen Umlaufbeschlüssen, wenn alle Mitglieder des Rates
der Geschäftsführer diesen zugestimmt haben und sie unterzeichnen."

<i>Zwanzigster Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel einundzwanzig (21) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher

nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 21. Rat der Geschäftsführer.
21.1 Der Rat der Geschäftsführer kann unter seinen Mitgliedern einen Vorsitzenden auswählen. Der Rat der Ge-

schäftsführer kann auch einen Schriftführer ernennen, der nicht notwendigerweise ein Geschäftsführer sein muss und der
für die Protokollführung der Sitzungen des Rates der Geschäftsführer verantwortlich ist.

21.2 Sitzungen des Rates der Geschäftsführer werden, falls vorhanden, durch den Vorsitzenden des Rates der Ge-

schäftsführer geleitet. In dessen Abwesenheit kann der Rat der Geschäftsführer einen anderen Geschäftsführer durch
einen Mehrheitsbeschluss der anwesenden oder vertretenen Mitglieder als Vorsitzenden pro tempore ernennen.

93338

L

U X E M B O U R G

21.3 Jeder Geschäftsführer kann an einer Sitzung des Rates der Geschäftsführer teilnehmen, indem er einen anderen

Geschäftsführer schriftlich, oder durch Faxschreiben, per E-Mail oder durch ein anderes vergleichbares Kommunika-
tionsmittel bevollmächtigt, wobei eine Kopie der Bevollmächtigung als hinreichender Nachweis dient. Ein Geschäftsführer
kann einen oder mehrere, aber nicht alle anderen Geschäftsführer vertreten.

21.4 Eine Sitzung des Rates der Geschäftsführer kann auch mittels Telefonkonferenz, Videokonferenz oder durch ein

anderes Kommunikationsmittel abgehalten werden, welches es allen Teilnehmern ermöglicht, einander durchgängig zu
hören und tatsächlich an der Sitzung teilzunehmen. Eine Teilnahme an einer Sitzung durch solche Kommunikationsmittel
ist gleichbedeutend mit einer persönlichen Teilnahme an einer solchen Sitzung und die Sitzung gilt als am Sitz der Ge-
sellschaft abgehalten.

21.5 Der Rat der Geschäftsführer kann nur dann wirksam handeln und abstimmen, wenn zumindest eine Mehrheit der

Geschäftsführer in der Sitzung anwesend oder vertreten ist.

21.6 Beschlüsse werden mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen der an der Sitzung des Rates der Geschäftsführer

teilnehmenden oder vertretenen Geschäftsführer gefasst. Der Vorsitzende des Rates der Geschäftsführer, falls vorhanden,
hat im Falle von Stimmgleichheit nicht die entscheidende Stimme. Sofern die Gesellschafterversammlung unterschiedliche
Kategorien von Geschäftsführern ernannt hat (nämlich Geschäftsführer der Kategorie A und Geschäftsführer der Kate-
gorie B), werden Beschlüsse des Rates der Geschäftsführer nur dann wirksam gefasst, wenn sie von der Mehrheit der
Geschäftsführer einschließlich mindestens eines Geschäftsführers der Kategorie A und eines Geschäftsführers der Kate-
gorie B (oder deren Vertreter) gefasst werden.

21.7 Der Rat der Geschäftsführer kann einstimmig Beschlüsse im Umlaufverfahren mittels schriftlicher Zustimmung,

per Faxschreiben, oder per E-Mail oder durch ein vergleichbares Kommunikationsmittel fassen. Jeder Geschäftsführer
kann  seine  Zustimmung  getrennt  erteilen,  wobei  die  Gesamtheit  aller  schriftlichen  Zustimmungen  die  Annahme  des
betreffenden Beschlusses nachweist. Das Datum der letzten Unterschrift gilt als das Datum eines derart gefassten Bes-
chlusses.

21.8 Die Geschäftsführer benötigen die vorherige Zustimmung von Gesellschaftern die mehr als die Hälfte des Ge-

sellschaftskapitals halten für die unten genannten Rechtsgeschäfte und Maßnahmen der Gesellschaft, die nicht zu dem
gewöhnlichen Geschäftsbetrieb gehören - in jedem Fall - für die unten genannten Rechtsgeschäfte und Maßnahmen der
Gesellschaft. Eine Zustimmung ist nicht erforderlich, sofern solche Rechtsgeschäfte und Maßnahmen präzise definiert
wurden und im Voraus von einem bewilligten Haushaltsplan mit der Zustimmung der Gesellschafterversammlung geneh-
migt wurden:

a) Gründung, Erwerb oder Veräußerung von Unternehmen oder Teil-Gesellschaften;
b) Erwerb, Verkauf und Belastung von Immobilien und ähnlicher Rechte oder Rechte an Immobilien;
c) Einrichtung, Verlegung und Schließung von Niederlassungen;
d) Wesentliche Änderungen der Art der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft und Einstellung eines wesentlichen Ge-

schäftsbetriebs;

e) Übernahme von Bürgschaften, Garantien oder ähnlichen Verpflichtungen, die einen Gesamtbetrag von zweihun-

derttausend Euro (EUR 200.000) überschreiten;

f) Gewährung von Darlehen, die einen Gesamtbetrag von zweihunderttausend Euro (EUR 200.000) überschreiten,

unter Ausschluss von Darlehen zwischen der Gesellschaft und direkten oder indirekten Tochtergesellschaften der Ge-
sellschaft;

g) Eingehen von Verbindlichkeiten, die einen Betrag von fünfhunderttausend Euro (EUR 500.000) im Einzelfall oder

einen Gesamtbetrag von einer Millionen Euro (EUR 1.000.000) überschreiten;

h) Abschluss und Kündigung von Kredit- und Darlehensverträgen und anderen Finanzverträgen, die einen Gesamtbe-

trag von zweihunderttausend Euro (EUR 200.000) überschreiten und Änderungen des Kreditrahmens, unter Ausschluss
von Verträgen zwischen der Gesellschaft und direkten oder indirekten Tochtergesellschaften der Gesellschaft;

i) Termingeschäfte über Devisen, Sicherheiten und börsengehandelte Güter und Rechte sowie weitere Transaktionen

mit derivaten Finanzinstrumenten, außer Sicherungsgeschäfte, die das Risiko, das sich bei gewöhnlichem Geschäftsbetrieb
ergibt, beschränken;

j) Gewährung, Einführung und Änderung von Versorgungszusagen jeglicher Art;
k) Abschluss, Änderung und Kündigung von Arbeitsverträgen, die ein Jaresgelhalt von dreihunderttausend Euro (EUR

300.000) überschreiten;

l) Abschluss, Änderung oder Kündigung von Unternehmenstarifverträgen, Betriebsvereinbarungen (von erheblicher

Bedeutung) und allgemeinen Richtlinien hinsichtlich der betrieblichen Altersvorsorge der Gesellschaft;

m) Einleitung oder Beendigung von Rechtsstreitigkeiten, insbesondere Schiedsgerichtsverfahren mit einem Streitwert

von über fünfhunderttausend Euro (EUR 500.000) im Einzelfall;

n) Geschäfte der Gesellschaft und ihrer Investoren mit verbundenen juristischen Personen und Einzelpersonen. Als

Gesellschafter werden verbundene Gesellschaften sowie Angehörige direkter oder indirekter Gesellschafter angesehen,
sofern letztere - einzeln oder gemeinsam - direkt oder indirekt eine Mehrheitsbeteiligung halten. Die Zustimmungsverp-
flichtung gemäß dem vorliegenden Buchstaben (n) ist nicht anwendbar, wenn das Geschäft zum gewöhnlichen Geschäfts-
gang der Gesellschaft gehört und marktüblichen Bedingungen (at arm's length) unterliegt;

93339

L

U X E M B O U R G

o) Änderungen an und Kündigung von Unternehmensverträgen (im Sinne der §§ 291 ff. des deutschen Aktiengesetzes

(AktG)); und

p) Ausübung von Stimmrechten und anderen Rechten in einer Gesellschaft, von der die Gesellschaft ein Gesellschafter

ist, sofern diese Ausübung, wenn die Gesellschaft betroffen wäre, die Zustimmung der Gesellschafterversammlung nach
dieser Satzung erfordern würde, d.h. gemäß diesem Artikel 21.8, a) bis o), Artikel 16.1 oder 16.2.

Die vorstehenden Beschränkungen gelten nicht, wenn der Rat der Geschäftsführer nach pflichtgemäßer Beurteilung

der Umstände frei entscheidet, dass eine Transaktion und/oder Maßnahme zur Abwendung unmittelbarer erheblicher
Schäden für die Gesellschaft erforderlich ist. Die Transaktionen und/oder Maßnahmen des Rates der Geschäftsführer
dürfen das für die Beseitigung der Gefahr für die Gesellschaft erforderliche Maß nicht übersteigen. Die Gesellschafter der
Gesellschaft sind über die Art und den Zweck der Maßnahme und deren Gründe unverzüglich schriftlich zu unterrichten.

21.9 Ist die Zustimmung zum Erwerb, zum Verkauf und zur Belastung von Objekten wie oben beschrieben erforderlich,

so ist die Zustimmung ebenfalls für die damit verbundenen vertraglichen Verpflichtungen erforderlich. Die Gesellschaf-
terversammlung kann durch einen Beschluss weitere Transaktionen und Maßnahmen bestimmen, die die Zustimmung der
Gesellschafterversammlung erfordern. Die Gesellschafterversammlung kann ihre Zustimmung für bestimmte Gruppen
und Arten von Transaktionen und Maßnahmen auch im Voraus erteilen.

21.10 Die Gesellschafterversammlung kann durch einen Gesellschafterbeschluss eine Geschäftsordnung für Geschäfts-

führer beschließen, welche durch einen Geschäftsführerbeschluss umgesetzt wird.

21.11 Der Rat der Geschäftsführer hat sicherzustellen, dass die Bestimmungen dieses Artikels, soweit gesetzlich mö-

glich, auf gleiche Weise auf sämtliche verbundene Gesellschaften angewendet werden, an welchen die Gesellschaft direkt
oder indirekt gegenwärtig oder künftig eine Mehrheitsbeteiligung hält."

<i>Einundzwanzigster Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel zweiundzwanzig (22) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, wel-

cher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 22. Protokoll von Sitzungen des Rates der Geschäftsführer - Protokoll der Entscheidungen des alleinigen Ge-

schäftsführers.

22.1 Das Protokoll einer Sitzung des Rates der Geschäftsführer wird vom Vorsitzenden des Rates der Geschäftsführer,

falls vorhanden oder, im Falle seiner Abwesenheit, von dem Vorsitzenden pro tempore und dem Protokollführer (falls
vorhanden), oder von zwei (2) beliebigen Geschäftsführern unterzeichnet. Sofern die Gesellschafterversammlung unter-
schiedliche Kategorien von Geschäftsführern ernannt hat (nämlich Geschäftsführer der Kategorie A und Geschäftsführer
der Kategorie B), durch gemeinsame Unterschrift eines (1) Geschäftsführers der Kategorie A und eines (1) Geschäfts-
führer der Kategorie B (oder deren Vertreter). Kopien und Auszüge solcher Protokolle, die in einem Gerichtsverfahren
oder auf sonstige Weise vorgelegt werden können, werden vom Vorsitzenden des Rates der Geschäftsführer, falls vo-
rhanden, oder von zwei (2) beliebigen Geschäftsführern unterzeichnet. Sofern die Gesellschafterversammlung unter-
schiedliche Kategorien von Geschäftsführern ernannt hat (nämlich Geschäftsführer der Kategorie A und Geschäftsführer
der Kategorie B), durch gemeinsame Unterschrift eines (1) Geschäftsführers der Kategorie A und eines (1) Geschäfts-
führer der Kategorie B (oder deren Vertreter).

22.2 Die Entscheidungen des alleinigen Geschäftsführers werden in ein Protokoll aufgenommen, welches vom alleinigen

Geschäftsführer unterzeichnet wird. Kopien und Auszüge solcher Protokolle, die in einem Gerichtsverfahren oder auf
sonstige Weise vorgelegt werden können, werden vom alleinigen Geschäftsführer unterzeichnet."

<i>Zweiundzwanzigster Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel dreiundzwanzig (23) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, wel-

cher nunmehr wie folgt lautet:

„  Art. 23. Verpflichtung der Gesellschaft gegenüber Dritten.  Die  Gesellschaft  wird  gegenüber  Dritten  unter  allen

Umständen durch (i) die Unterschrift des alleinigen Geschäftsführers oder, für den Fall, dass die Gesellschaft mehrere
Geschäftsführer hat, durch die gemeinsame Unterschrift von zwei (2) beliebigen Geschäftsführern, wirksam verpflichtet;
sofern die Gesellschafterversammlung unterschiedliche Kategorien von Geschäftsführern ernannt hat (nämlich Geschäfts-
führer der Kategorie A und Geschäftsführer der Kategorie B), wird die Gesellschaft durch die gemeinsame Unterschrift
mindestens eines (1) Geschäftsführers der Kategorie A und eines (1) Geschäftsführers der Kategorie B (oder deren
Vertreter), oder (ii) durch die gemeinsame Unterschrift oder die alleinige Unterschrift jedweder Person(en), der/denen
eine Unterschriftsbefugnis durch den Rat der Geschäftsführer übertragen worden ist, wirksam verpflichtet."

<i>Dreiundzwanzigster Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel vierundzwanzig (24) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, wel-

cher nunmehr wie folgt lautet:

93340

L

U X E M B O U R G

„ Art. 24. Beirat.
24.1 Die Gesellschaft hat einen Beirat (der „Beirat"). Dieser besteht aus drei (3) stimmberechtigten Mitgliedern. Die

Gesellschafterversammlung kann durch einen einstimmigen Gesellschafterbeschluss die Anzahl der Mitglieder des Bei-
ratserhöhen oder herabsetzen. Jeder Gesellschafter kann ein nicht stimmberechtigtes Mitglied des Beiratsernennen.

24.2 Die Gesellschafterversammlung kann die Geschäftsordnung des Beirats nur durch einen einstimmigen Gesell-

schafterbeschluss genehmigen oder verändern.

24.3 Die stimmberechtigten Mitglieder des Beirats werden von den Gesellschaftern durch schriftliche Mitteilung an

die Gesellschaft wie folgt ernannt:

a) zwei (2) stimmberechtigte Mitglieder des Beirats werden von dem Gesellschafter Rocket Internet GmbH nach

eigenem Ermessen ernannt (die „Rocket-Mitglieder");

b) ein (1) stimmberechtigtes Mitglied des Beirats wird von dem Gesellschafter HV Holtzbrinck Ventures Fund V GmbH

&amp; Co. KG nach eigenem Ermessen ernannt;

24.4 Der Beirathat einen Vorsitzenden und einen stellvertretenden Vorsitzenden. Eines der Rocket-Mitglieder ist der

Vorsitzende  des  Beirats.  Die  Geschäftsordnung  des  Beiratshat  weitere  Bestimmungen,  insbesondere  hinsichtlich  der
Selbstorganisation des Beirats, zu enthalten.

24.5 Der Beirat hat lediglich eine beratende Funktion im Bezug auf Maßnahmen und Transaktionen der Gesellschaft

und wird nicht in die Geschäftsführung der Gesellschaft eingreifen.

24.6 Die Vergütung der Mitglieder des Beirats wird, sofern vorgesehen, von den Gesellschaftern der Gesellschaft durch

einstimmigen Gesellschafterbeschluss festgelegt."

<i>Vierundzwanzigster Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel fünfundzwanzig (25) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, wel-

cher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 25. Rechnungsprüfer/Wirtschaftsprüfer.
25.1 Falls und solange die Gesellschaft mehr als fünfundzwanzig (25) Gesellschafter hat, werden die Geschäfte der

Gesellschaft durch einen oder mehrere Rechnungsprüfer beaufsichtigt (commissaire(s)). Die Gesellschafterversammlung
ernennt die Rechnungsprüfer und legt ihre Amtszeit fest.

25.2 Ein Rechnungsprüfer kann jederzeit und ohne Grund von der Gesellschafterversammlung abberufen werden.
25.3 Die Rechnungsprüfer haben ein unbeschränktes Recht auf ständige Überprüfung und Kontrolle aller Geschäfte

der Gesellschaft.

25.4 Wenn die Gesellschafter im Einklang mit den Bestimmungen des Artikels 69 des Gesetzes vom 19. Dezember

2002  betreffend  das  Handelsregister  und  die  Buchhaltung  und  den  Jahresabschluss  von  Unternehmen,  in  der  jeweils
gültigen Fassung, einen oder mehrere unabhängige Wirtschaftsprüfer (réviseurs d'entreprises agréé(sj) ernennen, entfällt
die Funktion des Rechnungsprüfers.

25.5 Ein unabhängiger Wirtschaftsprüfer darf nur aus berechtigtem Grund oder mit seiner Zustimmung durch die

Gesellschafterversammlung abberufen werden."

<i>Fünfundzwanzigster Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel sechsundzwanzig (26) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, wel-

cher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 26. Geschäftsjahr. Das Geschäftsjahr der Gesellschaft beginnt am ersten Januar eines jeden Jahres und endet am

einunddreißigsten Dezember desselben Jahres."

<i>Sechsundzwanzigster Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel siebenundzwanzig (27) der Satzung der Gesellschaft zu ändern,

welcher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 27. Jahresabschluss und Gewinne.
27.1 Am Ende jeden Geschäftsjahres werden die Bücher geschlossen und der Rat der Geschäftsführer erstellt im

Einklang mit den gesetzlichen Anforderungen eine Austellung der Aktiva und Passiva, eine Bilanz und eine Gewinn- und
Verlustrechnung.

27.2 Vom jährlichen Nettogewinn der Gesellschaft werden mindestens fünf Prozent (5%) der gesetzlichen Rücklage

der Gesellschaft zugeführt. Diese Zuführung ist nicht mehr verpflichtend, sobald und solange die Gesamtsumme dieser
Rücklage der Gesellschaft zehn Prozent (10%) des Gesellschaftskapitals beträgt.

27.3 Durch einen Gesellschafter erbrachten Einlagen in Rücklagen können mit Zustimmung dieses Gesellschafters

ebenfalls der gesetzlichen Rücklage zugeführt werden.

27.4 Im Falle einer Herabsetzung des Gesellschaftskapitals kann die gesetzliche Rücklage verhältnismäßig herabgesetzt

werden, so dass diese zehn Prozent (10%) des Gesellschaftskapitals nicht übersteigt.

93341

L

U X E M B O U R G

27.5 Auf Vorschlag der Geschäftsführung bestimmt die Gesellschafterversammlung im Einklang mit den gesetzlichen

Anforderungen und den Regelungen dieser Satzung wie der verbleibende Jahresnettogewinns der Gesellschaft verwendet
werden soll.

27.6 Vorbehaltlich des Artikels 8 erfolgen Ausschüttungen an die Gesellschafter proportional zur Anzahl der von ihnen

an der Gesellschaft gehaltenen Anteile."

<i>Siebenundzwanzigster Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel achtundzwanzig (28) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, wel-

cher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 28. Abschlagsdividenden - Agio und andere Kapitalreserven.
28.1 Der Rat der Geschäftsführer kann Abschlagsdividenden auf Grundlage von Zwischenabschlüssen zahlen, welche

durch den Rat der Geschäftsführer vorbereitet wurden und belegen, dass ausreichende Mittel für eine Abschlagsdividende
zur Verfügung stehen. Der ausschüttbare Betrag soll gegebenenfalls verteilt werden und darf nicht die Summe der seit
dem Ende des vergangenen Geschäftsjahres angefallenen Gewinne, gegebenenfalls erhöht durch vorgetragene Gewinne
und ausschüttbare Rücklagen, beziehungsweise vermindert durch vorgetragene Verluste oder Summen, die nach dieser
Satzung oder dem Gesetz von 1915 einer Rücklage zugeführt werden müssen, übersteigen.

28.2 Das Agio, andere Kapitalreserven oder andere ausschüttbare Rücklagen können, im Einklang mit den Bestim-

mungen des Gesetzes von 1915 und den Regelungen dieser Satzung, frei an die Gesellschafter ausgeschüttet werden."

<i>Achtundzwanzigster Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel neunundzwanzig (29) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, wel-

cher nunmehr wie folgt lautet:

„ Art. 29. Liquidation. Im Falle der Auflösung der Gesellschaft im Einklang mit Artikel 3.2 dieser Satzung wird die

Abwicklung  durch  einen  oder  mehrere  Liquidatoren  ausgeführt,  welche  von  der  Gesellschafterversammlung  ernannt
werden, die über die Auflösung der Gesellschaft beschließt und die Befugnisse und Vergütung der Liquidatoren bestimmt.
Soweit nichts anderes bestimmt wird haben die Liquidatoren die weitestgehenden Rechte für die Verwertung der Ver-
mögenswerte und die Tilgung der Verbindlichkeiten der Gesellschaft."

<i>Neunundzwanzigster Beschluss

Die Gesellschafterversammlung beschließt, Artikel dreißig (30) der Satzung der Gesellschaft zu ändern, welcher nun-

mehr wie folgt lautet:

„ Art. 30. Anwendbares Recht. Sämtliche in dieser Satzung nicht geregelten Angelegenheiten unterliegen den Bestim-

mungen des Gesetzes von 1915 und jeder Gesellschaftervereinbarung, die die Gesellschafter in der Zwischenzeit mit der
Gesellschaft eingehen und durch die bestimmte Regelungen dieser Satzung ergänzt werden könnten. Sollte ein Artikel
dieser Satzung mit den Bestimmungen einer Gesellschaftervereinbarung in Widerspruch stehen, so ist die Gesellschaf-
tervereinbarung zwischen den Parteien, soweit nach Luxemburger Recht zulässig, maßgebend."

<i>Dreißigster Beschluss

Die  Gesellschafterversammlung  beschließt,  unter  anderem  infolge  des  Vorstehenden,  die  Änderung  und  gänzliche

Neufassung der Satzung der Gesellschaft, welche nunmehr wie folgt lautet:

„A. Name - Zweck - Dauer - Sitz

Art. 1. Name - Rechtsform. Es besteht eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (société à responsabilité limitée)

mit dem Namen ECommerce Holding I S.à r.l. (die "Gesellschaft"), welche den Bestimmungen des Gesetzes vom 10.
August 1915 über Handelsgesellschaften in seiner aktuellen Fassung (das „Gesetz von 1915") und dieser Satzung unterliegt.

Art. 2. Zweck der Gesellschaft.
2.2 Zweck der Gesellschaft ist das Halten von Beteiligungen jeglicher Art an luxemburgischen und ausländischen Ge-

sellschaften sowie jede andere Form der Investition, der Erwerb von Wertpapieren jeder Art durch Kauf, Zeichnung oder
auf andere Weise, sowie deren Übertragung durch Verkauf, Tausch oder in anderer Form und die Verwaltung, Kontrolle
und Entwicklung ihrer Beteiligungen im Hinblick auf deren Verwertung durch Verkauf, Tausch oder auf sonstige Art.

2.2 Die Gesellschaft kann des Weiteren für Gesellschaften, in welchen sie eine direkte oder indirekte Beteiligung oder

Rechte jeglicher Art hält oder welche der gleichen Unternehmensgruppe wie sie selbst angehören Garantien geben,
Sicherheiten einräumen, Kredite gewähren oder diese auf jede andere Weise unterstützen.

2.3 Die Gesellschaft kann, außer im Wege eines öffentlichen Angebotes, in jeder Form Gelder aufbringen, insbesondere

durch Aufnahme von Darlehen in jeglicher Form oder mittels Ausgabe aller Arten von Anleihen, Wertpapieren und
Schuldtiteln, Schuldverschreibungen, Obligationen und generell jeglicher Form von Schuldscheine bzw. Wertpapieren.

2.4 Die Gesellschaft kann alle Tätigkeiten kaufmännischer, gewerblicher, industrieller und finanzieller Natur sowie

solche, welche das geistige Eigentum oder im Zusammenhang mit Grundeigentum vornehmen, die ihr zur Erreichung
dieser Zwecke förderlich erscheinen.

93342

L

U X E M B O U R G

Art. 3. Dauer.
3.1 Die Gesellschaft wird für unbegrenzte Dauer gegründet.
3.2 Sie kann jederzeit und ohne Begründung durch einen Beschluss der Gesellschafterversammlung aufgelöst werden,

welcher in und mit der für eine Satzungsänderung erforderlichen Form und Mehrheit gefasst wird.

Art. 4. Sitz.
4.1 Der Sitz der Gesellschaft ist in der Stadt Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg.
4.2  nerhalb  derselben  Gemeinde  kann  der  Gesellschaftssitz  durch  einen  Beschluss  des  Rates  der  Geschäftsführer

verlegt werden. Durch Beschluss der Gesellschafterversammlung, welcher in und mit der für eine Satzungsänderung
erforderlichen Form und Mehrheit gefasst wird, kann er in jede andere Gemeinde des Großherzogtums Luxemburg verlegt
werden.

4.3 Zweigniederlassungen oder andere Geschäftsstellen können durch Beschluss des Rates der Geschäftsführer im

Großherzogtum Luxemburg oder im Ausland errichtet werden.

4.4 Sollte der Rat der Geschäftsführer entscheiden, dass außergewöhnliche politische, wirtschaftliche oder soziale

Entwicklungen aufgetreten sind oder unmittelbar bevorstehen, welche die gewöhnlichen Aktivitäten der Gesellschaft an
ihrem  Gesellschaftssitz  beeinträchtigen  könnten,  so  kann  der  Gesellschaftssitz  bis  zur  endgültigen  Beendigung  dieser
außergewöhnlichen Umstände vorübergehend ins Ausland verlegt werden; solche vorübergehenden Maßnahmen haben
keine Auswirkungen auf die Nationalität der Gesellschaft, die trotz vorübergehender Verlegung des Gesellschaftssitzes
eine luxemburgische Gesellschaft bleibt.

B. Gesellschaftskapital - Anteile

Art. 5. Gesellschaftskapital.
5.1 Das Gesellschaftskapital der Gesellschaft beträgt dreizehntausendsiebenhundertfünfzig Euro (EUR 13.750), beste-

hend aus (i) zwölftausendfünfhundert (12.500) Stammanteilen (die „Stammanteile") und (ii) eintausendzweihundertfünfzig
(1.250) Anteilen der Serie A (die „Anteile der Serie A") mit einem Nominalwert von einem Euro (EUR 1) pro Anteil.

Die mit den Anteilen verbundenen Rechte und Pflichten sind identisch, es sei denn, es wird in dieser Satzung oder

durch das Gesetz von 1915 etwas Gegenteiliges bestimmt.

5.2 Das Gesellschaftskapital kann durch einen Beschluss der Gesellschafterversammlung, welcher in und mit der für

eine Satzungsänderung erforderlichen Form und Mehrheit gefasst wird, erhöht oder herabgesetzt werden.

Art. 6. Anteile.
6.1 Das Gesellschaftskapital der Gesellschaft ist in Anteile mit jeweils dem gleichen Nominalwert aufgeteilt.
6.2 Die Anteile der Gesellschaft sind Namensanteile.
6.3 Die Gesellschaft kann einen oder mehrere Gesellschafter haben, wobei deren Anzahl vierzig (40) nicht übers-

chreiten darf.

6.4 Die Gesellschaft wird weder durch den Tod, die Geschäftsunfähigkeit, die Auflösung, die Insolvenz oder ein ver-

gleichbares, einen Gesellschafter betreffendes Ereignis, aufgelöst.

6.5 Die Gesellschaft kann als Gegenleistung Einlagen ohne Ausgabe von Anteilen oder anderen Sicherheiten annehmen

und diese einer oder mehreren ausschüttbaren Rücklagen zuführen. Entscheidungen bezüglich der Verwendung solcher
ausschüttbarer Rücklagen werden gegebenenfalls von dem(den) Gesellschafter(n) oder Geschäftsführer(n) unter Berück-
sichtigung des Gesetzes von 1915 und dieser Satzung getroffen.

Art. 7. Anteilsregister - Übertragung von Anteilen.
7.1 Am Sitz der Gesellschaft wird ein Anteilsregister geführt, welches von jedem Gesellschafter eingesehen werden

kann. Dieses Anteilsregister enthält alle vom Gesetz von 1915 vorgeschriebenen Informationen. Auf Ersuchen und auf
Kosten des betreffenden Gesellschafters kann die Gesellschaft Zertifikate über die Eintragung ausgeben.

7.2 Die Gesellschaft erkennt lediglich einen Inhaber pro Anteil an. Sofern ein Anteil von mehreren Personen gehalten

wird, müssen diese eine einzelne Person benennen, welche sie im Verhältnis zur Gesellschaft vertritt. Die Gesellschaft
ist berechtigt, die Ausübung aller Rechte im Zusammenhang mit einem derartigen Anteil auszusetzen, bis eine Person als
Vertreter der Inhaber gegenüber der Gesellschaft bezeichnet worden ist.

7.3 Die Anteile sind zwischen den Gesellschaftern frei übertragbar.
7.4 Inter vivos dürfen die Anteile neuen Gesellschaftern nur vorbehaltlich der Zustimmung von Gesellschaftern, die

mindestens drei Viertel des Gesellschaftskapitals halten und vorbehaltlich der Bestimmungen von Gesellschafterverein-
barungen zwischen den Gesellschaftern, sofern vorhanden, insbesondere hinsichtlich Vorkaufsrechten, Bezugsrechten
oder  Mitverkaufsrechten-  oder  Pflichten  aus  Gesellschaftervereinbarungen  zwischen  den  Gesellschaftern  übertragen
werden. Sofern eine solche Zustimmung erteilt wurde, ist jeder Verkauf, jede Übertragung, jede Abtretung oder jede
andere Veräußerung oder Belastung, insbesondere die Veräußerung oder Verpfändung von Anteilen oder von Teilen
dieser Anteile der Gesellschaft ohne die Zustimmung der Rocket Internet GmbH und der HV Holtzbrinck Ventures Fund
V GmbH &amp; Co. KG (die „Investoren"; jeweils ein „Investor") ungültig. Eine Zustimmung der Investoren zur Übertragung
von Anteilen im Sinne des vorstehenden Satzes ist nicht erforderlich:

93343

L

U X E M B O U R G

a) bei jedem Verkauf, jeder Übertragung, jeder Abtretung oder jeder anderen Veräußerung durch einen Investor an

eine mit dem betreffenden Investor verbundene Gesellschaft im Sinne der §§ 15 ff. des deutschen Aktiengesetzes (AktG);

b) bei der Übertragung von Anteilen eines Investors an eine Gesellschaft,
- welche direkt oder indirekt (i) diesen Investor oder (ii) einen oder mehrere direkte oder indirekte Gesellschafter

des betreffenden Investors Kontrolliert, von diesem Kontrolliert wird, oder unter der gemeinsamen Kontrolle von diesem
steht (jeweils ein „Verbundenes Unternehmen"), wobei die Worte „Kontrolle" oder „Kontrolliert" oder „Kontrolliert
werden" die direkte oder indirekte Beherrschung der Gesellschaft bezeichnet, durch (a) die Leitung der Gesellschaft
durch einen geschäftsführenden Gesellschafter, (b) das Halten der Mehrheit der Anteile oder (c) das Halten der Mehrheit
der Stimmrechte durch eine vertragliche Stimmvereinbarung, oder

- in welcher der betreffende Investor oder einer oder mehrere Gesellschafter dieses Investors eine direkte oder

indirekte Mehrheitsbeteiligung haben;

c) bei einer Übertragung von Anteilen an einen Dritten, welcher Anteile unter der vereinheitlichten Mitarbeiterbe-

teiligung erwirbt, oder von einem Gesellschafter an die Gesellschaft und/oder einen beliebigen Investor gemäß einer Call-
Option im Zusammenhang mit einer Vesting-Regelung; und

d) bei einer Übertragung von Anteilen, von HV Holtzbrinck Ventures Fund V GmbH &amp; Co. KG an eine Gesellschaft,

deren Geschäfte von HV Holtzbrinck Ventures Adviser GmbH geführt werden. Die Geschäftsführung, wie in dem ersten
Satz dieses Absatzes enthalten, umfasst jegliche Form der Verwaltung der Geschäfte, einschließlich jeder direkten oder
indirekten Art der Geschäftsführung und/oder Beratung, basierend auf der Stellung als Gesellschafter, Organ, oder damit
verbundener vertraglicher Beziehungen.

7.5 Sofern eine Übertragung von Anteilen gemäß Artikel 7.4 nicht der Zustimmung der Investoren bedarf, gelten weder

Verpflichtungen zu Verkaufsangeboten, noch Vorkaufsrechte, Bezugsrechte oder Mitverkaufsrechte- oder pflichten zu-
gunsten anderer Gesellschafter.

7.6 Jede Übertragung von Anteilen wird gegenüber der Gesellschaft und Dritten gemäß Artikel 1690 des Code Civil

wirksam, nachdem die Gesellschaft von der Übertragung in Kenntnis gesetzt wurde oder der Übertragung zugestimmt
hat.

7.7 Im Todesfall dürfen die Anteile des verstorbenen Gesellschafters nur an neue Gesellschafter übertragen werden,

wenn die überlebenden Gesellschafter einer solchen Übertragung mit einer Dreiviertelmehrheit des Gesellschaftskapitals
zustimmen. Eine derartige Zustimmung ist nicht erforderlich, wenn die Anteile an Eltern, Nachkommen oder den/die
überlebende/n Ehepartner/in oder jeden anderen gesetzlichen Erben des verstorbenen Gesellschafters übertragen wer-
den."

Art. 8. Rückkauf von Anteilen.
8.1 Die Gesellschaft kann ihre eigenen Anteile zurückkaufen.
8.2 Anteile eines Gesellschafters können ohne Zustimmung eines solchen zurückgekauft werden, wenn:
a) ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Gesellschafters eröffnet wird oder die Eröffnung eines Insolvenz-

verfahrens mangels Masse abgelehnt wird;

b) ein Anteil des Gesellschafters gepfändet wurde oder Vollstreckungsverfahren anderweitig gegen diesen Anteil ein-

geleitet wurden und diese Verfahren nicht innerhalb von zwei (2) Monaten vollständig eingestellt sind.

8.3 Wird der Anteil von mehreren Personen gehalten, ist das Vorliegen eines Grundes zum Rückkauf in Bezug auf eine

Person ausreichend.

8.4 Ein Rückkauf kann durch den Rat der Geschäftsführer erklärt werden. Die Rückkaufserklärung wird wirksam, sobald

der betreffende Gesellschafter die Erklärung erhält und ein entsprechender Gesellschafterbeschluss gefasst wird (außer
im Falle von Artikel 8.2 dieser Satzung, in welchem keine Erklärung des Gesellschafters und kein entsprechender Gesell-
schafterbeschluss erforderlich sind).

Art. 9. Ausgleichzahlung für den Rückkauf.
9.1 Der Rückkauf erfolgt gegen eine Ausgleichszahlung.
9.2 Die Ausgleichszahlung besteht aus einem Gesamtbetrag, welcher dem Marktwert der zurückgekauften Anteile

entspricht. Als Stichtag des Inkrafttretens gilt der Tag vor dem Rückkaufsbeschluss.

9.3 Die Ausgleichszahlung für den Rückkauf ist unmittelbar mit dem Rückkauf der Anteile fällig und zahlbar.
9.4 Der ausscheidende Gesellschafter ist nicht dazu befugt, von der Gesellschaft Sicherheiten für ausstehende Beträge

zuzüglich Zinsen zu verlangen.

9.5 Bei Streitigkeiten hinsichtlich des Betrags der zu zahlenden Ausgleichszahlung ist dieser Betrag von einem Wirt-

schaftsprüfer  in  der  Eigenschaft  als  Schiedsgutachter,  der  von  den  Gesellschaftern  gemeinschaftlich  ernannt  wird,
festzulegen. Wird über die Ernennung des Schiedsgutachters keine Einigung erzielt, so wird dieser auf Ersuchen eines
Gesellschafters oder der Gesellschaft vom Vorsitzenden des Bezirksgerichts (Tribunald'Arrondissement) bestimmt. Die
Entscheidung des Schiedsgutachters ist bindend. Die Kosten für das Gutachten werden von der Gesellschaft und dem
betreffenden Gesellschafter zu gleichen Teilen getragen.

93344

L

U X E M B O U R G

Art. 10. Abtretung anstelle von Rückkauf.
10.1 Die Gesellschaft kann verlangen, dass der betreffende Gesellschafter anstelle des Rückkaufs die Anteile an eine

von der Gesellschaft benannte Person (einschließlich eines anderen Gesellschafters) zu übertragen hat, auch im Falle eines
Teilrückkaufs oder einer Teilabtretung des Anteils an die Gesellschaft oder an eine von der Gesellschaft benannte Person.

10.2 Der vorliegende Artikel 10 gilt mit der Maßgabe, dass, wie in Artikel 9 dieser Satzung vorgesehen, die Ausgleichs-

zahlung für die abzutretenden Anteile durch die die Anteile erwerbende Person geschuldet ist und dass die Gesellschaft
als Garant haftet.

C. Entscheidungen der Gesellschafter

Art. 11. Gemeinsame Entscheidungen der Gesellschafter.
11.1 Die Gesellschafterversammlung ist mit allen Rechten ausgestattet, welche ihr durch das Gesetz und diese Satzung

ausdrücklich übertragen wurden.

11.2 Jeder Gesellschafter darf unabhängig von der Anzahl seiner Anteile an gemeinsamen Entscheidungen teilnehmen.
11.3  Falls  und  solange  die  Gesellschaft  nicht  mehr  als  fünfundzwanzig  (25)  Gesellschafter  hat,  dürfen  gemeinsame

Entscheidungen, welche ansonsten der Gesellschafterversammlung vorbehalten wären, schriftlich gefasst werden. In die-
sem Fall erhält jeder Gesellschafter den Text der ausformulierten vorgeschlagenen Beschlüsse und übt sein Stimmrecht
schriftlich aus.

11.4 Gesellschafterbeschlüsse werden in Versammlungen gefasst. Sofern nicht zwingende gesetzliche Vorschriften eine

andere Form vorschreiben, können sie auch außerhalb von Versammlungen in schriftlicher Form (einschließlich E-Mail
oder Fax) oder durch telefonische Abstimmung gefasst werden, sofern ein solches Verfahren von einem Gesellschafter
ersucht wird und kein anderer Gesellschafter innerhalb von zwei (2) Wochen in schriftlicher Form Widerspruch gegen
dieses Verfahren gegenüber dem Rat der Geschäftsführer der Gesellschaft einlegt. Wird innerhalb von zwei (2) Wochen
kein Widerspruch gemäß dem vorstehenden Satz eingelegt, so werden die Stimmen der nicht an der Abstimmung teil-
nehmenden Gesellschafter als Enthaltungen gewertet. Schriftliche Beschlüsse sind von jedem Gesellschafter zu unter-
zeichnen und die Niederschrift ist jedem Gesellschafter unverzüglich zuzusenden. Beschlüsse, welche nicht in schriftlicher
Form gefasst wurden, sind schriftlich zu bestätigen. Eine solche Bestätigung hat ausschließlich feststellende Bedeutung.

11.5 Von jedem Beschluss, der in Gesellschafterversammlungen gefasst wurde, ist unverzüglich eine Niederschrift

anzufertigen (als Nachweis, nicht als Voraussetzung für die Wirksamkeit), die das Datum und die Form des gefassten
Beschlusses, den Inhalt des Beschlusses und die abgegebenen Stimmen zu enthalten hat, es sei denn, die Gesellschafter-
beschlüsse wurden notariell beurkundet. Die Niederschrift muss jedem Gesellschafter unverzüglich in schriftlicher Form
zugesendet werden.

11.6 Im Falle eines Alleingesellschafters, übt dieser die Befugnisse der Gesellschafterversammlung nach den Vorschrif-

ten von Abschnitt XII des Gesetzes von 1915 und dieser Satzung aus. In diesem Fall ist jeder Bezug auf die „Gesellschaf-
terversammlung" in der vorliegenden Satzung als Bezug auf den Alleingesellschafter, je nach Zusammenhang und soweit
anwendbar, zu verstehen und die Befugnisse der Gesellschafterversammlung werden vom Alleingesellschafter ausgeübt.

Art. 12. Gesellschafterversammlung.
12.1 Gesellschafterversammlungen finden an dem Ort und zu der Zeit statt, welche in der entsprechenden Einladung

genauer bestimmt werden.

12.2  Die  Gesellschafterversammlung  wird  mittels  Einschreiben  (Zustellung  zu  eigenen  Händen,  Einschreiben  oder

Einschreiben mit Rückschein) an jeden Gesellschafter einberufen und beinhaltet den Ort, das Datum, die Uhrzeit und die
Tagesordnung,  wobei  bei  ordentlichen  Gesellschafterversammlungen  eine  Ankündigungsfrist  von  mindestens  vier  (4)
Wochen und bei außerordentlichen Gesellschafterversammlungen eine Ankündigungsfrist von mindestens zwei (2) Wo-
chen einzuhalten ist. Die Ankündigungsfrist beginnt am Tag nach dem Versand. Der Tag der Gesellschafterversammlung
wird bei der Berechnung der Ankündigungsfrist nicht berücksichtigt.

12.3 Falls alle Gesellschafter in einer Gesellschafterversammlung anwesend oder vertreten sind und auf Einladungs-

formalitäten verzichtet haben, kann die Gesellschafterversammlung auch ohne vorherige Ankündigung abgehalten werden.

12.4 Jeder Gesellschafter ist dazu berechtigt, bei einer Gesellschafterversammlung von einem anderen durch eine

schriftliche Vollmacht dazu berechtigten Gesellschafter oder von einem Anwalt, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer
mit einer Berufsverschwiegenheitspflicht begleitet oder vertreten zu werden.

12.5 Eine Niederschrift hinsichtlich des Ablaufs der Versammlung ist (als Nachweis, nicht als Voraussetzung für die

Wirksamkeit) anzufertigen und hat den Ort und das Datum der Versammlung, die Teilnehmer, die Tagesordnungspunkte,
den Hauptinhalt der Verhandlungen und die Gesellschafterbeschlüsse zu beinhalten, es sei denn, die Verhandlungen der
Gesellschafterversammlungen wurden notariell beurkundet. Die Niederschrift ist von allen bei der Gesellschafterver-
sammlung anwesenden oder vertretenen Gesellschaftern zu unterzeichnen (als Nachweis, nicht als Voraussetzung für die
Wirksamkeit). Jedem Gesellschafter ist eine Kopie der Niederschrift zuzusenden.

Art. 13. Quorum und Abstimmung.
13.1 Jeder Gesellschafter hat so viele Stimmen, wie er Anteile hält.

93345

L

U X E M B O U R G

13.2 Eine Gesellschafterversammlung ist nur dann beschlussfähig, wenn mindestens 50% des Gesellschaftskapitals ver-

treten sind. Vorbehaltlich anderer Regelungen dieser Satzung oder des Gesetzes von 1915, die ein höheres Mehrheits-
verhältnis vorsehen, bedürfen gemeinsame Entscheidungen der Gesellschafter der Zustimmung von Gesellschaftern, die
mehr als die Hälfte des Gesellschaftskapitals halten. Bei Beschlussunfähigkeit ist unverzüglich im Einklang mit Artikel 12.2
eine neue Gesellschafterversammlung mit derselben Tagesordnung einzuberufen. Diese Gesellschafterversammlung ist
dann unabhängig von dem vertretenen Gesellschaftskapital beschlussfähig, sofern darauf in der die Versammlung einbe-
rufenden Ladung hingewiesen wurde und Beschlüsse werden mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst.

Art. 14. Änderung der Nationalität. Die Gesellschafter können die Nationalität der Gesellschaft nur einstimmig ändern.

Art. 15. Änderung der Satzung. Eine Änderung dieser Satzung erfordert die Zustimmung (i) einer zahlenmäßigen Meh-

rheit der Gesellschafter, (ii) die auch eine Qualifizierte Mehrheit (mindestens drei Viertel) bilden.

Art. 16. Beschlüsse, die eine bestimmte Mehrheit erfordern.
16.1 Beschlüsse hinsichtlich der folgenden Angelegenheiten erfordern eine Mehrheit von mindestens drei Vierteln des

Gesellschaftskapitals:

a) Veräußerung des gesamten Gesellschaftsvermögens oder eines beträchtlichen Anteils des Gesellschaftsvermögens

oder des gesamten oder eines beträchtlichen Anteils des Vermögens direkter oder indirekter Tochtergesellschaften der
Gesellschaft einschließlich des Beschlusses hinsichtlich der Abwicklung der Gesellschaft;

b) Beschlüsse hinsichtlich der Verschmelzung, Ausgliederung und Umwandlung der Gesellschaft;
c) Verwendung des Jahresergebnisses; Zahlungen von Gewinnen in Kapitalreserven oder der Gewinnvortrag solcher

Gewinne auf neue Rechnung: Erhöhung oder Herabsetzung von Reserven sowie Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln;

d) Abschluss von stillen Beteiligungen;
e) Genehmigung des Jahresplans, insbesondere des Haushaltsplans für jedes folgende Jahr und des Jahresabschlusses.
16.2 Beschlüsse hinsichtlich der folgenden Angelegenheiten erfordern eine Mehrheit von mindestens drei Vierteln des

Gesellschaftskapitals und die vorherige Zustimmung aller Investoren:

a) Ausschluss von Bezugsrechten im Falle von Kapitalerhöhungen
b) Erwerb eigener Anteile der Gesellschaft, mit Ausnahme der Erwerbe gemäß Artikel 8.2 und Übertragungen gemäß

Artikel 10.1 dieser Satzung."

D. Rat der Geschäftsführer und Beirat

Art. 17. Befugnisse des alleinigen Geschäftsführers - Zusammensetzung und Befugnisse des Rates der Geschäftsführer.
17.1 Die Gesellschaft wird durch einen oder mehrere Geschäftsführer geleitet. Falls die Gesellschaft mehrere Ge-

schäftsführer hat, bilden diese den Rat der Geschäftsführer.

17.2 Falls die Gesellschaft von einem einzelnen Geschäftsführer geleitet wird und soweit der Begriff „alleiniger Ge-

schäftsführer" nicht ausdrücklich verwendet wird, ist jeder Verweis in dieser Satzung auf den „Rat der Geschäftsführer"
als Verweis auf den alleinigen Geschäftsführer auszulegen.

17.3 Der Rat der Geschäftsführer verfügt über die weitestgehenden Befugnisse, im Namen der Gesellschaft zu handeln

und alle Handlungen vorzunehmen, die zur Erfüllung des Gesellschaftszwecks notwendig oder nützlich sind, mit Ausnahme
der durch das Gesetz von 1915 oder durch diese Satzung der Gesellschafterversammlung vorbehaltenen Befugnisse.

Art. 18. Ernennung, Abberufung und Amtszeit von Geschäftsführern.
18.1 Der bzw. die Geschäftsführer werden durch die Gesellschafterversammlung gewählt, welche ihre Bezüge und

Amtszeit festlegt.

18.2 Geschäftsführer können jederzeit und ohne Grund durch einen Beschluss von Gesellschaftern, die mehr als die

Hälfte des Gesellschaftskapitals vertreten, ernannt oder abberufen werden.

18.3 Die Gesellschafterversammlung kann, über die Ernennung von Geschäftsführern zwei (2) unterschiedlicher Ka-

tegorien  beschließen,  nämlich  Geschäftsführer  der  Kategorie  A  und  Geschäftsführer  der  Kategorie  B.  Eine  solche
Klassifizierung der Geschäftsführer muss ordnungsgemäß in der Niederschrift der betreffenden Gesellschafterbeschlüsse
festgehalten werden und die Geschäftsführer sind der Kategorie zuzuordnen, der sie angehören.

Art. 19. Vakanz einer Geschäftsführerstelle.
19.1 Soweit es nach Luxemburger Recht zulässig ist, scheidet ein Geschäftsführer durch Tod, Geschäftsunfähigkeit,

Insolvenz, Rücktritt oder aus einem anderem Grund aus seinem Amt aus, so kann die unbesetzte Stelle durch die übrigen
Geschäftsführer vorübergehend für einen die ursprüngliche Amtszeit nicht überschreitenden Zeitraum bis zur nächsten
Gesellschafterversammlung ausgefüllt werden, welche im Einklang mit den anwendbaren gesetzlichen Vorschriften über
die endgültige Ernennung entscheidet.

19.2  Für den  Fall,  dass  der  alleinige  Geschäftsführer  aus seinem Amt  ausscheidet, muss die  frei gewordene  Stelle

unverzüglich durch die Gesellschafterversammlung neu besetzt werden.

93346

L

U X E M B O U R G

Art. 20. Einladung zu Sitzungen des Rates der Geschäftsführer.
20.1 Der Rat der Geschäftsführer versammelt sich aufgrund Einberufung eines beliebigen Geschäftsführers. Die Si-

tzungen des Rates der Geschäftsführer finden, soweit in der Einladung nichts anderes bestimmt ist, am Sitz der Gesellschaft
statt.

20.2  Die  Geschäftsführer  werden  mindestens  vierundzwanzig  (24)  Stunden  vor  dem  für  die  Sitzung  anberaumten

Datum zu jeder Sitzung des Rates der Geschäftsführer schriftlich geladen, außer in dringenden Fällen, wobei die Gründe
der Dringlichkeit in der Einladung zu bezeichnen sind. Eine solche Einladung kann unterbleiben, falls alle Geschäftsführer
schriftlich, per Faxschreiben, E-Mail oder mittels eines vergleichbaren Kommunikationsmittels ihre Zustimmung abgege-
ben haben, wobei eine Kopie des Einverständnisses ein hinreichender Nachweis ist. Eine Einladung zu Sitzungen des Rates
der Geschäftsführerist nicht erforderlich, wenn Zeit und Ort in einem vorausgehenden Beschluss des Rates der Ge-
schäftsführer bestimmt worden sind, welcher allen Geschäftsführern übermittelt wurde.

20.3 Eine Einladung ist nicht erforderlich, wenn alle Geschäftsführer anwesend oder vertreten sind und diese alle

Einladungsvoraussetzungen abbedingen oder im Fall von schriftlichen Umlaufbeschlüssen, wenn alle Mitglieder des Rates
der Geschäftsführer diesen zugestimmt haben und sie unterzeichnen.

Art. 21. Rat der Geschäftsführer.
21.1 Der Rat der Geschäftsführer kann unter seinen Mitgliedern einen Vorsitzenden auswählen. Der Rat der Ge-

schäftsführer kann auch einen Schriftführer ernennen, der nicht notwendigerweise ein Geschäftsführer sein muss und der
für die Protokollführung der Sitzungen des Rates der Geschäftsführer verantwortlich ist.

21.2 Sitzungen des Rates der Geschäftsführer werden, falls vorhanden, durch den Vorsitzenden des Rates der Ge-

schäftsführer geleitet. In dessen Abwesenheit kann der Rat der Geschäftsführer einen anderen Geschäftsführer durch
einen Mehrheitsbeschluss der anwesenden oder vertretenen Mitglieder als Vorsitzenden pro tempore ernennen.

21.3 Jeder Geschäftsführer kann an einer Sitzung des Rates der Geschäftsführer teilnehmen, indem er einen anderen

Geschäftsführer schriftlich, oder durch Faxschreiben, per E-Mail oder durch ein anderes vergleichbares Kommunika-
tionsmittel bevollmächtigt, wobei eine Kopie der Bevollmächtigung als hinreichender Nachweis dient. Ein Geschäftsführer
kann einen oder mehrere, aber nicht alle anderen Geschäftsführer vertreten.

21.4 Eine Sitzung des Rates der Geschäftsführer kann auch mittels Telefonkonferenz, Videokonferenz oder durch ein

anderes Kommunikationsmittel abgehalten werden, welches es allen Teilnehmern ermöglicht, einander durchgängig zu
hören und tatsächlich an der Sitzung teilzunehmen. Eine Teilnahme an einer Sitzung durch solche Kommunikationsmittel
ist  gleichbedeutend  mit  einer  persönlichen  Teilnahme  an  einer  solchen  Sitzung  und  die  Sitzung  wird  als  am  Sitz  der
Gesellschaft abgehalten erachtet.

21.5 Der Rat der Geschäftsführer kann nur dann wirksam handeln und abstimmen, wenn zumindest eine Mehrheit der

Geschäftsführer in der Sitzung anwesend oder vertreten ist.

21.6 Beschlüsse werden mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen der an der Sitzung des Rates der Geschäftsführer

teilnehmenden oder vertretenen Geschäftsführer gefasst. Der Vorsitzende des Rates der Geschäftsführer, falls vorhanden,
hat im Falle von Stimmgleichheit nicht die entscheidende Stimme. Sofern die Gesellschafterversammlung unterschiedliche
Kategorien von Geschäftsführern ernannt hat (nämlich Geschäftsführer der Kategorie A und Geschäftsführer der Kate-
gorie B), werden Beschlüsse des Rates der Geschäftsführer nur dann wirksam gefasst, wenn sie von der Mehrheit der
Geschäftsführer einschließlich mindestens eines Geschäftsführers der Kategorie A und eines Geschäftsführers der Kate-
gorie B (oder deren Vertreter) gefasst werden.

21.7 Der Rat der Geschäftsführer kann einstimmig Beschlüsse im Umlaufverfahren mittels schriftlicher Zustimmung,

per Faxschreiben, oder per E-Mail oder durch ein vergleichbares Kommunikationsmittel fassen. Jeder Geschäftsführer
kann  seine  Zustimmung  getrennt  erteilen,  wobei  die  Gesamtheit  aller  schriftlichen  Zustimmungen  die  Annahme  des
betreffenden Beschlusses nachweist. Das Datum der letzten Unterschrift gilt als das Datum eines derart gefassten Bes-
chlusses.

21.8 Die Geschäftsführer benötigen die vorherige Zustimmung von Gesellschaftern die mehr als die Hälfte des Ge-

sellschaftskapitals halten für die unten genannten Rechtsgeschäfte und Maßnahmen der Gesellschaft, die nicht zu dem
gewöhnlichen Geschäftsbetrieb gehören - in jedem Fall - für die unten genannten Rechtsgeschäfte und Maßnahmen der
Gesellschaft. Eine Zustimmung ist nicht erforderlich, sofern solche Rechtsgeschäfte und Maßnahmen präzise definiert
wurden und im Voraus von einem bewilligten Haushaltsplan mit der Zustimmung der Gesellschafterversammlung geneh-
migt wurden:

a) Gründung, Erwerb oder Veräußerung von Unternehmen oder Teil-Gesellschaften;
b) Erwerb, Verkauf und Belastung von Immobilien und ähnlicher Rechte oder Rechte an Immobilien;
c) Einrichtung, Verlegung und Schließung von Niederlassungen;
d) Wesentliche Änderungen der Art der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft und Einstellung eines wesentlichen Ge-

schäftsbetriebs;

e) Übernahme von Bürgschaften, Garantien oder ähnlichen Verpflichtungen, die einen Gesamtbetrag von zweihun-

derttausend Euro (EUR 200.000) überschreiten;

93347

L

U X E M B O U R G

f) Gewährung von Darlehen, die einen Gesamtbetrag von zweihunderttausend Euro (EUR 200.000) überschreiten,

unter Ausschluss von Darlehen zwischen der Gesellschaft und direkten oder indirekten Tochtergesellschaften der Ge-
sellschaft;

g) Eingehen von Verbindlichkeiten, die einen Betrag von fünfhunderttausend Euro (EUR 500.000) im Einzelfall oder

einen Gesamtbetrag von einer Millionen Euro (EUR 1.000.000) überschreiten;

h) Abschluss und Kündigung von Kredit- und Darlehensverträgen und anderen Finanzverträgen, die einen Gesamtbe-

trag von zweihunderttausend Euro (EUR 200.000) überschreiten und Änderungen des Kreditrahmens, unter Ausschluss
von Verträgen zwischen der Gesellschaft und direkten oder indirekten Tochtergesellschaften der Gesellschaft;

i) Termingeschäfte über Devisen, Sicherheiten und börsengehandelte Waren und Rechte sowie weitere Transaktionen

mit derivaten Finanzinstrumenten, außer Sicherungsgeschäfte, die das Risiko, das sich bei gewöhnlichem Geschäftsbetrieb
ergibt, beschränken;

j) Gewährung, Einführung und Änderung von Versorgungszusagen jeglicher Art;
k) Abschluss, Änderung und Kündigung von Arbeitsverträgen, die ein Jaresgelhalt von dreihunderttausend Euro (EUR

300.000) überschreiten;

l) Abschluss, Änderung oder Kündigung von Unternehmenstarifverträgen, Betriebsvereinbarungen (von erheblicher

Bedeutung) und allgemeinen Richtlinien hinsichtlich der betrieblichen Altersvorsorge der Gesellschaft;

m) Einleitung oder Beendigung von Rechtsstreitigkeiten, insbesondere Schiedsgerichtsverfahren mit einem Streitwert

von über fünfhunderttausend Euro (EUR 500.000) im Einzelfall;

n) Geschäfte der Gesellschaft und ihrer Investoren mit verbundenen juristischen Personen und Einzelpersonen. Als

Gesellschafter werden verbundene Gesellschaften sowie Angehörige direkter oder indirekter Gesellschafter angesehen,
sofern letztere - einzeln oder gemeinsam - direkt oder indirekt eine Mehrheitsbeteiligung halten. Die Zustimmungsverp-
flichtung gemäß dem vorliegenden Buchstaben (n) ist nicht anwendbar, wenn das Geschäft zum gewöhnlichen Geschäfts-
gang der Gesellschaft gehört und marktüblichen Bedingungen (at arm's length) unterliegt;

o) Änderungen an und Kündigung von Unternehmensverträgen (im Sinne der §§ 291 ff. des deutschen Aktiengesetzes

(AktG)); und

p) Ausübung von Stimmrechten und anderen Rechten in einer Gesellschaft, von der die Gesellschaft ein Gesellschafter

ist, sofern diese Ausübung, wenn die Gesellschaft betroffen wäre, die Zustimmung der Gesellschafterversammlung nach
dieser Satzung erfordern würde, d.h. gemäß diesem Artikel 21.8, a) bis o), Artikel 16.1 oder 16.2.

Die vorstehenden Beschränkungen gelten nicht, wenn der Rat der Geschäftsführer nach pflichtgemäßer Beurteilung

der Umstände frei entscheidet, dass eine Transaktion und/oder Maßnahme zur Abwendung unmittelbarer erheblicher
Schäden für die Gesellschaft erforderlich ist. Die Transaktionen und/oder Maßnahmen des Rates der Geschäftsführer
dürfen das für die Beseitigung der Gefahr für die Gesellschaft erforderliche Maß nicht übersteigen. Die Gesellschafter der
Gesellschaft sind über die Art und den Zweck der Maßnahme und deren Gründe unverzüglich schriftlich zu unterrichten.

21.9 Ist die Zustimmung zum Erwerb, zum Verkauf und zur Belastung von Objekten wie oben beschrieben erforderlich,

so ist die Zustimmung ebenfalls für die damit verbundenen vertraglichen Verpflichtungen erforderlich. Die Gesellschaf-
terversammlung kann durch einen Beschluss weitere Transaktionen und Maßnahmen bestimmen, die die Zustimmung der
Gesellschafterversammlung erfordern. Die Gesellschafterversammlung kann ihre Zustimmung für bestimmte Gruppen
und Arten von Transaktionen und Maßnahmen auch im Voraus erteilen.

21.10 Die Gesellschafterversammlung kann durch einen Gesellschafterbeschluss eine Geschäftsordnung für Geschäfts-

führer beschließen, welche durch einen Geschäftsführerbeschluss umgesetzt wird.

21.11 Der Rat der Geschäftsführer hat sicherzustellen, dass die Bestimmungen dieses Artikels, soweit gesetzlich mö-

glich, auf gleiche Weise auf sämtliche verbundene Gesellschaften angewendet werden, an welchen die Gesellschaft direkt
oder indirekt gegenwärtig oder künftig eine Mehrheitsbeteiligung hält.

Art. 22. Protokoll von Sitzungen des Rates der Geschäftsführer - Protokoll der Entscheidungen des alleinigen Ge-

schäftsführers.

22.1 Das Protokoll einer Sitzung des Rates der Geschäftsführer wird vom Vorsitzenden des Rates der Geschäftsführer,

falls vorhanden oder, im Falle seiner Abwesenheit, von dem Vorsitzenden pro tempore und dem Protokollführer (falls
vorhanden), oder von zwei (2) beliebigen Geschäftsführern unterzeichnet. Sofern die Gesellschafterversammlung unter-
schiedliche Kategorien von Geschäftsführern ernannt hat (nämlich Geschäftsführer der Kategorie A und Geschäftsführer
der Kategorie B), durch gemeinsame Unterschrift eines (1) Geschäftsführers der Kategorie A und eines (1) Geschäfts-
führer der Kategorie B (oder deren Vertreter). Kopien und Auszüge solcher Protokolle, die in einem Gerichtsverfahren
oder auf sonstige Weise vorgelegt werden können, werden vom Vorsitzenden des Rates der Geschäftsführer, falls vo-
rhanden, oder von zwei (2) beliebigen Geschäftsführern unterzeichnet. Sofern die Gesellschafterversammlung unter-
schiedliche Kategorien von Geschäftsführern ernannt hat (nämlich Geschäftsführer der Kategorie A und Geschäftsführer
der Kategorie B), durch gemeinsame Unterschrift eines (1) Geschäftsführers der Kategorie A und eines (1) Geschäfts-
führer der Kategorie B (oder deren Vertreter).

22.2 Die Entscheidungen des alleinigen Geschäftsführers werden in ein Protokoll aufgenommen, welches vom alleinigen

Geschäftsführer unterzeichnet wird. Kopien und Auszüge solcher Protokolle, die in einem Gerichtsverfahren oder auf
sonstige Weise vorgelegt werden können, werden vom alleinigen Geschäftsführer unterzeichnet.

93348

L

U X E M B O U R G

Art. 23. Verpflichtung der Gesellschaft gegenüber Dritten. Die Gesellschaft wird gegenüber Dritten unter allen Ums-

tänden  durch  (i)  die  Unterschrift  des  alleinigen  Geschäftsführers  oder,  für  den  Fall,  dass  die  Gesellschaft  mehrere
Geschäftsführer hat, durch die gemeinsame Unterschrift von zwei (2) beliebigen Geschäftsführern, wirksam verpflichtet;
sofern die Gesellschafterversammlung unterschiedliche Kategorien von Geschäftsführern ernannt hat (nämlich Geschäfts-
führer der Kategorie A und Geschäftsführer der Kategorie B), wird die Gesellschaft durch die gemeinsame Unterschrift
mindestens eines (1) Geschäftsführers der Kategorie A und eines (1) Geschäftsführers der Kategorie B (oder deren
Vertreter), oder (ii) durch die gemeinsame Unterschrift oder die alleinige Unterschrift jedweder Person(en), der/denen
eine Unterschriftsbefugnis durch den Rat der Geschäftsführer übertragen worden ist, wirksam verpflichtet.

Art. 24. Beirat.
24.1 Die Gesellschaft hat einen Beirat (der „Beirat"). Dieser besteht aus drei (3) stimmberechtigten Mitgliedern. Die

Gesellschafterversammlung kann durch einen einstimmigen Gesellschafterbeschluss die Anzahl der Mitglieder des Bei-
ratserhöhen oder herabsetzen. Jeder Gesellschafter kann ein nicht stimmberechtigtes Mitglied des Beiratsernennen.

24.2 Die Gesellschafterversammlung kann die Geschäftsordnung des Beirats nur durch einen einstimmigen Gesell-

schafterbeschluss genehmigen oder verändern.

24.3 Die stimmberechtigten Mitglieder des Beirats werden von den Gesellschaftern durch schriftliche Mitteilung an

die Gesellschaft wie folgt ernannt:

a) zwei (2) stimmberechtigte Mitglieder des Beirats werden von dem Gesellschafter Rocket Internet GmbH nach

eigenem Ermessen ernannt (die „Rocket-Mitglieder");

b) ein (1) stimmberechtigtes Mitglied des Beirats wird von dem Gesellschafter HV Holtzbrinck Ventures Fund V GmbH

&amp; Co. KG nach eigenem Ermessen ernannt;

24.4 Der Beirathat einen Vorsitzenden und einen stellvertretenden Vorsitzenden. Eines der Rocket-Mitglieder ist der

Vorsitzende  des  Beirats.  Die  Geschäftsordnung  des  Beiratshat  weitere  Bestimmungen,  insbesondere  hinsichtlich  der
Selbstorganisation des Beirats, zu enthalten.

24.5 Der Beirat hat lediglich eine beratende Funktion im Bezug auf Maßnahmen und Transaktionen der Gesellschaft

und wird nicht in die Geschäftsführung der Gesellschaft eingreifen.

24.6 Die Vergütung der Mitglieder des Beirats wird, sofern vorgesehen, von den Gesellschaftern der Gesellschaft durch

einstimmigen Gesellschafterbeschluss festgelegt."

E. Aufsicht und Prüfung der Gesellschaft

Art. 25. Rechnungsprüfer / Wirtschaftsprüfer.
25.1 Falls und solange die Gesellschaft mehr als fünfundzwanzig (25) Gesellschafter hat, werden die Geschäfte der

Gesellschaft durch einen oder mehrere Rechnungsprüfer beaufsichtigt (commissaire(s)). Die Gesellschafterversammlung
ernennt die Rechnungsprüfer und legt ihre Amtszeit fest.

25.2 Ein Rechnungsprüfer kann jederzeit und ohne Grund von der Gesellschafterversammlung abberufen werden.
25.3 Die Rechnungsprüfer haben ein unbeschränktes Recht auf ständige Überprüfung und Kontrolle aller Geschäfte

der Gesellschaft.

25.4 Wenn die Gesellschafter im Einklang mit den Bestimmungen des Artikels 69 des Gesetzes vom 19. Dezember

2002  betreffend  das  Handelsregister  und  die  Buchhaltung  und  den  Jahresabschluss  von  Unternehmen,  in  der  jeweils
gültigen Fassung, einen oder mehrere unabhängige Wirtschaftsprüfer (réviseurs d'entreprises agréé(sj) ernennen, entfällt
die Funktion des Rechnungsprüfers.

25.5 Ein unabhängiger Wirtschaftsprüfer darf nur aus berechtigtem Grund oder mit seiner Zustimmung durch die

Gesellschafterversammlung abberufen werden.

F. Geschäftsjahr - Jahresabschluss - Gewinne - Abschlagsdividenden

Art. 26. Geschäftsjahr. Das Geschäftsjahr der Gesellschaft beginnt am ersten Januar eines jeden Jahres und endet am

einunddreißigsten Dezember desselben Jahres.

Art. 27. Jahresabschluss und Gewinne.
27.1 Am Ende jeden Geschäftsjahres werden die Bücher geschlossen und der Rat der Geschäftsführer erstellt im

Einklang mit den gesetzlichen Anforderungen eine Aufstellung der Aktiva und Passiva, eine Bilanz und eine Gewinn- und
Verlustrechnung.

27.2 Vom jährlichen Nettogewinn der Gesellschaft werden mindestens fünf Prozent (5%) der gesetzlichen Rücklage

der Gesellschaft zugeführt. Diese Zuführung ist nicht mehr verpflichtend, sobald und solange die Gesamtsumme dieser
Rücklage der Gesellschaft zehn Prozent (10%) des Gesellschaftskapitals beträgt.

27.3  Durch  einen  Gesellschafter  erbrachte  Einlagen  in  Rücklagen  können  mit  Zustimmung  dieses  Gesellschafters

ebenfalls der gesetzlichen Rücklage zugeführt werden.

27.4 Im Falle einer Herabsetzung des Gesellschaftskapitals kann die gesetzliche Rücklage verhältnismäßig herabgesetzt

werden, so dass diese zehn Prozent (10%) des Gesellschaftskapitals nicht übersteigt.

93349

L

U X E M B O U R G

27.5 Auf Vorschlag des Rates der Geschäftsführer bestimmt die Gesellschafterversammlung im Einklang mit den ge-

setzlichen Anforderungen und den Regelungen dieser Satzung wie der verbleibende Jahresnettogewinns der Gesellschaft
verwendet werden soll.

27.6 Vorbehaltlich des Artikels 8 erfolgen Ausschüttungen an die Gesellschafter proportional zur Anzahl der von ihnen

an der Gesellschaft gehaltenen Anteile.

Art. 28. Abschlagsdividenden - Agio und Andere Kapitalreserven.
28.1 Die Geschäftsführung kann Abschlagsdividenden auf Grundlage von Zwischenabschlüssen zahlen, welche durch

die Geschäftsführung vorbereitet wurden und belegen, dass ausreichende Mittel für eine Abschlagsdividende zur Verfü-
gung stehen. Der ausschüttbare Betrag soll gegebenenfalls verteilt werden und darf nicht die Summe der seit dem Ende
des vergangenen Geschäftsjahres angefallenen Gewinne, gegebenenfalls erhöht durch vorgetragene Gewinne und aus-
schüttbare Rücklagen, beziehungsweise vermindert durch vorgetragene Verluste oder Summen, die nach dieser Satzung
oder dem Gesetz von 1915 einer Rücklage zugeführt werden müssen, übersteigen.

28.2 Das Agio, andere Kapitalreserven oder andere ausschüttbare Rücklagen können, im Einklang mit den Bestim-

mungen des Gesetzes von 1915 und den Regelungen dieser Satzung, frei an die Gesellschafter ausgeschüttet werden.

G. Liquidation

Art. 29. Liquidation. Im Falle der Auflösung der Gesellschaft im Einklang mit Artikel 3.2 dieser Satzung wird die Ab-

wicklung durch einen oder mehrere Liquidatoren ausgeführt, welche von der Gesellschafterversammlung ernannt werden,
die über die Auflösung der Gesellschaft beschließt und die Befugnisse und Vergütung der Liquidatoren bestimmt. Soweit
nichts anderes bestimmt wird haben die Liquidatoren die weitestgehenden Rechte für die Verwertung der Vermögens-
werte und die Tilgung der Verbindlichkeiten der Gesellschaft."

H. Schlussbestimmungen - Andwendbares Recht

Art. 30. Anwendbares Recht. Sämtliche in dieser Satzung nicht geregelten Angelegenheiten unterliegen den Bestim-

mungen des Gesetzes von 1915 und jeder Gesellschaftervereinbarung, die die Gesellschafter in der Zwischenzeit mit der
Gesellschaft eingehen und durch die bestimmte Regelungen dieser Satzung ergänzt werden könnten. Sollte ein Artikel
dieser Satzung mit den Bestimmungen einer Gesellschaftervereinbarung in Widerspruch stehen, so ist die Gesellschaf-
tervereinbarung zwischen den Parteien, soweit nach Luxemburger Recht zulässig, maßgebend."

<i>Kosten und Auslagen

Die Kosten, Auslagen, Honorare und Gebühren jeglicher Art, die von der Gesellschaft zu tragen sind, werden auf

ungefähr EUR 3.000 geschätzt.

Hierüber wurde diese notarielle Urkunde in Senningerberg zum eingangs erwähnten Datum aufgenommen.
Der unterzeichnende Notar, der die englische Sprache beherrscht und spricht, erklärt hiermit, dass die vorliegende

Urkunde auf Verlangen der erschienenen Parteien auf Englisch verfasst wurde, gefolgt von einer deutschen Übersetzung;
auf Verlangen besagter erschienener Parteien und im Falle von Abweichungen zwischen der englischen und der deutschen
Fassung, ist die englische Fassung maßgebend.

Die vorstehende Urkunde ist den Vertretern der erschienenen Parteien, welche dem Notar mit Namen, Vornamen

und Wohnsitz bekannt sind, verlesen und vom Notar gemeinsam mit diesen Vertretern unterzeichnet worden.

Gezeichnet: Alix van der Wielen, Paul Bettingen.
Enregistré à Luxembourg, A.C., le 29 juillet 2013. LAC / 2013 / 35364. Reçu 75.-€.

<i>Le Receveur (signé): Irène Thill.

- Für gleichlautende Kopie - Ausgestellt zwecks Veröffentlichung im Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Senningerberg, den 5. August 2013.

Référence de publication: 2013115214/1426.
(130136954) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 5 août 2013.

Imperial Financing S.à r.l., Société à responsabilité limitée.

Capital social: EUR 163.170.250,00.

Siège social: L-1653 Luxembourg, 2, avenue Charles de Gaulle.

R.C.S. Luxembourg B 117.754.

In the year two thousand thirteen, on the fourteenth day of May.
Before the undersigned, Maître Francis Kesseler, notary, residing in Esch-sur-Alzette, Grand Duchy of Luxembourg,

THERE APPEARED:

93350

L

U X E M B O U R G

Imperial Holding SCA, société en commandite par actions, incorporated under the laws of Luxembourg, registered

with the Luxembourg Trade and Companies Register under the number B 117750, having its registered office at 2, avenue
Charles de Gaulle, L-1653 Luxembourg,

here represented by Ms Nouria Mokhnache, employee, residing in Luxembourg, by virtue of a proxy, given in Luxem-

bourg, on April 25 

th

 , 2013,

The said proxy, initialled ne varietur by the proxyholder of the appearing party and the notary, will remain annexed

to the present deed to be filed at the same time with the registration authorities.

Such appearing party is the sole shareholder (the "Sole Shareholder") of Imperial Financing S.à r.l. (hereinafter the

"Company"), a société à responsabilité limitée, having its registered office at 2, avenue Charles de Gaulle, L-1653 Lu-
xembourg,  registered  with  the  Luxembourg  Trade  and  Companies  Register  under  number  B  117.754  incorporated
pursuant to a deed of Maître Henri Hellinckx, notary residing in Mersch, Grand Duchy of Luxembourg, dated June 22,
2006, and published in the Mémorial C, Recueil des Sociétés et Associations n° 1721 on September 14, 2006. The articles
of incorporation of the Company have been changed pursuant to a deed of Maître Joseph Elvinger, notary residing in
Luxembourg, Grand Duchy of Luxembourg dated July 26, 2010 and published in the Mémorial C, Recueil des Sociétés et
Associations n°2043 on September 30, 2010 and have been last amended pursuant to a deed of Maître Francis Kesseler,
notary residing in Esch-sur-Alzette, Grand Duchy of Luxembourg, dated October 26, 2011 and published in the Mémorial
C, Recueil des Sociétés et Associations n°3091 dated December 16, 2011.

The appearing party representing the whole corporate capital of the Company and having waived any notice require-

ment requires the notary to enact the following resolutions:

<i>First resolution

In compliance with the law of 10 August 1915 concerning commercial companies, as amended (the "Law"), the Sole

Shareholder resolves to dissolve the Company and to put it into liquidation.

<i>Second resolution

As a consequence of the above resolution, and notwithstanding the agenda of this meeting referring to the appointment

of  Fiduciaire  Marcel  Stephany  as  liquidator,  the  Sole  Shareholder  resolves  to  appoint  Mr.  Marcel  Stephany,  born  on
September 4, 1951, with professional address at 23, Cité Aline Mayrish, L-7568 Bereldange, Grand Duchy of Luxembourg
as liquidator of the Company (the "Liquidator").

The Liquidator has the broadest powers as provided for by articles 144 to 148bis of the Law.
The Liquidator may exempt the registrar of mortgages from proceeding with any automatic registration; renounce all

in rem rights, preferential rights, mortgages, actions for rescission; remove any attachment, with or without payment of
all the preferential or mortgaged registrations, transcriptions, attachments, oppositions or other encumbrances, remove
any outstanding charge in its sole discretion.

The Liquidator is relieved from inventory and may refer to the accounts of the Company.
The Liquidator may, under his responsibility, for special or specific operations, delegate to one or more proxies such

powers as it determines and for the period as he thinks fit.

The Liquidator may distribute the Company's assets to the Sole Shareholder in cash or in kind in his sole discretion.

Subject to the Law, such distribution may take the form of interim payments out of the surplus of the winding-up.

<i>Third resolution

The Sole Shareholder of the Company resolves to grant full discharge of liability to the managers of the Company for

the accomplishment of their mandate until the date of the present resolutions.

<i>Costs and Expenses

Any costs, expenses, remuneration or charges of any form whatsoever incumbent to the Company and charged to it

by reason of the present deed are assessed to amount to one thousand three hundred euro (EUR 1,300.-).

Whereas, the present deed is drawn up in Luxembourg, on the date stated at the beginning of this document.
The undersigned notary who speaks and understands English, states herewith that the present deed was drawn up in

English, followed by a French version thereof; on request of the appearing parties and in case of discrepancies between
the English and the French text, the English version will prevail.

The document having been read to the proxyholder of the appearing party known to the notary by name, first name,

civil status and residence, the proxyholder of the appearing parties signed the present deed together with the notary.

Suit la traduction en français du texte qui précède:

L'an deux mille treize le quatorze mai.
Par-devant Maître Francis Kesseler, notaire de résidence à Esch sur Alzette, Grand-Duché de Luxembourg,

A COMPARU:

93351

L

U X E M B O U R G

Imperial Holding SCA, société en commandite par actions, constituée selon les lois du Luxembourg, immatriculée

auprès du Registre de Commerce et des Sociétés de Luxembourg, sous le numéro B 117750, ayant son siège social au
2, avenue Charles de Gaulle, L-1653 Luxembourg,

ici représentée par Nouria Mokhnache, employée, demeurant à Luxembourg, en vertu d'une procuration sous seing

privé donnée le 25 avril 2013,

La procuration signée ne varietur par le mandataire de la partie comparante et par le notaire soussigné restera annexée

au présent acte pour être soumise avec lui aux formalités de l'enregistrement.

La partie comparante est l'associé unique («l'Associé Unique») de Impérial Financing S.à r.l. (ci-après la "Société"), une

société à responsabilité limitée, ayant son siège social au 2, avenue Charles de Gaulle, L-1653 Luxembourg, enregistrée
au Registre de Commerce et des Sociétés de Luxembourg, sous le numéro B 117.754, constituée selon acte reçu par
Maître Henri Hellinckx, notaire de résidence à Mersch, Grand-Duché de Luxembourg, en date du 22 juin 2006 publié au
Mémorial C, Recueil des Sociétés et Associations n° 1721 en date du 14 septembre 2006. Les statuts de la Société ont
été modifiés par un acte de Maître Joseph Elvinger, notaire de résidence à Luxembourg, Grand-Duché de Luxembourg
en date du 26 juillet 2010 et publié au Mémorial C, Recueil des Sociétés et Associations n° 2043 du 30 septembre 2010
et dernièrement modifié par un acte de Maître Francis Kesseler, notaire de résidence à Esch-sur-Alzette, Grand-Duché
de Luxembourg daté du 26 octobre 2011 et publié au Mémorial C, Recueil des Sociétés et Associations n° 3091 daté du
16 décembre 2011.

La partie comparante, représentant l'intégralité du capital social de la Société et ayant renoncé à toute convocation,

a requis le notaire instrumentant d'acter les résolutions suivantes:

<i>Première résolution

En conformité avec la loi du 10 août 1915 sur les sociétés commerciales, telle que modifiée (la "Loi"), l'Associé Unique

décide de dissoudre la Société et de la mettre en liquidation.

<i>Deuxième résolution

En conséquence de la résolution ci-dessus, l'Associé Unique décide de nommer Monsieur Marcel Stephany, né le 4

septembre 1951, ayant son adresse professionnelle au 23, Cité Aline Mayrish, L-7568 Bereldange, Grand-Duché de Lu-
xembourg en tant que liquidateur de la Société (le «Liquidateur»).

Le Liquidateur a les pouvoirs les plus étendus ainsi que prévu aux articles 144 à 148bis de la Loi.
Le Liquidateur peut exempter le registre des hypothèques de faire une inscription automatique; renoncer à tous les

droits réels, droits préférentiels, hypothèques, actions en rescision; enlever les charges, avec ou sans paiement de toutes
les inscriptions préférentielles ou hypothécaires, transcriptions, charges, oppositions ou autres empêchements ou enlever
toutes charges subsistantes selon sa volonté.

Le Liquidateur n'a pas à faire l'inventaire de la Société et peut se référer aux comptes de la Société.
Le Liquidateur pourra, sous sa responsabilité, pour des opérations spéciales ou spécifiques, déléguer à un ou plusieurs

mandataires une partie de ses pouvoirs dans une étendue et pour une durée qu'il fixera.

Le Liquidateur pourra distribuer les actifs de la Société à l'Associé Unique en numéraire ou en nature selon sa volonté.

Sous réserve des dispositions légales applicables, cette distribution pourra prendre la forme d'une avance sur le boni de
liquidation.

<i>Troisième résolution

L'Associé Unique de la Société décide d'octroyer décharge de responsabilité aux gérants de la Société pour l'accom-

plissement de leur mandat jusqu'à la date des présentes résolutions.

<i>Frais et Dépenses

Les frais, dépenses, rémunérations ou charges sous quelque forme que ce soit, incombant à la Société et mis à sa charge

en raison des présentes, sont estimés à mille trois cents euros (EUR 1.300,-).

Dont acte, passé à Luxembourg, à la date figurant en tête du présent acte.
Le notaire soussigné qui comprend et parle l'anglais, constate que le présent acte est rédigé en langue anglaise suivi

d'une version française; sur demande de la partie comparante et en cas de divergences entre le texte français et le texte
anglais, la version anglaise fait foi.

Et après lecture faite et interprétation donnée au mandataire de la partie comparante, connue du notaire instrumentant

par noms, prénoms usuels, état et demeure, le mandataire de la partie comparante a signé avec le notaire le présent acte.

Signé: Mokhnache, Kesseler.
Enregistré à Esch/Alzette Actes Civils, le 16 mai 2013. Relation: EAC/2013/6305. Reçu douze euros 12,00 €

<i>Le Receveur (signé): Santioni A.

POUR EXPEDITION CONFORME
Référence de publication: 2013083275/117.
(130102695) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

93352

L

U X E M B O U R G

FedEx International Holdings Limited (Luxembourg) S.C.S., Société en Commandite simple.

Capital social: USD 85.466,00.

Siège social: L-1313 Luxembourg, 5, rue des Capucins.

R.C.S. Luxembourg B 155.851.

In the year two thousand and thirteen, on the twenty-first day of May.
Before Maître Marc LOESCH, notary residing at Mondorf (Grand Duchy of Luxembourg), acting in replacement of

Maître Francis KESSELER, notary residing at Esch-sur-Alzette (Grand Duchy of Luxembourg) who will keep the original
of this deed.

Is held an extraordinary general meeting of the shareholders of "FedEx International Holdings Limited (Luxembourg)

S.C.S.", a Luxembourg "société en commandite simple", having its registered office located at 5, rue des Capucins, L-1313
Luxembourg and registered with the Luxembourg Trade and Companies Register under number B 155.851 (the "Com-
pany"), incorporated by a deed held under private seal on 29 September 2010, published in the "Mémorial C, Recueil des
Sociétés et Associations" (the "Mémorial") number 2433 dated 11 November 2010.

The articles of incorporation have been last amended by a deed of the undersigned notary in February 26 

th

 , 2013,

published in the Mémorial number 1053 dated 3 May 2013.

The meeting is presided by Mrs Sofia Afonso-Da Chao Conde, private employee, with professional address at 5, rue

Zénon Bernard, L-4030 Esch-sur-Alzette.

The chairman appoints as secretary Mrs Sophie HENRYON, private employee, with professional address at 5, rue

Zenon Bernard, L-4030 Esch-sur-Alzette and the meeting elects as scrutineer Mrs Claudia ROUCKERT, private employee,
with professional address at 5, rue Zenon Bernard, L-4030 Esch-sur-Alzette.

The chairman requests the notary to act that:
I.- The shareholders present or represented and the number of shares held by them are shown on an attendance list.

That list and proxies, having been signed "ne varietur" by the proxy- holders of the appearing persons and the undersigned
notary, shall remain annexed hereto to be registered with the present deed.

II.- As it appears from the attendance list, the 78,837 (seventy-eight thousand eight hundred thirty-seven) issued shares

of the Company with a nominal value of USD 1 (one United States Dollar) each, representing the whole share capital of
the Company, are represented so that the meeting can validly decide on all the items of the agenda, of which the share-
holders expressly state having been duly informed beforehand.

III.- The agenda of the meeting is the following:

<i>Agenda

1. Waiving of notice right;
2. Increase of the share capital of the Company by an amount of USD 6,629 (six thousand six hundred twenty-nine

United States Dollars) so as to raise the share capital from its current amount of USD 78,837 (seventy-eight thousand
eight hundred thirty-seven United States Dollars) to USD 85,466 (eighty-five thousand four hundred sixty-six United
States Dollars) by the issuance of 6,629 (six thousand six hundred twenty-nine) new limited shares with a nominal value
of USD 1 (one United States Dollar) each, subject to the payment of a global share premium amounting to USD 37,993,371
(thirty-seven million nine hundred ninety-three thousand three hundred seventy-one United States Dollars);

3. Subscription and payment by Federal Express Canada Holdings Ltd. for the new limited shares by way of a contri-

bution in cash;

4. New composition of the shareholding of the Company;
5. Amendment of the first paragraph of the article 6 of the articles of association of the Company in order to reflect

such actions; and

6. Miscellaneous.
After the foregoing was approved by the shareholders, the following resolutions have been taken:

<i>First resolution

It is unanimously resolved that the shareholders of the Company waive their right to the prior notice of the current

meeting, acknowledge being sufficiently informed on the agenda, consider the meeting to be validly convened and therefore
agree to deliberate and vote upon all the items of the agenda. It is further unanimously resolved that all the relevant
documentation has been put at the disposal of the shareholders of the Company within a sufficient period of time in order
to allow them to examine carefully each document.

<i>Second resolution

It is unanimously resolved to increase the share capital of the Company by an amount of USD 6,629 (six thousand six

hundred twenty-nine United States Dollars) so as to raise the share capital from its current amount of USD 78,837
(seventy-eight  thousand  eight hundred  thirty-seven United  States Dollars)  to  USD  85,466  (eighty-five  thousand  four

93353

L

U X E M B O U R G

hundred sixty-six United States Dollars) by the issuance of 6,629 (six thousand six hundred twenty-nine) new limited
shares with a nominal value of USD 1 (one United States Dollar) each (the "New Shares"), subject to the payment of a
global share premium amounting to USD 37,993,371 (thirty-seven million nine hundred ninety-three thousand three
hundred seventy-one United States Dollars) (the "Share Premium"), the whole to be fully paid up through a contribution
in cash made by Federal Express Canada Holdings Ltd., a corporation incorporated under the laws of the Province of
New Brunswick under corporate registration number 660067, having its registered office at 44 Chipman Hill, Suite 1000,
Saint John, NB E2L 2A9, Canada (the "Contributor"), of a global amount of USD 38,000,000 (thirty-eight million United
States Dollars) (the "Contribution").

<i>Third resolution

It is unanimously resolved to accept the subscription and the payment by the Contributor for the New Shares and for

the Share Premium through the Contribution.

<i>Intervention - Subscription - Payment

Thereupon intervenes the Contributor, hereby represented by Mrs. Sofia Afonso-Da Chao Conde, prenamed, by

virtue of a proxy given under private seal, here annexed, who declares to subscribe to the New Shares. The issue of the
New Shares is also subject to the payment of the Share Premium. The New Shares as well as the Share Premium have
been fully paid for by the Contributor through the Contribution, which Contribution is at the disposal of the Company.

<i>Evidence of the Contribution's existence

A proof of the Contribution has been given.

<i>Fourth resolution

As a consequence of the foregoing statements and resolutions, the shareholding of the Company is now composed

of:

- FedEx International Holdings Limited: 1 (one) unlimited share;
- Federal Express (Hong Kong) Limited: 20,000 (twenty thousand) limited shares; and
- Federal Express Canada Holdings Ltd.: 65,465 (sixty-five thousand four hundred sixty-five) limited shares.
The notary acts that (i) the 1 (one) unlimited share, and (ii) the 85,465 (eighty-five thousand four hundred sixty-five)

limited shares, representing the whole share capital of the Company are represented so that the meeting can validly
decide on the resolution to be taken below.

<i>Fifth resolution

As a consequence of the foregoing statements and resolutions and the Contribution having been fully carried out, it

is unanimously resolved to amend the first paragraph of article 6 of the Company's articles of association so as to read
as follows:

Art. 6. The issued share capital is fixed at USD 85,466 (eighty-five thousand four hundred sixty-six United States

Dollars) represented by 85,466 (eighty-five thousand four hundred sixty-six) issued shares with a nominal value of USD
1 (one United States Dollar) each, divided into 1 (one) unlimited share and 85,465 (eighty-five thousand four hundred
sixty-five ) limited shares."

No other amendment is to be made to this article.

<i>Estimate of costs

The costs, expenses, fees and charges, in whatsoever form, which are to be borne by the Company or which shall be

charged to it in connection with this deed, have been estimated at about four thousand euro (EUR 4,000.-).

There being no further business before the meeting, the same was thereupon closed.

Whereof the present notary deed was drawn up in Mondorf on the day named at the beginning of this document.
The document having been read to the appearing persons, they signed together with us, the notary, the present original

deed.

The undersigned notary who understands and speaks English states herewith that on request of the above appearing

persons, the present deed is worded in English followed by a French translation. On request of the same appearing persons
and in case of discrepancies between the English and the French text, the English version will prevail.

Traduction française du texte qui précède:

L'an deux mille treize, le vingt et unième jour du mois de mai.
Par-devant Maître Marc LOESCH, notaire de résidence à Mondorf (Grand-Duché de Luxembourg), agissant en rem-

placement de Maître Francis KESSELER, notaire de résidence à Esch-sur-Alzette (Grand-Duché de Luxembourg) lequel
dernier restera dépositaire de la présente minute.

93354

L

U X E M B O U R G

S'est tenue une assemblée générale extraordinaire des associés de «FedEx International Holdings Limited (Luxem-

bourg) S.C.S.», une société en commandite simple régie par le droit luxembourgeois, ayant son siège social sis au 5, rue
des Capucins, L-1313 Luxembourg et immatriculée auprès du Registre de Commerce et des Sociétés de Luxembourg
sous le numéro B 155.851 (la «Société»), constituée par acte tenu sous seing privé le 29 septembre 2010, publié au
Mémorial C, Recueil des Sociétés et Associations (le «Mémorial») numéro 2433 en date du 11 novembre 2010.

Les statuts de la Société ont été modifiés pour la dernière fois par acte tenu devant le notaire instrumentant le 26

février 2013, publié au Mémorial numéro 1053 en date du 3 mai 2013.

L'assemblée est présidée par Madame Sofia Afonso-Da Chao Conde, employée, avec adresse professionnelle au 5, rue

Zénon Bernard, L-4030 Esch-sur-Alzette.

Le président nomme comme secrétaire Madame Sophie HENRYON, employée, avec adresse professionnelle au 5, rue

Zénon Bernard, L-4030 Esch-sur-Alzette, et l'assemblée élit comme scrutateur Madame Claudia ROUCKERT, employée,
avec adresse professionnelle au 5, rue Zénon Bernard, L-4030 Esch-sur-Alzette.

Le président a requis du notaire instrumentant d'acter ce qui suit:
I.- Les associés présents ou représentés et le nombre de parts sociales détenues par ces derniers sont indiqués sur la

liste de présence. Cette liste de présence et les procurations ayant été signées «ne varietur» par les mandataires des
parties comparantes et le notaire instrumentant demeureront annexées au présent acte pour être soumis ensemble aux
formalités d'enregistrement.

II.- Il est établi suivant la liste de présence que les 78.837 (soixante-dix-huit mille huit cent trente-sept) parts sociales

de la Société ayant une valeur nominale de 1 USD (un Dollar américain) chacune, représentant la totalité du capital social
de la Société, sont représentées de sorte que l'assemblée peut valablement se prononcer sur tous les points de l'ordre
du jour sur lesquels les associés reconnaissent expressément avoir été dûment et préalablement informés.

III.- L'ordre du jour de l'assemblée est le suivant:

<i>Ordre du jour

1. Renonciation au droit de convocation;
2. Augmentation du capital social de la Société d'un montant de 6.629 USD (six mille six cent vingt-neuf Dollars

américains) afin de le porter de son montant actuel de 78.837 USD (soixante-dix-huit mille huit cent trente-sept Dollars
américains) à 85.466 USD (quatre-vingt-cinq mille quatre cent soixante-six Dollars américains) par l'émission de 6.629
(six mille six cent vingt-neuf) nouvelles parts sociales de commanditaire d'une valeur nominale de 1 USD (un Dollar
américain) chacune, soumise au paiement d'une prime d'émission globale d'un montant de 37.993.371 USD (trente-sept
millions neuf cent quatre-vingt-treize mille trois cent soixante et onze Dollars américains);

3. Souscription et paiement par Federal Express Canada Holdings Ltd. des nouvelles parts sociales de commanditaire

par voie d'un apport en numéraire;

4. Nouvelle composition de l'actionnariat de la Société;
5. Modification du premier paragraphe de l'article 6 des statuts de la Société afin de refléter ces actions; et
6. Divers.
Suite à l'approbation de ce qui précède par les associés, les résolutions suivantes ont été adoptées:

<i>Première résolution

Il est unanimement décidé que les associés de la Société renoncent à leur droit de recevoir convocation préalable

afférente à la présente assemblée, reconnaissent avoir été suffisamment informés de l'ordre du jour, considèrent avoir
été valablement convoqués et en conséquence acceptent de délibérer et voter sur tous les points figurant à l'ordre du
jour. Il est ensuite unanimement décidé que toute la documentation pertinente a été mise à la disposition des associés
de la Société dans un délai suffisant afin de leur permettre un examen attentif de chaque document.

<i>Seconde résolution

Il est unanimement décidé d'augmenter le capital social de la Société d'un montant de 6.629 USD (six mille six cent

vingt-neuf Dollars américains) afin de le porter de son montant actuel de 78.837 USD (soixante-dix-huit mille huit cent
trente-sept Dollars américains) à 85.466 USD (quatre-vingt-cinq mille quatre cent soixante-six Dollars américains) par
l'émission de 6.629 USD (six mille six cent vingt-neuf) nouvelles parts sociales de commanditaire d'une valeur nominale
de 1 USD (un Dollar américain) chacune (les «Nouvelles Parts Sociales»), soumise au paiement d'une prime d'émission
globale d'un montant de 37.993.371 USD (trente-sept millions neuf cent quatre-vingt-treize mille trois cent soixante-et-
onze Dollars américains) (la «Prime d'Emission»), le tout devant être entièrement libéré par voie d'apport en numéraire
par Federal Express Canada Holdings Ltd., une société constituée sous le droit de la province de New Brunswick sous
le numéro d'enregistrement 660067, ayant son siège social sis au 44 Chipman Hill, Suite 1000, Saint John, NB E2L 2A9,
Canada Apporteur»), d'un montant total de 38.000.000 USD (trente-huit millions de Dollars américains) (l'«Apport»).

<i>Troisième résolution

Il est unanimement décidé d'accepter la souscription et le paiement par l'Apporteur des Nouvelles Parts Sociales et

le paiement de la Prime d'Emission par voie de l'Apport.

93355

L

U X E M B O U R G

<i>Intervention - Souscription - Paiement

Intervient ensuite l'Apporteur, ici représenté par Mme Sofia Afonso-Da Chao Conde, prénommée, en vertu d'une

procuration donnée sous seing privé, annexée aux présentes, qui déclare souscrire aux Nouvelles Parts Sociales. L'émis-
sion des Nouvelles Parts Sociales est également soumise au paiement de la Prime d'Emission. Les Nouvelles Parts Sociales
ainsi que la Prime d'Emission ont été entièrement libérées par l'Apporteur par voie de l'Apport, lequel Apport est à la
disposition de la Société.

<i>Preuve de l'existence de l'Apport

Preuve de l'existence de l'Apport a été donnée.

<i>Quatrième résolution

En conséquence des déclarations et des résolutions qui précèdent, l'actionnariat de la Société est désormais composé

comme suit:

- FedEx International Holdings Limited: 1 (une) part sociale de commandité;
- Federal Express (Hong Kong) Limited: 20.000 (vingt mille) parts sociales de commanditaire; et
- Federal Express Canada Holdings Ltd.: 65.465 (soixante-cinq mille quatre cent soixante-cinq) parts sociales de com-

manditaire.

Le notaire établit que (i) l'unique part sociale de commandité et (ii) les 85.465 (quatre-vingt-cinq mille quatre cent

soixante-cinq) parts sociales de commanditaire, représentant l'intégralité du capital social de la Société, sont représentées
de sorte que la présente assemblée peut valablement décider de la résolution à prendre ci¬dessous.

<i>Cinquième résolution

En conséquence des déclarations et des résolutions qui précèdent, et l'Apport ayant été intégralement libéré, il est

unanimement décidé de modifier le premier paragraphe de l'article 6 des statuts de la Société pour lui donner la teneur
suivante:

« Art. 6. Le capital social de la Société est fixé à 85.466 USD (quatre-vingt-cinq mille quatre cent soixante-six Dollars

américains), représenté par 85.466 (quatre-vingt-cinq mille quatre cent soixante-six) parts sociales d'une valeur nominale
de 1 USD (un Dollar américain) chacune, divisée en 1 (une) part sociale de commandité et 85.465 (quatre-vingt-cinq mille
quatre cent soixante-cinq) parts sociales de commanditaire.»

Aucune autre modification n'a été faite à cet article.

<i>Estimation des coûts

Les coûts, frais, taxes et charges, sous quelque forme que ce soit, devant être supportés par la Société ou devant être

payés par elle en rapport avec le présent acte, ont été estimés à quatre mille euros (EUR 4.000,-).

Aucun autre point n'ayant à être traité devant l'assemblée, celle-ci a été clôturée.
Par suite, le présent acte notarié a été passé à Mondorf, au jour fixé en-tête de ce document.
Lecture ayant été faite de ce document aux personnes présentes, elles ont signé avec nous, notaire, l'original du présent

acte.

Le notaire instrumentant, qui comprend et parle anglais, déclare que sur demande des personnes présentes à l'as-

semblée, le présent acte est établi en anglais suivi d'une traduction en français. Sur demande des mêmes personnes
présentes, en cas de divergence entre les textes anglais et français, la version anglaise prévaudra.

Signé: Conde, Henryon, Rouckert, Loesch.
Enregistré à Esch/Alzette Actes Civils, le 24 mai 2013. Relation: EAC/2013/6663. Reçu soixante-quinze euros (75,- €).

<i>Le Receveur ff. (signé): M. Halsdorf.

Pour expédition conforme délivrée aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.
Référence de publication: 2013083185/206.
(130102704) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 25 juin 2013.

Asgard Hall Invest S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-1750 Luxembourg, 62, avenue Victor Hugo.

R.C.S. Luxembourg B 178.164.

STATUTEN

Im Jahre zweitausendunddreizehn, am siebzehnten Juni.
Vor dem unterschriebenen Notar Martine SCHAEFFER, mit Amtssitz in Luxemburg.

Ist erschienen:

93356

L

U X E M B O U R G

Herr Johannes WEDDING, diplomierter Kaufmann, geboren am 9. Juni 1964 in Freiburg im Breisgau, beruflich wohn-

haft in 6-10, Biebergasse, D-60313 Frankfurt am Main, hier rechtsmässig vertreten durch Herrn Georges MAJERUS,
Buchsachverständiger, beruflich wohnhaft in L-1750 Luxemburg, 62, avenue Victor Hugo, durch eine Vollmacht gegeben
am 27. Mai 2013 in Luxemburg, welche Vollmacht ne varietur gezeichnet, gegenwärtiger Urkunde beigebogen bleibt.

Vorbenannte Person ersucht den unterzeichneten Notar, die Satzungen einer von ihnen zu gründenden Aktiengesell-

schaft wie folgt zu dokumentieren.

Benennung - Sitz - Dauer - Gesellschaftszweck - Kapital

Art. 1. Zwischen den Vertragsparteien und allen Personen, welche später Aktionäre der Gesellschaft werden, wird

eine anonyme Aktiengesellschaft gegründet unter der Bezeichnung "Asgard Hall Invest S.A.".

Art. 2. Der Sitz der Gesellschaft befindet sich in der Gemeinde Luxemburg-Stadt, Grossherzogtum Luxemburg.
Durch einfachen Beschluss des Verwaltungsrates können Niederlassungen, Zweigstellen, Agenturen und Büros sowohl

im Großherzogtum Luxemburg als auch im Ausland errichtet werden.

Durch einfachen Beschluss des Verwaltungsrates kann der Sitz der Gesellschaft an jede andere Adresse innerhalb der

Gemeinde Luxemburg verlegt werden.

Sollte die normale Geschäftstätigkeit am Gesellschaftssitz oder der reibungslose Verkehr mit dem Sitz oder auch dieses

Sitzes mit dem Ausland durch außergewöhnliche Ereignisse politischer, wirtschaftlicher oder sozialer Art gefährdet wer-
den,  so  kann  der  Gesellschaftssitz  vorübergehend  und  bis  zur  völligen  Wiederherstellung  normaler  Verhältnisse  ins
Ausland verlegt werden. Diese einstweilige Maßnahme betrifft jedoch in keiner Weise die Nationalität der Gesellschaft,
die unabhängig von dieser einstweiligen Verlegung des Gesellschaftssitzes, luxemburgisch bleibt.

Die Bekanntmachung von einer derartigen Verlegung hat durch die Organe zu erfolgen, die mit der täglichen Ge-

schäftsführung beauftragt sind.

Art. 3. Die Dauer der Gesellschaft ist unbegrenzt.

Art. 4. Die Gesellschaft bezweckt den Erwerb, das Halten und die Entwicklung von Beteiligungen im ln- und Ausland

sowie die Durchführung damit verbundener zentraler Managementaufgaben und Finanzgeschäfte.

Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im ln- und Ausland errichten und sich an an-

deren  Unternehmen  im  ln-  und  Ausland  beteiligen  sowie  alle  Geschäfte  tätigen,  die  direkt  mit  ihrem  Zweck  in
Zusammenhang stehen. Die Gesellschaft kann im ln- und Ausland Grundeigentum erwerben, belasten, veräußern und
venwalten. Sie kann auch Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen, sowie Garantien und Bürgschaften
für Tochtergesellschaften und Dritte eingehen.

Art. 5. Das gezeichnete Aktienkapital beträgt 31.000.- EUR (einunddreissigtausend Euro) eingeteilt in 3.100 (dreitau-

sendeinhundert) Aktien mit einem Nominalwert von 10.- EUR (zehn Euro) pro Aktie.

Die Aktien sind Inhaberaktien.
Nach Wunsch der Aktionäre können Einzelaktien oder Zertifikate über eine oder mehrere Aktien ausgestellt werden.
Die Gesellschaft kann zum Rückkauf Ihrer eigenen Aktien schreiten, unter den durch das Gesetz vorgesehenen Be-

dingungen.

Unter den gesetzlichen Bedingungen kann ebenfalls das Gesellschaftskapital erhöht oder erniedrigt werden.

Verwaltung - Überwachung

Art. 6. Die Gesellschaft wird durch einen Verwaltungsrat verwaltet, der aus mindestens drei Mitgliedern besteht, die

keine Aktionäre sein müssen, welche von der Generalversammlung für eine Dauer ernannt werden, die sechs Jahre nicht
überschreiten darf. Sie können von der Generalversammlung jederzeit abberufen werden.

Hat die Gesellschaft nur einen Aktionär kann der Verwaltungsrat, in Übereinstimmung mit dem Gesetz vom 25. August

2006, aus nur einem Mitglied bestehen, welcher nicht Aktionär zu sein braucht.

Wird die Stelle eines Mitgliedes des Verwaltungsrates frei, so können die verbleibenden Mitglieder das frei gewordene

Amt vorläufig besetzen.

Art. 7. Der Verwaltungsrat wählt unter seinen Mitgliedern einen Vorsitzenden. Der erste Vorsitzende wird von der

Generalversammlung gewählt. Im Falle der Verhinderung des Vorsitzenden übernimmt das vom Verwaltungsrat bes-
timmte Mitglied dessen Aufgaben.

Der Verwaltungsrat wird vom Vorsitzenden oder auf Antrag von zwei Verwaltungsratsmitgliedern einberufen.
Der Verwaltungsrat ist nur beschlussfähig, wenn die Mehrheit seiner Mitglieder anwesend oder vertreten ist, wobei

ein Verwaltungsratsmitglied jeweils nur einen Kollegen vertreten kann.

Die Verwaltungsratsmitglieder können ihre Stimme auch schriftlich, fernschriftlich, telegraphisch oder per Telefax

abgeben. Fernschreiben, Telegramme und Telefaxe müssen schriftlich bestätigt werden.

Ein schriftlich gefasster Beschluss, der von allen Verwaltungsratsmitgliedern genehmigt und unterschrieben ist, ist ge-

nauso rechtswirksam wie ein anlässlich einer Verwaltungsratssitzung gefasster Beschluss.

93357

L

U X E M B O U R G

Art. 8. Die Beschlüsse des Verwaltungsrates werden mit absoluter Stimmenmehrheit getroffen. Bei Stimmengleichheit

ist die Stimme des Vorsitzenden ausschlaggebend.

Art. 9. Die Protokolle der Sitzungen des Verwaltungsrates werden von den in den Sitzungen anwesenden Mitgliedern

unterschrieben.

Die Beglaubigung von Abzügen oder Auszügen erfolgt durch ein Verwaltungsratsmitglied oder durch einen Bevoll-

mächtigten.

Art. 10. Der Verwaltungsrat hat die weitestgehenden Befugnisse, um die Gesellschaftsangelegenheiten zu führen und

die Gesellschaft im Rahmen des Gesellschaftszweckes zu verwalten.

Er ist für alles zuständig, was nicht ausdrücklich durch das Gesetz und durch die vorliegenden Satzungen der Gene-

ralversammlung vorbehalten ist.

Art. 11. Der Verwaltungsrat kann seinen Mitgliedern oder Dritten, welche nicht Aktionäre zu sein brauchen, seine

Befugnisse zur täglichen Geschäftsführung übertragen. Die Übertragung an ein Mitglied des Verwaltungsrates bedarf der
vorhergehenden Ermächtigung durch die Generalversammlung.

Ausnahmsweise wird das erste delegierte Verwaltungsratsmitglied durch die Generalversammlung ernannt.

Art. 12. Die Gesellschaft wird nach außen verpflichtet durch die gemeinsame Unterschrift von zwei Verwaltungsrat-

mitgliedern oder durch die Einzelunterschrift eines im Rahmen der ihm erteilten Vollmachten handelnden Delegierten
des Verwaltungsrates.

Sollte unter Anwendung und gemäß Artikel 51 des Gesetzes vom 25. August 2006 der Verwaltungsrat aus nur einem

Mitglied bestehen, so wird die Gesellschaft nach außen durch die alleinige Unterschrift des Verwaltungsratsmitgliedes
verpflichtet.

Art. 13. Die Tätigkeit der Gesellschaft wird durch einen oder mehrere von der Generalversammlung ernannte Kom-

missare überwacht, die ihre Zahl und ihre Vergütung festlegt.

Die Dauer der Amtszeit der Kommissare, wird von der Generalversammlung festgelegt. Sie kann jedoch sechs Jahre

nicht überschreiten.

Generalversammlung

Art. 14. Die Generalversammlung vertritt alle Aktionäre. Sie hat die weitestgehenden Vollmachten um über die An-

gelegenheiten  der  Gesellschaft  zu  befinden.  Die  Einberufung  der  Generalversammlung  erfolgt  mittels  den  gesetzlich
vorgesehenen Bestimmungen.

Art. 15. Die jährliche Generalversammlung tritt in dem im Einberufungsschreiben genannten Ort zusammen und zwar

am letzten Freitag des Monates Mai um 10.00 Uhr.

Falls der vorgenannte Tag ein gesetzlicher Feiertag ist, findet die Versammlung am ersten nachfolgenden Werktag statt.

Art. 16. Der Verwaltungsrat oder der oder die Kommissare können eine außergewöhnliche Generalversammlung

einberufen. Sie muss einberufen werden, falls Aktionäre, die mindestens (20%) zwanzig Prozent des Gesellschaftskapitals
vertreten, einen derartigen Antrag stellen.

Die Stimmabgabe bei der Abstimmung anlässlich dieser außerordentlichen Generalversammlungen kann per Prokura

oder per Brief, Telex, Fax usw. erfolgen.

Jede Aktie gibt ein Stimmrecht von einer Stimme, mit Ausnahme der gesetzlichen Einschränkungen.

Art. 17. Jede ordentliche oder außerordentliche Generalversammlung kann nur gültig über die Tagesordnung befinden,

wenn die Gesellschafter in den gesetzlich vorgesehenen Verhältnissen anwesend oder vertreten sind.

Geschäftsjahr - Gewinnbeteiligung

Art. 18. Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Januar und endet am 31. Dezember jeden Jahres.
Der Verwaltungsrat erstellt die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung.
Der Verwaltungsrat legt den Kommissaren die Bilanz und die Gewinn-und Verlustrechnung mit einem Bericht über

die Geschäfte der Gesellschaft spätestens einen Monat vor der Jahresgeneralversammlung vor.

Art. 19. Der Bilanzüberschuss stellt nach Abzug der Unkosten und Abschreibungen den Nettogewinn der Gesellschaft

dar. Von diesem Gewinn sind 5% (fünf Prozent) für die Bildung einer gesetzlichen Rücklage zu verwenden; diese Verp-
flichtung wird aufgehoben, wenn die gesetzliche Rücklage 10% (zehn Prozent) des Gesellschaftskapitals erreicht.

Der Saldo steht zur freien Verfügung der Generalversammlung.
Mit Zustimmung des Kommissars und unter Beachtung der diesbezüglichen Vorschriften, kann der Verwaltungsrat

Zwischendividenden ausschütten.

Die Generalversammlung kann beschließen, Gewinne und ausschüttungsfähige Rücklagen zur Kapitaltilgung zu benu-

tzen, ohne Durchführung einer Kapitalherabsetzung.

93358

L

U X E M B O U R G

Auflösung - Liquidation

Art. 20. Die Gesellschaft kann durch Beschluss der Generalversammlung aufgelöst werden, welcher unter den gleichen

Bedingungen gefasst werden muss wie die Satzungsänderungen.

Im Falle der Auflösung der Gesellschaft, vorzeitig oder am Ende ihrer Laufzeit, wird die Liquidation durch einen oder

mehrere Liquidationsverwalter durchgeführt, die natürliche oder juristische Personen sind und die durch die General-
versammlung unter Festlegung ihrer Aufgaben und Vergütungen ernannt werden.

Allgemeine Bestimmungen

Art. 21. Für alle Punkte, die nicht in dieser Satzung festgelegt sind, verweisen die Gründer auf die Bestimmungen des

Gesetzes vom 10. August 1915 über die Handelsgesellschaften sowie auf die späteren Änderungen.

<i>Übergangsbestimmungen

1. Die erste jährliche Hauptversammlung findet im Jahre 2014 statt.
2. Das erste Geschäftsjahr beginnt am Tag der heutigen Gründung und endet am 31. Dezember 2013.

<i>Bescheinigung

Der unterzeichnete Notar bescheinigt, dass die Bedingungen von Artikel 26 des Gesetzes vom 10. August 1915 über

die Handelsgesellschaften erfüllt sind.

<i>Schätzung der Gründungskosten

Die Gründer schätzen die Kosten, Gebühren und jedwelche Auslagen, welche der Gesellschaft aus Anlass gegenwär-

tiger Gründung erwachsen, auf 1.500.- EUR (eintausendfünfhundert Euro).

<i>Kapitalzeichnung

Die 3.100 Aktien wurden wie folgt gezeichnet:

Johannes WEDDING, vorbenannt, wie vertreten: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3.100 Aktien
Total: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3.100 Aktien

Sämtliche Aktien wurden zu 100% (hundert Prozent) in bar eingezahlt, so dass der Gesellschaft ab heute die Summe

von 31.000.- EUR (einunddreissigtausend Euro) zur Verfügung steht, worüber dem Notar der Nachweis erbracht wurde.

<i>Ausserordentliche Generalversammlung

Sodann haben die Erschienenen sich zu einer außerordentlichen Generalversammlung der Aktionäre, zu der sie sich

als ordentlich einberufen betrachten, zusammen gefunden und einstimmig folgende Beschlüsse gefasst:

1.- Die Zahl der Verwaltungsratsmitglieder wird festgelegt auf 3 (drei) diejenige der Kommissare wird festgelegt auf 1

(einen).

2.- Die Mandate der Verwaltungsratsmitglieder und des Kommissars enden mit der ordentlichen Jahresgeneralver-

sammlung des Jahres 2018.

3.- Zu Verwaltungsratsmitgliedern werden ernannt:
- Georges MAJERUS, Buchsachverständiger, geboren in Düdelingen (Luxemburg) am 8. Juli 1965, mit Geschäftsanschrift

in L-1750 Luxemburg, 62, avenue Victor Hugo.

- Yvette VERSCHUREN, Privatangestellte, geboren am 27. November 1962 in Luxemburg, mit Geschäftsanschrift in

L-1750 Luxemburg, 62, avenue Victor Hugo.

- Johannes WEDDING, diplomierter Kaufmann, geboren am 9. Juni 1964 in Freiburg im Breisgau, beruflich wohnhaft

in 6-10, Biebergasse, D-60313 Frankfurt am Main.

4.- Zum geschäftsführenden Verwaltungsratsmitglied wird ernannt bis zur Versammlung des Jahres 2018: Georges

MAJERUS, vorgenannt.

5.- Zum Kommissar wird ernannt bis zur Versammlung des Jahres 2018:
FIDES INTER-CONSULT S.A., mit Gesellschaftssitz in L-1750 Luxembourg, 62, avenue Victor Hugo und eingetragen

im luxemburgischen Handelsregister unter der Nummer B 52.925.

6.- Der Gesellschaftssitz befindet sich auf folgender Adresse:
62, avenue Victor Hugo, L-1750 Luxemburg.

Worüber Urkunde, aufgenommen in Luxemburg, im Jahre, Monat und Tage wie eingangs erwähnt.
Und nach Vorlesung, haben die vorgenannten Komparenten zusammen mit dem instrumentierenden Notar die vor-

liegende Urkunde unterschrieben.

Signé: G. Majerus et M. Schaeffer.
Enregistré à Luxembourg Actes Civils, le 18 juin 2013. LAC/2013/27893. Reçu soixante-quinze euros EUR 75,-

<i>Le Receveur (signé): Irène THILL.

93359

L

U X E M B O U R G

POUR EXPEDITION CONFORME, délivrée à la demande de la prédite société, sur papier libre, aux fins de publication

au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 25 juin 2013.

Référence de publication: 2013083716/171.
(130103384) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 26 juin 2013.

Belvaux Lotissement S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-5280 Sandweiler, Zone Industrielle Rôlach.

R.C.S. Luxembourg B 133.819.

<i>Extrait du procès-verbal de l'assemblée générale des actionnaires de la société Belvaux Lotissement S.A., établie et ayant son siège
social à Z.I. Rôlach L-5201 Sandweiler, inscrite au registre de commerce de Luxembourg, section B, sous le numéro 133819 et qui

<i>s'est tenue à Luxembourg en date du 25 avril 2013.

L'assemblée a décidé:
De réélire les administrateurs jusqu'à l'assemblée qui se tiendra en l'année 2019
- Monsieur Sgreccia Marco
- Monsieur Marochi Fabio
- Monsieur Sgreccia Gianfranco
De réélire l'administrateur-délégué jusqu'à l'assemblée qui se tiendra en l'année 2019
- Monsieur Marochi Fabio
De nommer comme nouveau commissaire aux comptes la société Premium Advisory Partners S.A. ayant son siège

social à L-1319 Luxembourg, rue Cents, 126 inscrite au Registre de Commerce et des Sociétés sous le numéro B 136449
jusqu'à l'Assemblée Générale qui se tiendra en 2019, étant donné que le mandat de Premium Investment Partners S.A.
est venu à terme.

La résolution ayant été adoptée à l'unanimité, la totalité du capital étant représenté.

Luxembourg, le 19 juin 2013.

<i>Pour la société
Mandataire

Référence de publication: 2013083778/25.
(130104138) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 26 juin 2013.

Ecotrade Commodities S.A., Société Anonyme,

(anc. Ecotank S.A.).

Siège social: L-1212 Luxembourg, 14A, rue des Bains.

R.C.S. Luxembourg B 119.021.

Les statuts coordonnés de la société ont été déposés au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.
Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 25 juin 2013.

Référence de publication: 2013083901/11.
(130103315) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 26 juin 2013.

Ektornet Latvia S.A., Société Anonyme.

Siège social: L-2449 Luxembourg, 25A, boulevard Royal.

R.C.S. Luxembourg B 149.317.

Les comptes annuels de 2012 ont été clôturés au 31 Décembre 2012 et approuvés lors de l’assemblée ordinaire des

actionnaires le 10 mai 2013 au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg.

Pour mention aux fins de la publication au Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations.

Luxembourg, le 26 juin 2013.

Référence de publication: 2013083905/11.
(130103874) Déposé au registre de commerce et des sociétés de Luxembourg, le 26 juin 2013.

Editeur:

Service Central de Législation, 43, boulevard F.-D. Roosevelt, L-2450 Luxembourg

Imprimeur: Association momentanée Imprimerie Centrale / Victor Buck

93360


Document Outline

402 Consulting S.à r.l.

Accendo Capital

Accession Fund Holding Beta S.à r.l.

ADB Luxembourg S.A.

ADP I Luxembourg II S.à r.l.

AEIF LH Sub 02 S.à r.l.

Aida S.A.

Alphabet S.A.

Alpha I VC Sicar S.A.

Altec S.à r.l.

Ardagh Group S.A.

Aria Structured Investments S.à r.l.

Art Conseil

Asgard Hall Invest S.A.

Ashton Moss Holdings S.à r.l.

Associated Dexia Technology Services

Ateliers de Décoration François Dumont

Atlas SICAV - FIS

Atlas SICAV - FIS

Belvaux Lotissement S.A.

Dreamspace S.A.

Earlybird Luxembourg Management S.A.

ECommerce Holding I S.à r.l.

Ecotank S.A.

Ecotrade Commodities S.A.

Ektornet Latvia S.A.

Elvira Investments S.àr.l.

Enovos Luxembourg S.A.

Eurocharter S.A.

FedEx International Holdings Limited (Luxembourg) S.C.S.

Imperial Financing S.à r.l.

Samir S.A.

Sartos Investments S.A.

Solaica Power Holding S.à r.l.

SPT Energy (Luxembourg) S.à r.l.

Stanislas S.A.

TA Reinsurance S.A.

Team Industries International

Team Industries International

Telematica Bedrijven S.A.

Tengizchevroil Finance Company S.à r.l.

Texlam S.A.

Textil Project S.A.

The Building Block Equity Fund S.A., SICAR

Theta Phi S.à r.l.

TK Aluminum Luxembourg Finance S.à r.l.

TK Aluminum U.S. S.à r.l.

TK SEI Luxembourg S.à r.l.

Tracol Renovation S.à r.l.

Tuskar

TYproduction S.àr.l.

Um Kläppchen S.à.r.l.

Valfrais-Lux S.A.

Vecotrade S.A.

Vesalius Biocapital Partners S.à r.l.

Vicari S.A., SPF

Vie Key Consulting S.à r.l.